Gruppen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 2.7 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Gruppen.


Trainer/innen können ihre Kursteilnehmer/innen im Kurs oder in einzelnen Aktivitäten in Gruppen einteilen und arbeiten lassen. Aktivitäten im Kurs, die im Gruppenmodus betrieben werden, erlauben es Nutzerbeiträge nach Gruppenzugehörigkeit zu filtern.

Beispiele:

  • Wenn Sie z.B. bei einer Aktivität Aufgabe den Gruppenmodus auf Sichtbare Gruppen oder Getrennte Gruppen einstellen, dann können Trainer/innen die Einreichungen so filtern, dass nur Beiträge einer ausgewählten Gruppe angezeigt werden.
  • Die Verwendung von Gruppen bei der Aktivität Forum erlaubt es Trainer/innen, die Diskussion unter den Teilnehmer/innen auf Diskussionen innerhalb einer Gruppe zu beschränken. Beim Gruppenmodus Separate Gruppen diskutieren die Mitglieder einer Gruppe miteinander, ohne die Diskussionen der anderen Gruppen zu sehen. Beim Gruppenmodus Sichtbare Gruppen können die Diskussionsbeiträge der anderen Gruppen gelesen werden, aktiv mitdiskutieren kann man jedoch nur innerhalb der eigenen Gruppe.


Eine Gruppe anlegen

  • Gehen Sie als Trainer/in in Ihren Kurs.
  • Klicken Sie im Block Einstellungen > Kurs-Adminstration > Nutzer/innen > Gruppen.
  • Klicken Sie auf den Button Gruppe anlegen.
  • Tragen Sie einen Gruppennamen in das entsprechende Feld ein. Bei Bedarf können Sie außerdem eine Gruppenbeschreibung hinterlegen, einen Einschreibeschlüssel vergeben und ein Gruppenbild hochladen (dieses wird in der Teilnehmerliste und bei Forumsbeträgen der Gruppe angezeigt).
  • Klicken Sie auf den Button Änderungen speichern.
  • Wenn Sie Nutzer/innen in die Gruppe eintragen möchten, klicken Sie auf den Button Nutzer/innen verwalten.
  • Wählen Sie in der rechten Spalte der Möglichen Mitglieder die Nutzer/innen aus, die Sie in die Gruppe eintragen möchten und klicken Sie auf den Button Hinzufügen.

Gruppe.jpg

Wenn Sie eine Gruppe anlegen, können Sie ein zusätzliches Feld Gruppen-ID verwenden. Dieses Feld kann genutzt werden, um die Gruppe gegenüber externen Systemen zu identifizieren. Die Gruppe-ID wird nirgends in Moodle angezeigt. Innerhalb eines Kurses müssen die Gruppen-IDs eindeutig sein, d.h. es darf nicht mehrere Gruppen mit derselben Gruppen-ID geben.

Automatisch erstellte Gruppen

Sie können in einem Kurs Gruppen automatisch anzulegen und die Kursteilnehmer zufällig oder alphabetisch sortiert nach Vor- oder Nachnamen auf die Gruppen zu verteilen. Klicken Sie dazu im Block Einstellungen > Kurs-Administration > Nutzer/innen > Gruppen > Automatisch erstellte Gruppen.

automatischegruppen.jpg

  • Klicken Sie auf den Button Optionale Felder anzeigen.
  • Nutzerauswahl in der Rolle: Wählen Sie, welche Rollen bzw. Nutzer/innen auf Gruppen verteilt werden sollen (i.d.R. die Kursteilnehmer, d.h. Teilnehmer/in).
  • Festlegen: Legen Sie fest, nach welchem Prinzip die Gruppen erzeugt werden sollen - Anzahl von Gruppen oder Mitglieder pro Gruppe.
  • Anzahl von Gruppen oder Mitgliedern pro Gruppe
  • Letzte kleine Gruppe vermeiden: Wenn Sie Ja wählen, werden überzählige Nutzer/innen in die letzte Gruppe eingetragen, so dass diese u.U. mehr Mitglieder hat als alle anderen Gruppen. Bei Nein werden die überzähligen Nutzer/innen in eine letzte Gruppe eingetragen, die dann weniger Mitglieder hat als alle anderen Gruppen.
  • Mitglieder zuordnen: Die Nutzer/innen können zufällig oder alphabetisch sortiert nach Vorname/Nachname, Nachname/Vorname oder Nutzer-ID auf die Gruppen aufgeteilt werden.
  • Namenschema: Geben Sie an, welches Muster die Namen der Gruppen haben sollen. Gruppe @ erzeugt Gruppe A, Gruppe B ..., Gruppe # erzeugt Gruppe 1, Gruppe 2, ... . usw.
  • In der Gruppierung anlegen: Wenn Sie Ja wählen, werden die Gruppen einer Gruppierung zugeordnet.
  • Name der Gruppierung: Legen Sie den Namen der Gruppierung fest, zu der die Gruppen gehören sollen.
  • Im Auswahlmenü In der Gruppierung anlegen wählen Sie, ob und wenn ja welcher Gruppierung die Gruppen zugeordnet werden sollen (vorausgesetzt die Moodle-Administration hat Gruppierungen aktiviert). Falls Sie Neue Gruppierung wählen, können Sie im folgenden Textfeld Name der Gruppierung den Namen der neuen Gruppierung angeben.
  • Wenn Sie alle Einstellungen festgelegt haben, klicken Sie auf den Button Vorschau, um sich die Gruppen und ihre Mitglieder anzuschauen.
  • Klicken Sie abschließend auf den Button Speichern, um die Gruppen automatisch zu erstellen.

Gruppenansicht

Gruppen können im Kurs über die Seite Einstellungen > Kurs-Administration > Nutzer/innen > Gruppen angesehen und verwaltet werden. Es gibt separate Reiter für die Ansicht und Verwaltung von Gruppen und Gruppierungen.

Unter dem Reiter Überblick kann man sich alle Gruppen und Gruppierungen anzeigen lassen und nach einzelnen Gruppen oder Gruppierungen filtern.

Gruppen und Einschreibungs-Plugins

Da, wo Gruppen automatisch bei der Einschreibung in Kurse angelegt werden (z.B. bei Einschreibung mittels IMS Enterprise Datei), können Gruppenmitglieder nicht manuell über die Gruppenverwaltung des Kurses ausgetragen werden. Das Austragen von Gruppenmitgliedern muss stattdessen über das Einschreibungs-Plugin erfolgen. Wenn Gruppenmitglieder über das Einschreibungs-Plugin in eine Gruppe eingetragen werden, erscheint eine entsprechende Information in der Gruppenansicht im Kurs.

Gruppen nutzen

Die Nutzung von Gruppen im Kurs- oder Aktivitäten-Kontext erlaubt es Trainer/innen,

  • Gruppen und deren Aktivitäten vollständig voneinander zu isolieren;
  • Gruppen teilweise voneinander zu isolieren in dem Sinne, dass die Gruppen sich und ihre Aktivitäten wechselseitig sehen, aber nicht mit anderen Gruppen interagieren können;
  • Gruppen über Gruppenbilder voneinander zu unterscheiden.

Gruppenmodi

Es gibt drei Gruppenmodi:

  • Keine Gruppen - es gibt keine Gruppen im Kurs, jeder gehört zur Gesamtgruppe.
  • Getrennte Gruppen - Jede Gruppe sieht nur die Mitglieder der eigenen Gruppe. Die anderen Gruppen (und deren Aktivitäten, z.B. Forumsbeiträge oder Wikieinträge) sind unsichtbar.
  • Sichtbare Gruppen - Jede Gruppe arbeitet für sich, sieht jedoch die Mitglieder der anderen Gruppen (und deren Aktivitäten, aber nur mit Lese-Zugriff).

Gruppenkontexte

Gruppen oder Gruppierungen können in zwei Kontexten verwendet werden:

  • Kurs-Kontext: Der Gruppenmodus, der auf Kursebene definiert ist, ist der Standardgruppenmodus für alle Aktivitäten im Kurs. Diese Einstellung wird in den Kurseinstellungen vorgenommen.
  • Aktivitäten-Kontext: Für jede Aktivität, die die Gruppenfunktionalität unterstützt, kann ein Gruppenmodus definiert werden. Voraussetzung dafür ist, dass die Einstellung Gruppenmodus erzwingen in den Kurseinstellungen auf Nein gesetzt ist. Wenn diese Einstellung auf Ja gesetzt ist, dann gilt der Gruppenmodus, der im Kurs-Kontext festgelegt wurde, für alle Aktivitäten im Kurs und kann im Aktivitäten-Kontext nicht geändert werden.

GruppenmodusNein.jpg

bzw.

GruppenmodusJa.jpg

Rollen und Rechte

Siehe auch