Kurzantwort-Fragen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 1.9 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Kurzantwort-Fragen.


Bei einer Kurzantwort-Frage muss der Teilnehmer die Antwort in Form eines Wortes oder einer Wortgruppe angeben. Die Antwort des Teilnehmers muss mit einer der vom Trainer vorgegeben möglichen Antworten exakt übereinstimmen. Der Trainer legt fest, ob bei der Antwort Groß-/Kleinschreibung berücksichtigt wird oder nicht. Es empfiehlt sich, die gesuchte Antwort so kurz wie möglich zu halten, um Fehlern durch in der Formulierung vorzubeugen.

Beachten Sie bitte, dass Kurzantwort-Fragen in Tests und Lektionen unterschiedlich funktionieren, näheres dazu weiter unten!

Konfiguration

  1. Wählen Sie eine Kategorie.
  2. Wählen Sie einen aussagekräftigen Titel der Frage. Über diesen Titel wird die Frage in der Fragen-Datenbank identifiziert.
  3. Geben Sie den Fragetext im gleichnamigen Text-Bereich ein. Tipp: Wenn die Antwort eine Lücke im Fragetext füllen soll, markieren Sie diese Lücke am besten mit Unterstrichen.
  4. Falls Sie ein Bild zu Ihrer Frage hinzufügen möchten, wählen Sie die entsprechende Grafikdatei im Auswahlmenü Abbildung einfügen aus (Sie müssen die Datei vorher in Moodle hochgeladen haben). Wenn Sie die Darstellung der Grafik genauer spezifizieren möchten, dann binden Sie das Bild besser direkt unter Nutzung des HTML-Editors für den Fragetext ein.
  5. Wählen Sie eine Standardbewertung (Punkte) für Ihre Frage - das ist die maximale Punktzahl, die Sie für die richtige Beantwortung der Frage vergeben möchten.
  6. Legen Sie den Abzugsfaktor fest (Details siehe unten).
  7. Ab Moodle 1.7 können Sie ein Standard-Feedback angeben. Dieser Text wird dem Teilnehmer angezeigt, nachdem er die Frage beantwortet hat.
  8. Wählen Sie, ob Groß-/Kleinschreibung beachtet werden soll.
  9. Geben Sie im Bereich Antwort 1 Ihre Antwort und die zugehörige Bewertung an. Optional können Sie ein Feedback zur Antwort eingeben.
  10. Sie können so viele Antwort-Bereiche ausfüllen, wie Sie möchten. Sie können in Ihren Antworten Jokerzeichen verwenden. Es empfiehlt sich, als letzte mögliche Antwort das Asterisk-Zeichen * anzugeben (es steht für beliebige Zeichen/Eingaben) - damit werden alle sonstigen falschen Antworten abgefangen.
  11. Klicken Sie abschließend auf den Button Änderungen speichern.

Abzugsfaktor

Der Abzugsfaktor ist nur relevant, wenn die Frage in einem Test im adaptiven Modus zum Einsatz kommt, d.h. wenn der Teilnehmer die Frage innerhalb eines Testversuchs wiederholt beantworten darf. Wenn der Abzugsfaktor größer als 0 ist, dann wird dieser Anteil bei jeder Falschantwort von der höchstmöglichen Punktzahl abgezogen. Z.B. wenn der Abzugsfaktor 2 und die erreichbare Punktzahl für die Frage 10 ist, dann werden bei jeder Falschantwort 10 x 0.2 = 2 Punkte abgezogen.

Jokerzeichen

Sie können das Asterisk-Zeichen * als Jokerzeichen verwenden. Dieses Jokerzeichen ersetzt eine beliebige Folge von Zeichen.

Beispiel: Verwenden Sie
An*ung
als Platzhalter für jede Antwort, die mit "An" beginnt und mit "ung" endet. Wenn in Ihrer möglichen Antwort tatsächlich ein Asterisk-Zeichen vorkommt, dann müssen Sie dem Teichen ein \-Zeichen voranstellen, also
\*
in Ihrer Antwort schreiben. Wenn Sie eine Frage mit zwei Antworten "Brennstoff" und "Sauerstoff" haben, sollte sich die Zahl der möglichen Antworten begrenzen lassen, indem Sie als Antwort
Brennstoff*Sauerstoff 100%
angeben. Mit dieser Vorgabe würden folgende Teilnehmereingaben als richtig gewertet werden: "Brennstoff Sauerstoff", "Brennstoff, Sauerstoff", "Brennstoff; Sauerstoff", "Brennstoff und Sauerstoff", "Brennstoff & Sauerstoff", "Brennstoff && Sauerstoff". Es würde aber auch "Brennstoff oder Sauerstoff", "Brennstoff, aber nicht Sauerstoff" sowie "Brennstoff|Sauerstoff" als richtig gewertet werden, was sicher nicht in Ihrem Sinne wäre.

Hier finden Sie einige Antwortmöglichkeiten und Bewertungen für die Frage "Was wird in einer Rakete verbrannt?".

  1. Brennstoff*Sauerstoff
    mit der Bewertung 100%
  2. *Brennstoff*
    mit der Bewertung 50%
  3. *Sauerstoff*
    mit der Bewertung 50%
  4. *Luft*
    mit der Bewertung 40%
  5. *
    mit der Bewertung 0%

Die Reihenfolge, in der Sie Ihre Antworten angeben, ist entscheidend! Die Teilnehmereingaben werden nacheinander mit Ihren Antwortvorgaben verglichen. Sobald eine Übereinstimmung gefunden wird, stoppt der Vergleichsprozess. Wird keine Übereinstimmung gefunden, werden 0 Punkte vergeben. Es empfiehlt sich, als letzte mögliche Antwort das Asterisk-Zeichen * anzugeben (es steht für beliebige Zeichen/Eingaben) - damit werden alle sonstigen falschen Antworten abgefangen.

Wenn Sie keine Jokerzeichen verwenden, muss die Teilnehmereingabe exakt mit einer von Ihnen vorgegebenen Antwort übereinstimmen: Achten Sie also auf korrekte Schreibweise!

Feedback für falsche Antworten

Bei einer Kurzantwort-Frage möchten Sie normalerweise nur eine begrenzte Zahl von Teilnehmereingaben als richtig oder teilweise richtig akzeptieren. Wenn Sie bei einer falschen Teilnehmereingabe ein Feedback geben möchten, dann müssen Sie die als richtig bzw. teilweise richtig akzeptierten Antworten explizit angeben und als letzte Antwort * angeben mit einer Bewertung von 0 P% und einem Feedback für die falsche Antwort.

Dann wird jede Teilnehmereingabe, die nicht mit einer der akzeptierten Antworten übereinstimmt, als falsch bewertet und das Feedback für die falsche Antwort angezeigt.

Beispiel:

Was ist ein Kaninchen?

Antwort 1: Tier
Feedback: richtig
Bewertung: 100%

Antwort 2: Säugetier
Feedback: richtig
Bewertung: 100%

Antwort 3: Wirbeltier
Feedback: richtig
Bewertung: 100%

Antwort 4: *
Feedback: Das ist falsch!
Bewertung: 0%

Tipp

Es empfiehlt sich, eine Kurzantwort-Frage in einem Übungstest ohne Bewertung zu testen, um mögliche Antworten zu finden, an die Sie selbst nicht gedacht haben. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Geben Sie bei der Erstellung Ihrer Kurzantwort-Frage einige mögliche Antworten an, die aus Ihrer Sicht nahe liegen.
  2. Binden Sie diese Frage in einen Übungstest ohne Bewertung ein und teilen Sie Ihren Teilnehmern mit, dass Sie eine neue Frage testen.
  3. Wenn der Übungstest abgeschlossen ist, prüfen Sie die Antworten, die Ihre Teilnehmer gegeben haben und fügen Sie ggf. weitere mögliche Antworten zu Ihrer Kurzantwort-Frage hinzu.

Kurzantwort-Fragen in Lektionen

Kurzantwort-Fragen sehen aus Teilnehmersicht in Tests und Lektionen gleich aus. Sie unterscheiden sich jedoch in der Trainersicht. Dieser Artikel beschreibt die Handhabung von Kurzantwort-Fragen in Tests. Zu Besonderheiten von Multiple-Choice-Fragen in Lektionen lesen Sie diesen Artikel.

Siehe auch