Fragenkontext

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 2.7 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Fragenkontext.

Mit der Zeit werden innerhalb eines Moodle-Systems in einer größeren Institution immer mehr Testfragen verfügbar sein, die meist über die Aktivität Test direkt von den Trainer/innen neu angelegt werden. Dabei wird es oft dazu kommen, dass manche Fragen auch für anderen Trainer/innen oder gar andere Fachbereiche interessant sind. Fragen werden daher zentral verwaltet. Dabei bedient sich Moodle wieder des Rollen- und Rechtesystems. Auf diese Weise können Sie z.B. sehr detailliert festlegen, wer in Ihrem System welche Fragen anderer Trainer/innen nutzen darf und wer nicht.

Dabei gibt es ein Grundprinzip: Ein Fragen-Kontext ist immer an den zugehörigen Moodle-Kontext gebunden. Ein Kontext ist ein Bereich in Moodle, z.B. das gesamte Moodle-System, ein Kursbereich, ein Kurs. Jeder Kontext hat seine eigene Hierarchie von Fragenkategorien. Sie können festlegen, in welchem Kontext Ihre Fragen von anderen Nutzer/innen wiederverwendet werden können. Desweiteren kann die Moodle-Administration unterschiedliche Rechte für verschiedene Fragen-Kontexte festlegen.

Ein Beispiel

Sie sind Trainer/in in einem Kursbereich. Sie legen nun innerhalb eines beliebigen Kurses einen neuen Test mit Fragen an. Sie können jetzt durch die Auswahl der Fragenkategorie bestimmen, wer über diese Fragen noch verfügen darf. Sie können z.B. Ihre Frage in der Kategorie Standard für <Kursname> anlegen. Damit ist Ihre Frage nur innerhalb Ihres Kurses verfügbar. Sie können die Frage auch in der Kategorie <Standard für <Kursbereichsname> anlegen. Damit ist die Frage in allen Kursen dieses Kursbereichs verfügbar. Sie können Ihre Frage aber nicht in der Kategorie Kernsystem anlegen und damit für jedermann im Moodlesystem verfügbar machen, da Sie im System-Kontext dazu keine Berechtigung haben - dazu müssten Sie im System die globale Rolle Trainer/in haben.

Es ergibt sich jetzt aber ein wichtiger Umkehrschluss: Wenn Sie Ihre Frage im Kursbereich Standard für <Kursbereichsname> eintragen, können alle Trainer/innen innerhalb dieses Kursbereiches über Ihre Frage verfügen, auch wenn sie nicht im Kontext Kursbereich als Trainer/in eingetragen sind, sondern nur in einem Kurs dieses Kursbereiches oder gar nur innerhalb einer Aktivität eines Kurses.

Die folgende Abbildung zeigt die Beziehungen zwischen verschiedenen Fragen-Kontexten etwas genauer. Unterschiedliche Farben stellen unterschiedliche Fragen-Kontexte dar. Beachten Sie die hierarchische Struktur: Fragen-Kontexte können andere, untergeordnete Fragen-Kontexte enthalten (z.B. enthält der Fragen-Kontext des Kursbereichs Course Category: Languages den Fragen-Kontext des Kurses Course: English). Beachten Sie auch, dass Fragen-Kontexte von Kursbereichen Fragen-Kontexte von untergeordneten Kursbereichen enthalten können (z.B. enthält der Fragen-Kontext des Kursbereichs Course Category: Humanities die Fragen-Kontexte der untergeordneten Kursbereiche Course Category: Languages und Course Category: History).

Hierarchische Struktur von Kontexten

Fragen werden hierarchisch strukturiert gespeichert - in Fragenkategorien, die wiederum Unterkategorien enthalten können (ähnlich wie Dateien in einem Dateisystem mit Ordnern und Unterordnern). Sie können sich einen Fragenkontext als den Ort vorstellen, an dem der zugehörige "Baum" der Fragenkategorien gerade liegt. Standardmäßig können Sie als Trainer/in neue Fragen im Kurs-Kontext (in der Abbildung grau dargestellt) und im Aktivitäten-Kontext (in der Abbildung weiß dargestellt) anlegen. Weiter unten in diesem Artikel wird beschrieben, wie man Trainer/innen erlauben kann, Fragen in Kontexten anlegen können, die dem Kurs-Kontext übergeordnet sind.


QuestionContexts.png


Fragen-Kontexte sind also eine Teilmenge der Kontexte aus dem Rollen- und Rechtesystem in folgendem Sinne: Rechte werden aus übergeordneten Kontexten vererbt. D.h. wenn eine Rolle in einem übergeordneten Fragen-Kontext bestimmte fragenspezifische Rechte hat (z.B. Fragen bearbeiten, Fragenkategorien verwalten usw.), dann hat hat sie diese Rechte auch in allen untergeordneten Kontexten. Andersherum, wenn Sie Zugriff auf Fragenkategorien in einem Kontext haben, dann haben Sie auch Zugriff auf Fragenkategorien in allen übergeordneten Kontexten.

Der Zugriff auf Fragensammlung erfolgt über die Aktivität, in der die Fragen verwendet werden (z.B. Test und Lektion) oder den Block Einstellungen > Kurs-Administration > Fragensammlung > Fragen:

  • Wenn der Zugriff auf die Fragen in der Aktivität erfolgt und Sie die entsprechenden Rechte haben, dann haben Sie Zugriff auf die Fragenkategorien
    • des Kontexts dieser Aktivität
    • des Kurses, zu dem die Aktivität gehört
    • des Kursbereichs (und aller übergeordneten Kursbereiche) des Kurses, zu dem die Aktivität gehört
    • der gesamten Moodle-Installation
  • Wenn der Zugriff auf die Fragen auf der Kursseite über den Block Einstellungen erfolgt und Sie die entsprechenden Rechte haben, dann haben Sie Zugriff auf die Fragenkategorien
    • des Kurses
    • des Kursbereichs (und aller übergeordneten Kursbereiche) des Kurses
    • der gesamten Moodle-Installation

Umgekehrt gilt für den Zugriff auf die verschiedenen Fragen-Kontexte:

  • Aktivitäten-Kontext: enthält Fragen, die nur innerhalb der Aktivität verfügbar sind
  • Kurs-Kontext: enthält Fragen, die in allen Aktivitäten des Kurses verfügbar sind oder über Administration > Fragen auf der Kursseite
  • Kursbereich-Kontext: enthält Fragen, die in allen Aktivitäten in allen Kursen des Kursbereichs verfügbar sind
  • System-Kontext: enthält Fragen, die in allen Kursen und allen Aktivitäten der Moodle-Installation verfügbar sind

Fragen-spezifische Rechte werden im jeweiligen Kontext geprüft. Wenn Sie z.B. eine Frage zu einer Fragenkategorie hinzufügen wollen, müssen Sie dieses Recht in diesem Kontext haben. Wenn Sie in einem Kontext keinerlei Fragenspezifische Rechte haben, dann sehen Sie in diesem Kontext auch keine Fragenkategorien.