Globale Gruppen hochladen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 3.2 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Globale Gruppen hochladen.

Administrator/innen können eine oder mehrere globale Gruppen anlegen, indem sie eine speziell formatierte CSV-Datei hochladen.

Globale Gruppen können systemweit oder im Kontext eines Kursbereiches angelegt werden.

Hochladen der Datei

Der Ablauf ist folgendermaßen:

  1. Erstellen Sie eine CSV-Datei, die die globale(n) Gruppe(n) enthält. Detaillierte Informationen zur Formatierung der Datei finden Sie im Abschnitt weiter unten.
  2. Gehen Sie auf die Seite Einstellungen > Website-Administration > Nutzer/innen > Nutzerkonten > Globale Gruppen und klicken Sie auf den Reiter Globale Gruppen hochladen.
  3. Wählen Sie die Datei aus oder ziehen Sie sie per Drag&Drop in das entsprechende Feld. Wählen Sie die Einstellungen CSV-Trenner, Kodierung und Standardkontext (siehe unten).
  4. Klicken Sie auf den Button Vorschau und prüfen Sie die Vorschauansicht auf mögliche Fehler.
  5. Klicken Sie auf den Button Globale Gruppen hochladen. Nach dem erfolgreichen Hochladen wird angezeigt, wie viele Gruppen angelegt wurden.
  6. Klicken Sie auf den Button Weiter, um zurück zur Übersicht aller globalen Gruppen zu gelangen.

Einstellungen

CSV-Trenner

Das ist das Trennzeichen, das in der Datei verwendet wird, um die einzelnen Felder bzw. Werte voneinander abzugrenzen. Standardmäßig wird ein Komma als Trennzeichen verwendet, es gibt jedoch auch Alternativen:

,
- Komma zur Trennung der Felder
;
- Semikolon zur Trennung der Felder
:
- Doppelpunkt zur Trennung der Felder
\t
- \t (Tab) zur Trennung der Felder

Kodierung

Hier wählen Sie aus, welche Zeichenkodierung in der Datei verwendet wurde. Die Standardkodierung ist UTF-8.

Standardkontext

Hier wählen Sie den Kontext, in dem die globale(n) Gruppe(n) angeelgt werden sollen. Der Standardkontext ist Kernsystem, d.h. die globalen Gruppen können systemweit verwendet werden. Sie können globale Gruppen auch im Kontext eines Kursbereiches anlegen. In diesem Fall wählen Sie den gewünschten Kursbereich aus dem Auswahlmenü aus.

Sie können den Kontext auch über ein spezielles Feld
contextid
in der CSV-Datei angeben. Auf diese Weise ist es möglich, mit einer Datei mehrere globale Gruppen in verschiedenen Kontexten anzulegen. Ist in der Datei kein Kontext angegeben, dann wird die Gruppe im Standardkontext angelegt.

Dateiformatierung

Wenn Sie eine globale Gruppen per Datei-Upload hochladen wollen, so muss die CSV-Datei folgende Kriterien erfüllen:

  • Jede Zeile der Datei enthält einen Datensatz einer globalen Gruppe.
  • Jeder Datensatz ist eine Aneinanderreihung von Datenfeldern, die durch ein Trennzeichen (Komma, Semikolon, Doppelpunkt oder Tab) getrennt sind.
  • Die erste Zeile der Datei muss die Feldnamen enthalten. Die Zuordnung der Datenfelder in den folgenden Zeilen erfolgt entsprechend dieser Abfolge von Feldnamen.

Tipps:

  • Vermeiden Sie Sonderzeichen, wie z.B. Kommas oder Anführungszeichen in den Gruppendaten. Testen Sie das Hochladen mit einer Datei, die zunächst nur einen Datensatz enthält.
  • Sie können ein Tabellenkalkulationsprogramm verweden, um die Datei zu erstellen. Speichern Sie die Datei im CSV-Format (kommaseparierte Liste). Öffnen Sie die Datei in einem einfachen Text-Editor, um die Syntax zu prüfen, bevor Sie sie in Moodle hochladen.

Beispieldatei zum Testen

Hier ist eine Beispieldatei zum Hochladen globaler Gruppen.

Die 1. Zeile mit den Feldnamen ist hier nur deshalb fett dargestellt, um sie von den Daten der beiden gloablen Gruppen abzugrenzen.

name,idnumber,description
Jahrgang 2019,2019,Mitglieder des Jahrgangs 2019
Jahrgang 2020,2020,Mitglieder des Jahrgangs 2020

Datenfelder

  • Pflichtfelder:
name
- Name der globalen Gruppe
  • Optionale Felder:
contextid
- Kontext-ID des Kontexts, in dem die globale Gruppe angelegt werden soll (z.B. Kontext-ID eines bestimmten Kursbereiches)
idnumber
- Damit geben Sie der globalen Gruppe eine ID-Nummer.
description
- Damit geben Sie der globalen Gruppe eine Beschreibung.
descriptionformat
- Textformat der Beschreibung (1 - FORMAT_HTML, 0 - FORMAT_MOODLE, 2 - FORMAT_PLAIN). Diese Formate sind in der Datei lib/weblib.php definiert.
visible
- damit geben Sie an, ob die globale Gruppe sichtbar (1) oder verborgen (0) sein soll.
  • Zusätzliche Felder: Zusätzliche Felder werden typischerweise verwendet, um auf Daten aus anderen Moodle-Datenbank-Tabellen Bezug zu nehmen (z.B. Kursbereiche oder Kontexte). Mit diesen zusätzlichen Feldern kann Moodle z.B. die Kontext-ID eines Kursbereiches finden.
context
- Name des Kontexts, in dem die globale Gruppe angelegt werden soll.
category
- Name des Kursbereiches, in dem die globale Gruppe angelegt werden soll.
category_id
- Kursbereich-ID des Kursbereiches, in dem die globale Gruppe angelegt werden soll.
category_idnumber
- Kursbereich-ID-Nummer des Kursbereiches, in dem die globale Gruppe angelegt werden soll.
category_path
- Kursbereich-Pfad des Kursbereiches, in dem die globale Gruppe angelegt werden soll.

Siehe auch