Rollen und Rechte

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 1.9 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Rollen und Rechte.


Moodle1.7

Das Rollen- und Rechtesystem wurde mit der Moodle-Version 1.7. vollständig überarbeitet. Damit ist es möglich, sehr flexibel zu konfigurieren, wie Nutzer/innen in unterschiedlichen Rollen im System miteinander interagieren. In früheren Moodle-Versionen gab es nur sechs Rollen: Gast, Teilnehmer/in, Trainer/in ohne Bearbeitungsrechte, Trainer/in, Kursverwalter/in und Administrator/in, und diese Rollen hatten ganz bestimmte Rechte, die nicht verändert werden konnten. Diese sogenannten Basisrollen gibt es auch im neuen Rollen- und Rechtesystem (ab der Moodle-Version 1.7). Mit dem neuen System kann man jedoch für jede einzelne Basisrolle detailliert konfigurieren, was sie darf oder nicht, sowie eigene neue Rollen anlegen und frei konfigurieren.

Definitionen

Rolle
Eine Rolle definiert den Status eines Nutzers. Sie bestimmt, was ein Nutzer im System bzw. einem bestimmten Kontext darf.
Eine Rolle wird bestimmt durch die Gesamtheit aller Fähigkeiten und den jeweiligen Rechten, die für die einzelnen Fähigkeiten vergeben sind.
Beispiele: Trainer/in, Teilnehmer/in, Forumsmoderator/in
Fähigkeit
Eine Fähigkeit ist eine Funktionalität in Moodle. In der Regel verbirgt sich dahinter eine Interaktionsmöglichkeit eines Nutzers mit dem Moodle-System.
Eine Übersicht über die Fähigkeiten in Moodle finden Sie unter der Seitenkategorie.
Beispiel: moodle/blog:create bezeichnet die Funktionalität Blog-Einträge zu erstellen.
Recht
Ein Recht wird für eine Fähigkeit vergeben.
Es gibt vier verschiedene Möglichkeiten: nicht gesetzt/vererben, erlauben, unterbinden und untersagen.
Kontext
Ein Kontext ist ein Bereich in Moodle, in dem ein Nutzer eine bestimmte Rolle hat.
Kontexte sind hierarchisch strukturiert, z.B. kann ein Kurs mehrere Aktivitäten und Blöcke enthalten.
Beispiele: Kurs, Aktivität oder Block
Rollenzuweisung
Eine Rolle wird einem Nutzer in einem bestimmten Kontext zugewiesen.
Die Zuweisung hat Auswirkungen darauf, welche Rechte der Nutzer in diesem bzw. einem darunterliegenden Kontext hat.
Rollenänderung
Bei einer Rollenänderung werden für eine gegebene Rolle in einem gegebenen Kontext die Rechte für eine oder mehrere Fähigkeiten geändert.

Siehe auch