Webserver-Konfiguration

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 1.9 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Webserver-Konfiguration.


Damit Moodle richtig funktioniert, müssen eine Reihe von Webserver-Einstellungen vorgenommen werden.

Konfiguration in der Datei httpd.conf

Zuerst kontrollieren Sie, ob der Webserver eine Datei index.php als Standardseite verwendet (und evtl. weitere, z.B. index.html, default.htm usw.). Bei einem Apache-Webserver wird dies über den Parameter DirectoryIndex in der Konfigurationsdatei httpd.conf gesteuert. Die entsprechende Zeile sieht etwa so aus:

  DirectoryIndex index.php index.html index.htm

Achten Sie darauf, dass index.php in der Aufzählungsliste steht (bevorzugt an erster Stelle - aus Effizienzgründen).

Zweitens sollten Sie, wenn Sie einen Apache 2 benutzen, die Variable AcceptPathInfo auf On setzen. Damit wird Skripten erlaubt, Argumente wie http://server/file.php/arg1/arg2 weiterzureichen. Das ist wichtig, um relative Links zwischen Ihren Kurselementen zu ermöglichen. Außerdem erhöht es die Geschwindigkeit für die Nutzer Ihrer Moodle-Installation.

  AcceptPathInfo on

Bei Apache 1 ist diese Einstellung nicht nötig.