Rollen verwalten

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 1.9 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Rollen verwalten.


Zu finden unter: Website-Administration > Nutzer/innen > Zugriffsrechte > Rollen verwalten

Die Seite zur Verwaltung von Rollen hat drei Reiter: "Rollen verwalten", "Rechte zur Rollenzuweisung" und "Rechte zur Rollenänderung".

Die Seite "Rollen verwalten" enthält die Liste aller Rollen der Moodle-Installation. Die Spalte "Bearbeiten" enthält Symbole zum Bearbeiten, Löschen und Verschieben innerhalb der Liste. Ein Verschieben innerhalb der Liste beeinflusst die Reihenfolge, in der Rollen angezeigt werden (wo auch immer in Ihrer Moodle-Installation).


Vordefinierte Rollen (Basisrollen)

In der Standard-Installation von Moodle sind bereits sieben Basisrollen vordefiniert:

Eine Rolle bearbeiten

  1. Gehen Sie auf die Seite "Website-Administration > Nutzer/innen > Zugriffsrechte > Rollen verwalten".
  2. Klicken Sie bei der Rolle, die Sie bearbeiten möchten, auf das Symbol "Bearbeiten".
  3. Auf der Bearbeitungsseite der gewählten Rolle ändern Sie die Zugriffsrechte Ihren Anforderungen entsprechend.
  4. Abschließend klicken Sie den Button "Änderungen speichern" ganz unten auf der Seite.

Eine neue Rolle hinzufügen

  1. Gehen Sie auf die Seite Website-Administration > Nutzer/innen > Zugriffsrechte > Rollen verwalten.
  2. Klicken Sie auf den Button Neue Rolle hinzufügen.
  3. Auf der Bearbeitungsseite der neuen Rolle vergeben Sie einen Namen. Wenn Sie den Rollennamen mehrsprachig verwenden wollen, verwenden Sie die Syntax für mehrsprachigen Inhalt, z.B.
    <span lang="en" class="multilang">Teacher</span> <span lang="es_es" class="multilang">Profesor</span> <span lang="de" class="multilang">Lehrer/in</span>
    . Voraussetzung ist jedoch, dass der Filter Mehrsprachiger Inhalt auf Ihrer Moodle-Installation aktiviert ist.
  4. Geben Sie der neuen Rolle eine sinnvolle Kurzbezeichnung. Diese wird von anderen Moodle-Plugins als Verweis auf die Rolle benötigt.
  5. Beschreiben Sie die neue Rolle (optional).
  6. Setzen Sie die Zugriffsrechte gemäß Ihren Anforderungen.
  7. Klicken Sie den Button Neue Rolle hinzufügen ganz unten auf der Seite.

Eine Rolle duplizieren

Moodle1.8

Ab Moodle 1.8. kann man eine neue Rolle sehr einfach und schnell dadurch anlegen, dass man eine Kopie einer bereits existierenden Rolle erzeugt (Rolle duplizieren).

  1. Gehen Sie auf die Seite Website-Administration > Nutzer/innen > Zugriffsrechte > Rollen verwalten.
  2. Klicken Sie auf die Rolle, die Sie duplizieren möchten, z.B. Teilnehmer/in.
  3. Auf der Ansichtsseite der gewählten Rolle klicken Sie den Button Diese Rolle duplizieren.
  4. Beantworten Sie die Frage Sind Sie sicher, dass Sie die Rolle X duplizieren wollen? mit Ja (klicken Sie den entsprechenden Button).
  5. Die Liste der Rollen enthält nun eine neue Zeile Rolle X Kopie 1.
  6. Wenn nötig, bearbeiten Sie die neue Rolle entsprechend Ihren Anforderungen.

Rechte

Es gibt vier Rechte, die Sie für eine Fähigkeit vergeben können:

Nicht gesetzt
Das ist die Standardeinstellung, wenn eine neue Rolle angelegt wird.
Erlauben
Diese Einstellung gibt einem Nutzer in einem bestimmten Kontext das Recht, eine Fähigkeit bzw. Funktionalität von Moodle zu nutzen. Das Recht gilt im Kontext, in dem die Rolle zugewiesen wird, und in allen untergeordneten Kontexten.
Beispiel: Wenn ein Nutzer in einem Kurs die Rolle Teilnehmer/in hat, dann darf er standardmäßig in allen Forum des Kurses (außer dem Nachrichtenforum) neue Diskussionen beginnen, es sei denn, es gibt ein Forum, in dessen Kontext dieses Recht auf unterbinden oder untersagen geändert worden ist.
Unterbinden
Mit dieser Einstellung wird das Recht, eine Fähigkeit bzw. Funktionalität von Moodle zu nutzen, entzogen, selbst wenn die Fähigkeit in einem übergeordneten Kontext auf erlauben gesetzt ist.
Untersagen
Mit dieser Einstellung wird das Recht, eine Fähigkeit bzw. Funktionalität von Moodle zu nutzen, entzogen und kann auch nicht in einem untergeordneten Kontext geändert werden. Diese Einstellung wird selten benötigt. Ein Anwendungsbeispiel ist folgendes: Einem einzelnen Nutzer soll es in keinem Forum der Moodle-Installation erlaubt sein, neue Diskussionen zu starten (etwa als Sanktion aufgrund von Forumsmissbrauch). In diesem Fall legen Sie eine neue Rolle an, setzen die Fähigkeit mod/forum:startdiscussion auf untersagen und weisen dem Nutzer die neue Rolle im System-Kontext zu (als globale Rolle).

Legacy-Rollen

  • Legacy-Rollen wurden implementiert, um die Rückwärtskompatibilität zu gewährleisten.
  • Die Wahl einer Legacy-Rolle (ab Moodle 1.8) oder das Setzen der Legacy-Fähigkeit auf erlauben (in Moodle 1.7) garantiert NICHT, dass die Rolle sämtliche Rechte und Eigenschaften hat, wie in einer Moodle-Version vor 1.7.
  • Wählen Sie eine Legacy-Rolle nur dann, wenn Sie ähnliche Rechte und Eigenschaften benötigen, wie sie die Rollen Teilnehmer/Trainer/Administratior/Kursverwalter in den Moodle-Versionen vor 1.7 hatten.
  • In der Regel ist es nicht nötig, mit Legacy-Rollen zu arbeiten, es sei denn, Sie verwenden in Ihrer Moodle-Installation Code von Dritten (Module und Plugins, die nicht zur Standardinstallation gehören), der für Moodle-Versionen vor 1.7 entwickelt und noch nicht an das neue Rollen- und Rechtesystem angepasst wurde.

Bemerkungen zu neuen Rollen

Wenn Sie eine neue Rolle definieren, dann kann diese neue Rolle weder andere Rollen zuweisen, noch die Zugriffsrechte anderer Rollen ändern. Das gilt auch dann, wenn die neue Rolle die Kopie einer bereits existierenden Rolle ist, die diese Rechte hat. Wenn die neue Rolle die Fähigkeiten haben soll, andere Rollen zuzuweisen oder deren Zugriffsrechte zu ändern, dann muss die Moodle-Administration explizit erlauben (Website-Adminstration > Nutzer/innen > Zugriffsrechte > Rollen verwalten > Rechte zur Rollenzuweisung bzw. Rechte zur Rollenänderung).

Eine neue Rolle wird nicht automatisch in der Kursbeschreibung angezeigt. Das gilt auch dann, wenn sie die Kopie einer Rolle ist, die in der Kursbeschreibung steht (z.B. Trainer/in). Wenn die neue Rolle in der Kursbeschreibung stehen soll, muss die Moodle-Administration das explizit konfigurieren (und zwar auf der Seite Website-Administration > Darstellung > Kursverwaltung).

Eine neue Rolle testen

Moodle1.9

Ab der Version Moodle 1.9 können Sie eine neue Rolle testen, in dem Sie das Auswahlmenü Rolle umschalten auf verwenden, das auf jeder Kursseite rechts oben zu finden ist. Auf diese Weise können Sie kurs-relevante Fähigkeiten bzw. Rechte der neuen Rolle testen. Sie können damit keine Fähigkeiten bzw. Rechte testen, die außerhalb des Kurs-kontexts relevant sind, wie z.B. moodle/user:edit.

In Moodle 1.7.x und 1.8.x funktioniert das Testen einer neuen Rolle mittel Rolle umschalten auf nicht, denn Änderungen in der Rollendefinition werden erst beim nächsten Login der betroffenen Nutzer/innen wirksam.

Sie können jedoch in jeder Moodle-Version einen Test-Nutzer anlegen und diesem die neue Rolle zuweisen. Wenn Sie sich dann als dieser Test-Nutzer anmelden, können Sie die neue Rolle testen.

Beispiele für neue Rollen

  • Kurs-Inspektor - für externe Kurs-Inspektor/innen, die das Recht haben, Kurse zu sehen (ohne dass sie sich einschreiben müssen)
  • Eltern-Rolle - für Eltern bzw. Mentor/innen, die das Recht haben, bestimmte Informationen über ihre Kinder bzw. Mentees zu sehen
  • Demo-Trainer - um ein spezielles Nutzerkonto für einen Demo-Trainer anlegen zu können, bei dem das Kennwort nicht geändert werden kann
  • Forummoderator - für Nutzer/innen, die das Recht haben, in einem bestimmten Forum Beiträge zu bearbeiten, zu löschen, Diskussionen zu verschieben und aufzuteilen
  • Kursschlüsselverwalter - für Nutzer/innen, die für den Kursschlüssel verantwortlich sind
  • Kalenderverwalter - für Nutzer/innen, die das Recht haben, globale Termine anzulegen
  • Blogger-Rolle - um nur ausgewählten Nutzer/innen das Bloggen zu erlauben
  • Testnutzer-Rolle ohne Zeitbeschränkung - um Nutzer/innen mit Handicap zu ermöglichen, zeitbegrenzte Tests ohne Zeitbeschränkung durchzuführen
  • Moodle-Support-Rolle - um ausgewählten Nutzer/innen zu ermöglichen, Moodle-Support zu leisten, ohne komplette Admin-Rechte zu benötigen

Siehe auch