Einstellungen für Bewertungskategorien

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 1.9 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Einstellungen für Bewertungskategorien.

Moodle1.9


Pfad: Website-Administration > Bewertungen > Bewertungskategorien

Grundeinstellungen für Bewertungskategorien

Mittels der Einstellungen für Bewertungskategorien können Administratoren bestimmen, welche Eigenschaften für Trainer sichtbar sind, wenn diese in ihrem Notenbuch eine Bewertungskategorie anlegen/ändern. Gleichzeitig können hier auch die Standardwerte definiert werden. Diese Einstellungen gelten für die gesamte Moodle-Installation.

Auswahlmöglichkeiten

Übergreifende Einstellungen

Die Checkbox "übergreifend" bestimmt, welche der Einstellungen in allen Kursen beim Anlegen/Bearbeiten von Bewertungskategorien zur Verfügung stehen. Daraus resultiert, dass manche Einstellungen in allen Kurs-Notenbüchern nicht verfügbar sein können. Z.B.: Wenn das Gesamtergebnis mit der Option "Durchschnittsbewertung" berechnet werden soll und diese Option auch in der Administration gewählt wurde, dann können Trainer die Berechnungsmethode nicht mehr für jede Bewertungskategorie ändern und die Einstellung erscheint auch nicht mehr im Bearbeiten-Fenster.

Ändern Sie die Einstellung, in dem Sie die Checkbox bei "übergreifend" entfernen, dann stellt Moodle wieder die Einstellungen her, die vor diesem Vorgang gewählt wurden. Um bei unserem obigen Beispiel zu bleiben: Wenn die übergeifende Konfiguration deaktiviert wird, stellt Moodle wieder die Berechnungsmethode her, die zuvor vom Trainer gewählt wurde. D.h. Sie können als Administrator mit den Einstellungen der Seite experimentieren ohne Einstellungen Ihrer Trainer zu verlieren.

Erweiterte Einstellungen

Die Checkboxen "Erweitert" bestimmen, welche Einstellungen für Trainer nur dann angezeigt werden, wenn diese die Schaltfläche "Zusätzliche Felder anzeigen" betätigen.

Gesetzte Einstellungen verbergen

Mit dieser Option legen Sie fest, dass keine voreingestellen Einträge im Bewertungsdialog angezeigt werden.

Gesamtergebnis

Legen Sie die Strategie fest, mit der die Gesamtnote für alle Teilnehmer in der Kategorie berechnet wird. Zur Wahl stehen:

  • Durchschnittsbewertung
Berechnet den Durchschnitt aller Bewertungen eines Teilnehmers innerhalb dieser Kategorie. Hierzu werden alle Bewertungen addiert und anschließend durch die Anzahl der Bewertungen dividiert.
Beispiel: A1 70/100, AS 20/80, A3 10/10, Maximalbewertung der Kategorie: 100:
Berechnung:
(0.7 + 0.25 + 1.0)/3 = 0.65 --> 65/100
  • Gewichteter Durchschnittswert
Jeder Bewertung kann eine Gewichtung zugewiesen werden, welche die Berechnung des arithmetischen Mittels beeinflusst und die Wichtigkeit der einzelnen Werte im Gesamt-Durchschnitt berücksichtigt.
Beispiel: A1 70/100 Gewichtung 10, A2 20/80 Gewichtung 5, A3 10/10 Gewichtung 3, Maximalbewertung der Kategorie: 100:
Berechnung:
(0.7*10 + 0.25*5 + 1.0*3)/18 = 0.625 --> 62.5/100
  • Einfach gewichteter Durchschnittswert
Berechnet den einfach gewichteten Durchschnittswert der Bewertungen einer Kategorie(Standardeinstellung)
Der Unterschied zur Methode Gewichteter Durchschnitt aller Bewertungen liegt darin, dass die Gewichtung als Maximalbewertung - Minimalbewertung für jeden Wert berechnet wird. 100 Punkte auf eine Aktivität haben eine Gewichtung von 100, 10 Punkte eine Gewichtung von 10.
Beispiel: A1 70/100, A2 20/80, A3 10/10, Maximalbewertung der Kategorie: 100:
Berechnung:
(0.7*100 + 0.25*80 + 1.0*10)/190 = 0.526 --> 52.6/100
  • Durchschnittsbewertung (mit Extrapunkten)
Berechnet den Durchschnitt aller Bewertungen, wobei Extrapunkte ebenfalls berücksichtigt werden. Das ist eine veraltete Methode, die nur noch aus Kompatibilitätsgründen zu Kursen aus älteren Moodle-Versionen zur Verfügung steht. Eine Verwendung wird nicht empfohlen.
  • Median aller Bewertungen
Es wird der Median aller Bewertungen eines Teilnehmers innerhalb der Kategorie berechnet.
Der Median wird berechnet, in dem die Menge an Bewertungen in 2 gleiche Teile geteilt und der Wert in der Mitte gewählt wird (oder der Durchschnitt der beiden mittleren Werte bei einer geraden Anzahl an Bewertungen). Der Vorteil gegenüber dem Durchschnitt ist der, dass diese Methode nicht von "Ausreißern" (Werte die ungewöhnlich weit entfernt vom Durchschnitt sind) beeinflusst wird.
Beispiel: A1 70/100, A2 20/80, A3 10/10, Maximalbewertung der Kategorie: 100:
Berechnung:
median(0.7 ; 0.25 ; 1.0) = 0.7 --> 70/100
  • Niedrigste Bewertung
Die niedrigste Bewertung (nach einer Normalisierung) wird als Gesamtergebnis ermittelt.
Beispiel: A1 70/100, A2 20/80, A3 10/10, Maximalbewertung der Kategorie: 100:
Berechnung:
min(0.7 ; 0.25 ; 1.0) = 0.25 --> 25/100
  • Höchste Bewertung
Der höchste Wert nach der Normalisierung stellt die Beurteilung dar.
Beispiel: A1 70/100, A2 20/80, A3 10/10, Maximalbewertung der Kategorie: 100:
Berechnung:
max(0.7 ; 0.25 ; 1.0) = 1.0 --> 100/100
  • Modus (=Modalwert) aller Bewertungen
Berechnet den Modus oder auch Modalwert aller Bewertungen einer Kategorie. Der Modalwert ist die Bewertung, die am häufigsten aufscheint. Dies wird häufig für nicht-numerische Bewertungen genutzt. Der Vorteil gegenüber dem Durchschnitt ist der, dass diese Methode nicht von "Ausreißern" (Werte die ungewöhnlich weit entfernt vom Durchschnitt sind) beeinflusst wird. Jedoch verliert sie an Bedeutung, sobald es mehr als eine am häufigsten vorkommende Bewertung gibt (nur eine wird behalten), oder wenn alle Bewertungen von einander verschieden sind.
Beispiel: A1 70/100, A2 35/50, A3 20/80, A4 10/10, A5 7/10, Maximalbewertung der Kategorie: 100:
Berechnung:
mode(0.7 ; 0.7 ; 0.25 ; 1.0 ; 0.7) = 0.7 --> 70/100
  • Summe
Es wird die Summe über alle Bewertungen gebildet. Bewertungsskalen werden nicht berücksichtigt. Das ist die einzige Berechnungsmethode, die keine Normalisierung der Einzel-Bewertungen durchführt. Die Maximalbewertung der Kategorie wird automatisch als Summe der Maxima aller zur Kategorie gehörenden Werte berechnet.
Beispiel: A1 70/100, A2 20/80, A3 10/10: Daraus folgende Maximalbewertung der Kategorie: 190
Berechnung:
70 + 20 + 10 = 100/190

Zusammenfassen, leere Felder ignorieren

Wenn keine Bewertung vergeben wird, kann das leere Feld als Mindestnote in die Berechnung miteinbezogen oder ausgelassen werden.

Lernziele in die Gesamtergebnisse einbeziehen

Da das Einbeziehen der Lernziele in die Berechnung der Gesamtnote zu Berechnungsfehlern führen kann, besteht hier die Möglichkeit die Lernziele einzubeziehen oder auszulassen.

Zusammenfassen, Unterkategorien einbeziehen

Die Zusammenfassung / Berechnung wird üblicherweise nur mit den Noten der gleichen Kategorie vorgenommen. Es ist jedoch auch möglich, die Bewertungen der Unterkategorien einzubeziehen. Die dort erstellten Zwischenbewertungen werden dann ausgelassen.

Höchste Bewertungen behalten

Wenn diese Einstellung gesetzt ist, dann werden nur die X höchsten Bewertungen behalten. X ist der benutzte Wert für diese Option.

Niedrigste Bewertungen herausnehmen

Wenn diese Einstellung gesetzt ist, dann werden die X niedrigsten Bewertungen herausgenommen. X ist der benutzte Wert für diese Option.

Siehe auch