Unicode

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 1.9 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Unicode.

Über Unicode

Unicode, oder UTF-8, ist ein Zeichensatz, der nahezu alle Sprachen sowie viele Sonderzeichen wissenschaftlicher, mathematischer und technischer Dokumente unterstützt. Moodle verwendet Unicode (optional in 1.6 und 1.7, obligatorisch ab 1.8), um eine umfassendere Unterstützung verschiedenster Sprachen zu gewährleisten.

In MySQL muss die Kollation der Datenbank vor der Anlage der Moodle-Tabellen auf Unicode gesetzt werden. Es finden zwei verschiedene Kollationen Anwendung: utf8_general_ci (Voreinstellung) and utf8_unicode_ci. utf8_general_ci ist etwas schneller, jedoch ungenauer als utf8_unicode_ci in der Darstellung aller möglichen Sprachzeichen. Moodles Tabellen werden daher üblicherweise in der Kollation utf8_unicode_ci aufgesetzt. Die Unterschiede zwischen diesen beiden Kollationen werden hier diskutiert.


Die Free On-line Unicode Character Map erlaubt Ihnen, zu ermitteln, welche Zeichen von Ihrem Browser unterstützt werden (oder auch nicht) und welchen Code Sie zu deren Darstellung benötigen. Günstigerweise können Sie die Zeichen in Ihrem Browser zur besseren Lesbarkeit vergrössern ([Strg]+[+] bei Firefox). Bei Interesse an mathematischen Symbolen sollten Sie sich die Liste "22 Mathematical Operators" näher ansehen, Chemiker sollten einen Blick auf Liste "21" werfen.

Für die Free offline java application, muss Java bei Ihnen installiert sein. wobei die Laufzeitumgebung ausreichend ist. Klicken Sie auf die JAR-Datei. Wählen Sie "Insert symbol", und ein Popup-Fenster lässt Sie Zeichen aus unterschiedlichsten kategorien auswählen.

Moodle selbst unterstützt mathematische Ausdrücke mittels des integrierten TeX-Filter, dennoch ist Unicode an manchen Stellen unerlässlich - so werden z.B. bei Lückentext-Fragen die "\"-Zeichen für TeX fehlinterpretiert, Unicode-Zeichen jedoch nicht. Ausdrücke können mit Unicode erweitert werden.

Zu Unicode migrieren

Vor Moodle 1.6 wurde UTF-8 von Moodle in keiner Sprache unterstützt, die Kodierung der gespeicherten Daten beruhten primär auf der Spracheinstellung des jeweiligen Kurses. Seit Moodle 1.6 werden alle Sprachen nach UTF-8 konvertiert und können parallel auf derselben Seite angezeigt werden. Moodle 1.6 und 1.7 verfügen über eine Routine um die Datenbank von jeglicher Kodierung auf UTF-8 zu konvertieren.

Seit Moodle 1.8 ist diese Routine nicht mehr beinhaltet - es wird davon ausgegangen, dass eine UTF-8-Datenbank verwendet wird.

Daher muss bei Upgrade von 1.5 oder früher, zunächst auf Moodle 1.6 oder 1.7 upgedated werden, um in diesem Schritt die datenbank auf UTF-8 zu setzen. Erst dann kann das Update auf 1.8 erfolgen. Ebenfalls muss bei einem Update von 1.6 oder 1.7 zunächst die Datenbank konvertiert werden, bevor letztlich auf 1.8 upgedated werden kann.

Siehe auch