Installation in Kürze

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 1.9 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Installation in Kürze.

Dieser Artikel ist für Administratoren gedacht, die schon einmal Moodle installiert haben und eine kurze Gedächtnisstütze zur Erinnerung suchen. Ebenso ist er geeignet, um sich einen Überblick über den Installationsablauf zu verschaffen, bevor man die detaillierte Anleitung befolgt.

Vorbereitung

  • Installieren Sie PHP und die notwendigen PHP-Erweiterungen, eine von Moodle unterstützte Datenbank wie z.B. MySQL und einen Webserver auf dem Rechner, auf dem Moodle laufen soll.
  • Legen Sie eine leere Datenbank mit UTF-8 Codierung (z.B. moodle) und einen Datenbanknutzer mit entsprechenden Zugriffsrechten auf diese Datenbank an.
  • Legen Sie ein Datenverzeichnis außerhalb Ihres Webserver-Verzeichnisses an (z.B. moodledata).
  • Stellen Sie sicher, dass das Datenverzeichnis dem Webserver gehört und dieser dort Lese-, Schreib- und AusführRechte hat.
  • Laden Sie Moodle in der aktuellen Version auf den Rechner.

Installation

  • Entpacken Sie die Dateien und kopieren Sie diese in das Webserver-Verzeichnis oder ein darin enthaltenes Unterverzeichnis.
  • Gehen Sie auf http://yourserver/install.php oder http://yourserver/subfolders/install.php, um den Installationsprozess zu starten.
  • Laden Sie die Konfigurationsdatei config.php von Ihrem Webserver herunter und kopieren Sie sie in das Moodle-Verzeichnis des Webservers, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

Konfiguration

  • Wenn Sie den GPL Lizenzbedingungen zustimmen, können Sie fortfahren.
  • Geben Sie Ihrer Moodle-Installation einen Namen und eine Beschreibung.
  • Konfigurieren Sie das Administrator-Nutzerkonto.

Sonstiges

Wenn Sie Moodle installiert und alle Einstellungen getroffen haben, müssen Sie noch abschließend den Cron-Job und die automatische Kurssicherung einrichten.

Das war's! Herzlichen Glückwunsch :-)!

Siehe auch