Einschreibeschlüssel

Wechseln zu: Navigation, Suche


Ein Einschreibeschlüssel oder Kursschlüssel ist eine Möglichkeit, die Selbsteinschreibung von Nutzer/innen in einen Kurs auf eine ausgewählte Gruppe (die den Schlüssel kennt) zu beschränken. Stnadradmäßig ist kein Schlüssel gesetzt, so dass sich jeder in einen Kurs einschreiben kann. Die Bekanntgabe des Schlüssel an die gewünschten Personen kann per E-Mail, Post oder mündlich in einer Präsenzveranstaltung erfolgen.

Einschreibeschlüssel für einen Kurs setzen

  • Gehen Sie als Trainer/in auf die Kursseite.
  • Klicken Sie im Block Einstellungen > Kurs-Administration > Nutzer/innen > Einschreibemethoden.
  • Stellen Sie sicher, dass die Selbsteinschreibung aktiviert ist (diese Methode muss in der Liste der auftauchen und das Auge-Symbol hide.svg muss geöffnet sein.
Einschreibemethoden.jpg
  • Klicken Sie auf das Bearbeiten-Symbol settings.svg hinter der Selbsteinschreibung.
  • Geben Sie einen Einschreibeschlüssel im gleichnamigen Eingabefeld ein.
Einschreibeschlüssel.jpg
  • Klicken Sie auf den Button Änderungen speichern.

Einschreibeschlüssel für eine Gruppe setzen

Es ist möglich, Nutzer/innen bei der Selbsteinschreibung direkt in Gruppen einzutragen.

  • Setzen Sie einen Einschreibeschlüssel für den Kurs wie im vorherigen Abschnitt beschrieben.
  • Setzen Sie die Option Einschreibeschlüssel für Gruppen auf Ja.
  • Speichern Sie die Änderungen.
  • Setzen Sie einen Einschreibeschlüssel für die Gruppe(n). Diese Schlüssel sind gleichzeitig Einschreibeschlüssel für den Kurs. Der Kurs-Einschreibeschlüssel, der wie im vorherigen Abschnitt beschrieben, gesetzt wurde, dient nur dazu, Unbefugten den Zugang zum Kurs zu verwehren, er wird jedoch von den Kursteilnehmer/innen nicht benötigt - diese nutzen nur den Einschreibeschlüssel für ihre jeweilige Gruppe).

Siehe auch Gruppen-Einschreibeschlüssel in Moodle 2 - Screencast

Systemweite Einstellungen

  • Melden Sie sich als Administrator/in an.
  • Klicken Sie im Block Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Einschreibung > Selbsteinschreibung.

Einschreibeschlüssel in allen Kursen erzwingen

Standardmäßig werden bei der Selbsteinschreibung keine Einschreibeschlüssel verwendet. Als Administrator/in können Sie jedoch die Trainer/innen dazu zwingen, stets einen Einschreibeschlüssel zu verwenden:

  • Setzen Sie bei der Checkbox Einschreibeschlüssel notwendig ein Häkchen und speichern Sie die Änderungen.

Hinweis: Diese Einstellung bedeutet NICHT, dass für alle Kurse ein einziger systemweiter Einschreibeschlüssel verwendet wird. Trainer/innen können ihre Kurs-Einschreibeschlüssel frei wählen.

Kennwortregeln für Einschreibeschlüssel verwenden

Um sicherzustellen, dass Trainer/innen sichere Einschreibeschlüssel verwenden, setzen Sie bei der Checkbox Kennwortregeln benutzen ein Häkchen und speichern Sie die Änderungen.

Hinweise zum Einschreibeschlüssel geben

Standardmäßig zeigt Moodle bei fehlerhafter Eingabe des Einschreibeschlüssels keinerlei Hinweise an (aus Sicherheitsgründen). Bei Bedarf kann als Hinweis der erste Buchstabe des Schlüssels angezeigt werden:

  • Setzen Sie bei der Checkbox Hinweis zeigen ein Häkchen und speichern Sie die Änderungen.

Tipps und Tricks

  • Wenn ein Einschreibeschlüssel "auslaufen" soll und sich keine neuen Nutzer/innen (mit dem alten Schlüssel) mehr einschreiben sollen:
    • Ändern Sie den Schlüssel. Derzeit eingeschriebene Nutzer/innen bleiben im Kurs eingeschrieben und benötigen den neuen Schlüssel nicht.
    • Löschen Sie nicht erwünschte Nutzer/innen aus der Liste der eingeschriebenen Nutzer/innen.
  • Wenn Sie einen Kursschlüssel ändern oder erstmalig setzen, sind bereits im Kurs eingeschriebene Nutzer/innen davon nicht betroffen, d.h. sie bleiben im Kurs eingeschrieben und benötigen den Schlüssel nicht.
  • Bei Gastzugang mit Kursschlüssel müssen Gäste den Schlüssel jedes Mal angeben, wenn sie auf den Kurs zugreifen wollen.

Siehe auch