Gruppen importieren

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 2.7 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Gruppen importieren.


Die Funktion Gruppen importieren ist eine einfache Möglichkeit, Gruppen über eine Excel-Datei anzulegen.

  • Klicken Sie im Block Einstellungen > Kurs-Administration > Nutzer/innen > Gruppen und dann auf den Button Gruppen importieren.
  • Laden Sie eine CSV-Datei hoch (Informationen zum CSV-Dateiformat siehe nächster Abschnitt) oder ziehen Sie diese per Drag&Drop direkt von Ihrem Desktop in den Dateibereich..
  • Klicken Sie auf den Button Gruppen importieren.

CSV-Dateiformat

Die CSV-Datei muss bestimmte Felder enthalten:

  • Pflichtfelder: groupname (für den Gruppennamen)
  • Standardfelder: diese sind optional und werden - falls nicht in der Datei angegeben - aus den aktuellen Einstellungen im Moodle-Kurs berechnet; dazu gehören idnumber (Kurs-ID), coursename (Kursname), lang (Sprache)
  • optionale Felder: description (Gruppenbeschreibung), enrolmentkey (Gruppenschlüssel), picture (Bild - boolesche Variable), hidepicture (Bild verbergen - boolesche Variable), groupidnumber (Gruppen-ID)
  • groupingname ist ein neues optionales Feld ab Moodle 2.5. Wenn dieses Feld in der Datei vorhanden ist, dann werden beim Import die entsprechenden Gruppierungen angelegt und die Nutzer/innen entsprechend ihren Gruppen dort eingetragen.

Weiter gelten folgende Regeln:

  • Die erste Zeile enthält die kommagetrennte Liste der Felder - diese bestimmt das Format des Rests der Datei.
  • Jede weitere Zeile enthält den Datensatz einer Gruppe - die Daten sind in der Reihenfolge der zugehörigen Felder in der ersten Zeile einzugeben und durch Kommas zu trennen).
  • Zwischen den Trennkomma und dem Text darf keine Leerstelle sein.
  • Es dürfen keine Umlaute (z.B. ü, ä) enthalten sein.
  • Kommas in den Daten müssen mit dem Code &#44 angegeben werden.
  • Für boolesche Variable verwenden Sie 0 für falsch und 1 für wahr.
  • Zur Identifizierung des Kurses genügt es, eines der Standardfelder idnumber oder coursename zu verwenden. Wenn Sie beide Werte angeben (und diese passen nicht zusammen), dann wird idnumber verwendet. Ist keins von beiden angegeben, werden die Gruppen in den aktuellen Kurs importiert.
  • Mit coursename ist die Kurzbezeichnung des Kurses gemeint, in den die Gruppen importiert werden sollen.
  • Gruppen-IDs können verwendet werden, um die Gruppe gegenüber externen Systemen zu identifizieren. Innerhalb eines Kurses müssen die Gruppen-IDs eindeutig sein.
  • Die Datei muss in der ANSI-Codierung, zumindest nicht in UTF-8-Codierung, abgespeichert werden.

Hinweis: Trainer/innen dürfen nur in die Kurse Gruppen importieren, in denen sie Bearbeitungsrechte haben.

Beispieldatei:

groupname,description,enrolmentkey
Team 1,Gruppenzuordnung Team 1,blau
Team 2,Gruppenzuordnung Team 2,rot
Team 3,Gruppenzuordnung Team 3,gruen

Hinweis: das Importieren von Gruppen hat nichts mit Gruppierungen zu tun.