Auf Moodle 2.0 aktualisieren

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 2.0 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Auf Moodle 2.0 aktualisieren.


Wenn Sie auf Moodle 2.x aktualisieren wollen, müssen Sie zunächst eine Moodle 1.9 Version haben. Wenn Sie noch eine ältere Version von Moodle verwenden (z.B. 1.8.x), müssen Sie zunächst auf Moodle 1.9.x aktualisieren.

Wir empfehlen dringend, die Aktualisierung auf Moodle 2 zunächst auf einer KOPIE Ihrer Produktiv-Installation durchzuführen und ausgiebig zu testen, ob alles wie erwartet funktioniert. Die Aktualisierung auf Moodle 2.0 ist eine substantielle. Sie erfordert umfassendere Planung und Tests, als dies bei früheren Aktualisierungen der Fall war. Lesen Sie diese Seite sorgfältig, bevor Sie mit der Umsetzung der Aktualisierung beginnen.


Systemanforderungen

  • PHP muss mindestens 5.2.8 oder neuer sein, wenn Sie die Wahl haben, ist 5.3.x noch besser.
  • Die Datenbank sollte eine der folgenden sein:
    • MySQL 5.0.25 oder neuer (InnoDB Storage Engine wird dringend empfohlen)
    • PostgreSQL 8.3 oder neuer
    • Oracle 10.2 oder neuer
    • MS SQL 2005 oder neuer
  • Standard-konformer Browser, z.B.:

Moodle 2.0 Planung

Moodle 2.0 unterscheidet sich substantiell von früheren Moodle-Versionen. Sie müssen sich bei der Aktualisierung auf Moodle 2 auf umfangreichere Planungen und Tests einstellen. Eine Aktualisierung auf 2.0 wird höchstwahrscheinlich nicht so geradlinig verlaufen, wie Sie das von früheren Aktualisierungen gewöhnt sind. Bitte lesen Sie diese Seite sorgfältig und beachten Sie die Hinweise. Nehmen Sie sich Zeit für die Aktualisierung - ein Umsteigen einer großen Produktiv-Installation an einem Wochenende wird nicht funktionieren!

Wenn Sie Moodle 2 einfach nur mal ausprobieren möchten, prima! Aktualisieren Sie eine KOPIE Ihrer Produktiv-Installation und testen Sie ausgiebig!

Beachten Sie, dass es in Moodle 2 einige wesentliche Änderungen in der Benutzer-Schnittstelle gibt. Nutzer/innen, die mit der Arbeit in Moodle 1.9 vertraut sind, müssen entsprechend geschult und unterstützt werden. Auch hier ist das Testen mit ausgewählten Pilot-Anwender/innen eine empfehlenswerte Idee.

Schließlich können Sie überlegen, ob Sie gar nicht aktualisieren und stattdessen mit einer Neuinstallation von Moodle 2.0 arbeiten und Ihre Kurse migrieren (Achtung: Es ist jedoch nicht möglich, Kurse in Moodle 1.9 zu sichern und die Sicherungskopie in Moodle 2.0 wiederherzustellen. Das wird erst ab Moodle 2.1 gehen).

Bevor Sie aktualisieren, beachten Sie bitte...

Hinweis: Der Aktualisierungsprozess nimmt irreversible Änderungen des Inhalts Ihrer Moodle-Datenbank und des Moodle-Datenverzeichnisses vor. Wenn irgendetwas schief geht, gibt es kein Zurück mehr. Es ist deshalb zwingend notwendig, vor der Aktualisierung vollständige Sicherungen der Moodle-Datenbank und des Moodle-Datenverzeichnisses zu erstellen. Wenn Sie unsicher sind, wie eine solche Sicherung erstellt wird, lesen Sie den Artikel Sicherung der Moodle-Installation oder fragen Sie in den Diskussionsforen auf http://moodle.org nach.

  • Lesen Sie die aktuellesten Versionsinformationen und die Moodle 2.0 Versionsinformationen.
  • Prüfen Sie unter Einstellungen > Website-Administration > Server > Serverinformationen, dass Ihr Server allen Voraussetzungen für Moodle 2.0 entspricht.
  • Erstellen Sie eine vollständige Sicherung der Moodle-Datenbank!
  • Erstellen Sie eine vollständige Sicherung des Moodle-Datenverzeichnisses!
  • Prüfen Sie Ihre Sicherungen sorgfältig!
  • Wenn Sie einen PHP Accelerator verwenden, löschen Sie den PHP Cache.

Ein Wort zu Zusatzmodulen und Designs

Wenn Sie auf Ihrer Moodle-Site Zusatzmodule, Designs von Dritten oder selbstangepasste Plugins verwenden, werden diese in Moodle 2 nicht automatisch funktionieren, sondern müssen entsprechend angepasst oder neu implementiert werden. Insbesondere müssen Designs für Moodle 2.0 komplett neu geschrieben werden.

Es wird nicht funktionieren, einfach die entsprechenden Plugins oder Designs aus Moodle 1.9 zu übernehmen. In der Module und Plugins Datenbank auf moodle.org können Sie nachsehen, ob ein Plugin unter Moodle 2 läuft oder nicht. Im schlimmsten Fall müssen Sie auf die Funktionalitäten der Zusatzmodule verzichten und warten, bis eine aktualisierte Version für Moodle 2 bereitgestellt wird.

Prüfung des Datenbank-Schemas - ältere Moodle-Sites

Wenn Ihre Moodle 1.9 Site aus vielen früheren 1.x Versionen hervorgegangen ist (also nicht aus einer neu installierten 1.9 Version), ist es sehr wahrscheinlich, dass Probleme mit dem Datenbank-Schema auftreten. Das kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass die Aktualisierung fehlschlägt. Wenn Sie also eine seit vielen Moodle-Versionen bestehende Installation haben, prüfen und korrigieren Sie gegebenenfalls Ihr Datenbank-Schema, bevor Sie aktualisieren. Detaillierte Informationen dazu finden Sie im Artikel Datenbank-Schema verifizieren. Sie sollten auch die Datenbank-Integritätstests im XMLDB-Editor laufen lassen.

Aktualisieren

Wenn nun alle Voraussetzungen für eine Aktualisierung erfüllt sind, folgen Sie der Anleitung im Artikel Moodle aktualisieren.

Moodle 2 unterstützt auch die Aktualisierung von Kommandozeile. Insbesondere für große Moodle-Installationen kann dieser Weg zuverlässiger und erfolgversprechender sein.

Nach der Aktualisierung

Die Moodle-Konfigurationsdatei config.php einer 1.9 Version sollte auch für Moodle 2 funktionieren. Es gibt jedoch neue, zusätzliche Einstellungen in dieser Datei - einen Überblick finden Sie in der Datei config-dist.php in Ihrem Moodle-Installationsverzeichnis. Eine gute Idee ist es, Ihre alten Einstellungen aus der 1.9 Version in eine neue Konfigurationsdatei, die auf der Datei config-dist.php von Moodle 2.0 basiert, zu übertragen.

Aktualisieren Sie die Einstellungen für den Cron-Job so, dass das PHP-Skript admin/cli/cron.php regelmäßig ausgeführt wird.

Hinweis: In Moodle 1.x konnte das Cron-Skript admin/cron.php sowohl von Kommandozeile als auch im Browser aufgerufen werden. Ab Moodle 2.0 kann nur noch das Skript admin/cli/cron.php von Kommandozeile aus ausgeführt werden.

Bekannte Probleme und Fehler

  • Wenn Sie eine Fehlermeldung 'handling of PHP float numbers' erhalten, lesen Sie bitte diesen Eintrag in der FAQ.
  • Sie müssen auf Ihrem Server zusätzliche PHP-Module installieren, die unter Moodle 1.x bislang nicht benötigt wurden (z.B. intl oder zip).

Kurse von 1.9 auf 2.0 umstellen

Im Moment ist es noch nicht möglich, Kurssicherungen, die in Moodle 1.x erzeugt wurden, in Moodle 2 wiederherzustellen. Ab Moodle 2.1 wird ein entsprechendes Skript verfügbar sein.

Zwei Konverter

  1. http://www.conversionthingy.net/Default.aspx (Hinweise dazu in diesem MoodleNews Blogeintrag
  2. http://www.moodleinschools.org.nz/forum/topics/4730

Siehe auch

Diskussionsbeiträge im Kurs Using Moodle auf moodle.org: