Rollen zuweisen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 2.0 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Rollen zuweisen.


Kontexte und Rollen

  • In Moodle werden Rollen in einem bestimmten Kontext zugewiesen, z.B. im Kontext der Moodle-Site (System-Kontext) oder im Kontext eines Kurses (Kurs-Kontext). Standardmäßig haben Nutzer/innen keine globale Rolle (also eine Rolle im System-Kontext), abgesehen von den Administrator/innen. Nutzer/innen können in verschiedenen Kontexten verschiedene Rolle haben. Z.B. kann eine Person in einem Kurs Teilnehmer/in sein, während sie in einem anderen Kurs Trainer/in ist.
  • Wenn Sie in Moodle eine neue Rolle anlegen, dann markieren Sie auf der Rollendefinitionsseite oben die Kontexte, in denen die neue Rolle zugewiesen werden darf.

neuerolle.jpg

Im folgenden werden alle Kontexte aufgelistet und beschrieben, auf welcher Seite die Rollenzuweisung für den jeweiligen Kontext erfolgt.

System-Kontext

  • Einstellungen > Website-Administration > Nutzer/innen > Rechte > Globale Rollen zuweisen
  • Alle Rollen, die hier zugewiesen werden, gelten systemweit. Standardmäßig können nur die Manager-Rolle und die Kursersteller-Rolle als globale Rolle zugewiesen werden. Wenn Sie dagegen die Trainer-Rolle oder die Teilnehmer-Rolle als globale Rolle zuweisen würden, hieße das, dass die entsprechenden Nutzer/innen in allen Kursen der Moodle-Site Trainer/innen bzw. Teilnehmer/innen wären. Das ist normalerweise nicht erwünscht.
  • Wenn Sie dennoch solche globalen Trainer/innen bzw. Teilnehmer/innen zuweisen wollen, müssen Sie in der jeweiligen Rollendefinition die Checkbox Kernsystem markieren (auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Nutzer/innen > Rechte > Rollen verwalten das Bearbeiten-Symbol edit.gif bei Trainer/in bzw. Teilnehmer/in anklicken).

Kontext der Startseite

  • Einstellungen > Website-Administration > Startseite > Rollen für Startseite
  • Die Nutzer/innen, die bereits eine Rolle im System-Kontext haben, müssen hier nicht noch einmal zugewiesen werden.
  • Es könnte jedoch sein, dass Sie einzelnen Nutzer/innen auf der Startseite Trainerrechte geben möchten, damit diese die Startseite gestalten können (z.B. Arbeitsmaterialien oder Aktivitäten auf der Startseite bereitstellen). Dann klicken Sie hier die Rolle Trainer/in an und weisen den gewünschten Nutzer/innen diese Rolle zu.

Kursbereich-Kontext

  • Nutzer/innen können eine Rolle im Kontext eines Kursbereichs bekommen. Dann haben sie diese Rolle in allen Kursen des Kursbereichs und müssen die Rolle nicht in jedem einzelnen Kurs zugewiesen bekommen.
  • Siehe Kursbereichseinschreibung

Kurs-Kontext

  • Einstellungen > Kurs-Administration > Nutzer/innen > Eingeschriebene Nutzer/innen
  • Klicken Sie auf den Button Nutzer/innen einschreiben.
  • Im Auswahlmenü Rollen zuweisen oben wählen Sie die Rolle aus, die Sie zuweisen möchten.
  • Klicken Sie dann bei den Nutzer/innen an, denen Sie diese Rolle zuweisen möchten, auf den Button Einschreiben.

Block-Kontext

  • Schalten Sie die Seite, auf der der Block steht, in den Bearbeitungsmodus.
  • Klicken Sie in der Kopfzeile des Blocks auf das Rollen-Symbol roles.gif.
  • Klicken Sie im Block Einstellungen > Block X > Rechte.
  • Sie sehen eine Übersicht, welche Rollen welche Rechte in Bezug auf den Block haben. Sie können z.B. bestimmten Rollen das Recht geben, den Block zu sehen, und anderen Rollen (z.B. Gästen) dieses Recht entziehen (klicken Sie dazu auf das Löschen-Symbol delete.gif hinter der entsprechenden Rolle).

Aktivitäten-Kontext

  • Einstellungen > Aktivität-Administration > Lokale Rollen zuweisen
  • Z.B. können Sie ausgewählten Kursteilnehmer/innen im Kontext eines Forums die Trainer-Rolle zuweisen, damit diese Teilnehmer/innen das Forum moderieren können (Beiträge zusammenfassen, verschieben, löschen, bewerten usw.)

Nutzer-Kontext

  • Das wichtigste Anwendungsbeispiel ist die Eltern-Rolle.
  • Wenn Sie diese neue Rolle anlegen, markieren Sie bei der Einstellung Kontexttypen, in denen diese Rolle möglicherweise zugewiesen wird die Checkbox Nutzer.
  • Um Eltern die Eltern-Rolle im Kontext ihres Kindes zuzuweisen (damit sie z.B. die Noten ihres Kindes sehen können), klicken Sie das Nutzerprofil des Kindes an und klicken dann im Block Einstellungen > Profil von Kind > Rollen > Rollen relativ zu diesem Nutzerkonto zuweisen. Klicken Sie auf Eltern-Rolle und weisen Sie den Eltern des Kindes diese Rolle zu.

Hierarchie

Kontexte in Moodle sind hierarchisch strukturiert. D.h. wenn Sie Nutzer/innen in einem Kontext eine Rolle zuweisen, dann haben diese Nutzer/innen alle Rechte dieser Rolle im gegebenen Kontext und in allen untergeordneten Kontexten.

Die Kontext-Hierarchie ist folgende:

  • System-Kontext (kein übergeordneter Kontext)
  • Kontext der Startseite (übergeordneter Kontext = System-Kontext)
  • Kursbereich-Kontext (übergeordneter Kontext = übergeordneter Kursbereich-Kontext oder System-Kontext)
  • Kurs-Kontext (übergeordneter Kontext = Kursbereich-Kontext oder System-Kontext)
  • Aktivitäten-Kontext (übergeordneter Kontext = Kurs-Kontext oder System-Kontext)
  • Block-Kontext (übergeordneter Kontext = Kurs-Kontext oder System-Kontext)
  • Nutzer-Kontext (übergeordneter Kontext = System-Kontext)

Das was sich hinter dem Begriff "Kontext" versteckt, lässt sich am ehesten durch ein Bild erklären: Ein großes Gebäude (= System-Kontext) besitzt ein Schließsystem (= Rechtesystem). Es gibt Mitarbeiter/innen (= Nutzer/innen), die einen Generalschlüssel (= globale Rollen) besitzen, Mitarbeiter/innen, die nur in einzelne Flure (= Kursbereich-Kontext) gelangen können und solche, die nur den Schlüssel zu ihrem Büro (= Kurs-Kontext) besitzen. Einige Mitarbeiter/innen dürfen sich zudem nur des Rechtes erfreuen, einen Schrank innerhalb eines Raumes aufschließen zu dürfen (= Aktivitäten-Kontext).

Das Besondere und anfangs oft Verwirrende ist, dass Rechte in einem übergeordneten Kontext sich auf alle darunterliegenden Kontexte auswirken. Mitarbeitende mit dem Generalschlüssel kommen also auch in jeden Flur, jeden Raum und jeden Schrank hinein. Der Programmierer spricht hier von Vererbung von Rechten.

Beispiel: Sie weisen Nutzern im System-Kontext die Rolle Teilnehmer/in zu. Damit haben diese Nutzer die Rolle Teilnehmer/in in jedem Kursbereich, jedem Kurs und jeder Aktivität, selbst Kursschlüssel helfen dann nicht, um sie von einem Kurs auszuschließen.

Das Rollensystem greift damit nur, wenn Sie es auf den korrekten Kontext anwenden: Die Rolle Trainer/in sollten Sie z.B. nur in den Kontexten Kursbereich und Kurs verwenden. Ein Forummoderator sollte diese Rolle nur im Aktivitäten-Kontext ausüben dürfen.

Administrator/innen zuweisen

  • Administrator/innen werden auf einer speziellen Seite zugewiesen: Einstellungen > Website-Administration > Nutzer/innen > Rechte > Administrator/innen.
  • Wählen Sie die Person in der rechten Liste aus und klicken Sie auf den Button Hinzufügen.
  • Sie sollten sehr sorgfältig prüfen, wem Sie diese Rolle zuweisen.
  • Beachten Sie, dass der bei der Installation angelegte primäre Administrator nicht gelöscht werden kann.

admin.jpg

Verborgene Rollen

Wenn Sie Nutzer/innen Zugang zu einem Kurs gewähren wollen, ohne dass diese in der Teilnehmerliste erscheinen, dann verwenden Sie den Link Weitere Nutzer/innen (unter Einstellungen > Kurs-Administration > Nutzer/innen). Wenn Sie hier Rollen zuweisen, haben die Nutzer/innen im Kurs alle Rechte dieser Rolle, ohne im Kurs eingeschrieben zu sein.

Hinweis: Standardmäßig können Sie unter dem Link Weitere Nutzer/innen nur die Manager-Rolle zuweisen. Wenn Sie weitere Rollen zuweisen wollen (z.B. die Trainer-Rolle), dann müssen Sie bei dieser Rolle die Fähigkeit Kurse ohne Beteiligung ansehen auf erlauben setzen.

Wie kann man Trainer/innen ermöglichen, andere Trainer/innen zuzuweisen?

Siehe Rollen verwalten

Unsinnige Rollenzuweisungen vermeiden

Es gibt viele Rollenzuweisungen, die keinen Sinn haben, weil die dahinterliegende Funktionalität in Moodle nicht existiert. Wenn Sie als Moodle-Administrator/in in einer Rolle eine bestimmte Fähigkeit auf erlauben setzen, heißt das nicht zwingend, dass die entsprechende Funktionalität oder Benutzerschnittstelle in dem Kontext, in dem Sie die Rolle zugewiesen haben, auch wirklich existieren muss. Zum Beispiel können Sie jemandem das Recht geben, im Kursbereich-Kontext neue Kursbereiche anzulegen. Es gibt jedoch keine Benutzerschnittstelle in Moodle, wo man das tun könnte, denn Kursbereiche kann man nur im System-Kontext anlegen.

Mehrfache Rollenzuweisungen

Ein wichtige Eigenschaft des Rollen- und Rechtesystems von Moodle ist die Möglichkeit, einem Nutzer mehrere Rollen gleichzeitig zuweisen zu können (im selben oder in verschiedenen Kontexten). Die Fähigkeiten bzw. Rechte der einzelnen Rollen werden nach einem festgelegten Algorithmus zusammengefasst und bestimmen schließlich, was ein/e Nutzer/in darf oder nicht. Es ist zum Beispiel möglich, jemandem in einem Kurs sowohl die Rolle Trainer/in als auch die Rolle Teilnehmer/in zuzuweisen. Wenn Sie also in einem Kontext die Rolle vo jemandem ändern wollen, müssen Sie im die neue Rolle zuweisen und die alte Rollenzuweisung löschen.

Siehe auch

Diskussionsbeiträge im Kurs Using Moodle auf moodle.org: