Datenbank konfigurieren

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 2.0 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Datenbank konfigurieren.


Datenbank im Kurs anlegen und konfigurieren

  1. Melden Sie sich als Trainer/in im Kurs an und schalten Sie die Kursseite in den Bearbeitungsmodus: Block Einstellungen > Kurs-Administration > Bearbeiten einschalten.
  2. Wählen Sie im Kursabschnitt, in dem Sie die Datenbank hinzufügen wollen, über das Auswahlmenü Aktivität anlegen... den Punkt Datenbank aus.
Datenbank anlegen


Grundeinstellungen

Name
Geben Sie Ihrer Datenbank einen eindeutigen und aussagekräftigen Namen.
Anleitungstext
Hier finden Sie ausreichend Platz, Ihren Kursteilnehmer/innen zu erläutern, wofür diese Datenbank genutzt werden soll. Definieren Sie, was Sie von den Teilnehmer/innen erwarten, welche Leistungen sie erbringen sollen. Erläutern Sie auch, falls gewünscht, in welcher Form die Datenbank-Aktivität in die Bewertung einfließt.
Dateneingabe/-anzeige von
Definieren Sie hier den Beginn des Zeitraum, in dem die Datenbank sichtbar ist und die Kursteilnehmer/innen neue Einträge erstellen können. Markieren Sie dazu die Checkbox Aktivieren hinter der Datumsauswahl und wählen Sie dann das gewünschte Datum (Tag, Monat und Jahr).
Dateneingabe/-anzeige bis
Definieren Sie hier das Ende des Zeitraum, in dem die Datenbank sichtbar ist und die Kursteilnehmer/innen neue Einträge erstellen können. Markieren Sie dazu die Checkbox Aktivieren hinter der Datumsauswahl und wählen Sie dann das gewünschte Datum (Tag, Monat und Jahr).
Datenanzeige von
Definieren Sie hier den Beginn des Zeitraum, in dem die Datenbank sichtbar ist, aber ein Hinzufügen von Einträgen nicht (mehr) möglich ist. Markieren Sie dazu die Checkbox Aktivieren hinter der Datumsauswahl und wählen Sie dann das gewünschte Datum (Tag, Monat und Jahr).
Datenanzeige bis
Definieren Sie hier das Ende des Zeitraum, in dem die Datenbank sichtbar ist, aber ein Hinzufügen von Einträgen nicht (mehr) möglich ist. Markieren Sie dazu die Checkbox Aktivieren hinter der Datumsauswahl und wählen Sie dann das gewünschte Datum (Tag, Monat und Jahr).
Erforderliche Einträge
Mit dieser Einstellung legen Sie die Zahl der Einträge fest, die Teilnehmer/innen vornehmen müssen, um die Aktivität erfolgreich abzuschließen. Die Teilnehmer/innen sehen einen Hinweis, wenn sie diese Zahl noch nicht erreicht haben.
Die Aktivität gilt als nicht vollständig bearbeitet, solange die geforderte Anzahl an Einträgen unterschritten ist.
Erforderliche Einträge vor der Ansicht aller Daten
Legen Sie die Anzahl an eigenen Einträgen fest, die Teilnehmer/innen vornehmen müssen, bevor sie die Einträge anderer Teilnehmer/innen sehen dürfen.
Maximale Einträge
Legen Sie die Höchstzahl der Einträge fest, die ein/ Teilnehmer/in bei dieser Aktivität vornehmen kann.
Kommentare
Mit dieser Einstellung bestimmen Sie, ob Teilnehmer/innen Kommentare zu Datenbankeinträgen verfassen dürfen oder nicht.
Freigabe erforderlich

Entscheiden Sie, ob Einträge von den Trainer/innen bestätigt werden müssen, bevor sie anderen Teilnehmer/innen angezeigt werden. Das ist nützlich, um Inhalte herauszufiltern, die unpassend oder problematisch sind.

Bewertung

Bewertungskategorie

Wenn Sie die Datenbank-Aktivität bewerten möchten, können Sie hier eine Bewertungskategorie auswählen.

Wertungen

Rollen, die Wertungen vornehmen dürfen
Diese Einstellung zeigt an, welche Rolle Nutzer/innen haben müssen, um Datenbankeinträge bewerten zu dürfen. Diese Rollen werden automatisch von berechnet - es sind genau die Rollen, bei denen die Fähigkeit moodle/rating:rate auf erlauben gesetzt ist.
Summierungstyp
Der Summierungstyp legt fest, wie die Einzelwertungen zu einer Gesamtwertung zusammengefasst werden. Mögliche Optionen sind:
  • Mittelwert - die Gesamtwertung ergibt sich aus dem Mittelwert aller Einzelwertungen.
  • Anzahl - die Gesamtwertung ergibt sich aus der Anzahl aller erreichten Wertungen. Dieser Wert kann jedoch nicht höher werden als die erreichbare Maximalwertung (siehe nächste Einstellung Bewertungsskala).
  • Maximalwert - die Gesamtwertung ergibt sich aus der höchsten erreichten Wertung.
  • Minimalwert - die Gesamtwertung ergibt sich aus der niedrigsten erreichten Wertung.
  • Summe - die Gesamtwertung ergibt sich aus der Summe aller erreichten Wertungen. Dieser Wert kann jedoch nicht höher werden als die erreichbare Maximalwertung (siehe nächste Einstellung Bewertungsskala).

Wenn Keine Wertung ausgewählt wird, erscheint die Aktivität nicht in der Bewertungsübersicht.

Bewertungsskala

Wählen Sie hier die Bewertungsskala für die Wertungen.

Wertungen auf Beiträge beschränken, die im Zeitraum erstellt wurden

Wenn Sie diese Checkbox markieren, dann können Datenbankeinträge bewertet werden, die in einem bestimmten Zeitraum erstellt wurden.

Von - Beginn des Zeitraums, in dem Datenbankeinträge erstellt werden müssen, um bewertet werden zu können.
Bis - Ende des Zeitraums, in dem Datenbankeinträge erstellt werden müssen, um bewertet werden zu können.

Weitere Einstellungen

Einige Felder werden erst sichtbar, wenn sie über Klick auf den Button Zusätzliche Felder anzeigen rechts in diesem Bereich eingeblendet werden.

Gruppenmodus
Es gibt drei verschiedene Einstellungen für den Gruppenmodus:
  • Keine Gruppen
  • Getrennte Gruppen
  • Sichtbare Gruppen
Gruppierung
Eine Gruppierung ist eine Ansammlung von Gruppen. Falls die Verfügbarkeit der Datenbank auf Gruppenmitglieder beschränkt ist, können die Mitglieder der Gruppen, die sich in der ausgewählten Gruppierung befinden, diese Aktivität zusammen bearbeiten.
Die Gruppeneinstellungen müssen dabei auf getrennte oder sichtbare Gruppen gestellt sein.
Sichtbar
Mit dieser Einstellung können Sie eine Datenbank vor den Teilnehmer/innen verbergen. Damit ist die Aktivität nicht sofort verfügbar, sondern kann zu einem späteren Zeitpunkt sichtbar geschaltet werden.
ID-Nummer
Mit dieser Einstellung haben Sie die Möglichkeit, die Datenbank in Formeln zur Berechnung der Bewertung eindeutig zu identifizieren bzw. zu referenzieren. Wenn die Datenbank in keine Berechnung der Gesamtbewertung des Kurses eingeht, können Sie das Feld leer lassen.

Bedingte Verfügbarkeit

Die Einstellungen in diesem Bereich betreffen die Funktionalität Bedingte Aktivitäten. Detaillierte Informationen finden Sie im Artikel Einstellungen zur bedingten Verfügbarkeit.

Aktivitätsabschluss

Die Einstellungen in diesem Bereich betreffen die Funktionalität Aktivitätsabschluss. Detaillierte Informationen finden Sie im Artikel Einstellungen zur bedingten Verfügbarkeit.

Einstellungen auf Systemebene

Einstellungen auf Systemebene können Sie nur vornehmen, wenn Sie entsprechende systemweite Rechte haben. In der Regel ist das für Administrator/innen oder Manager/innen der Fall.

Systemweite Plugin-Einstellungen

Zugriff über Block Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Aktivitäten > Datenbank

Auf dieser Seite können Sie folgende systemweit gültigen Einstellungen für die Aktivität Datenbank vornehmen:

RSS-Feeds
Mit dieser Einstellung aktivieren Sie systemweit RSS-Feeds für die Aktivität Datenbank in Moodle. Voraussetzung ist, dass RSS-Feeds in den Zusatzoptionen für die gesamte Moodle-Site aktiviert wurden.

Rollen und Rechte

Das Rollen- und Rechtesystem von Moodle ermöglicht es, sehr detailliert festzulegen, welche Fähigkeiten und Rechte einzelne Rollen in Bezug auf die Aktivität Datenbank haben. Z.B. dürfen Teilnehmer/innen standardmäßig Datenbankeinträge sehen und erstellen, aber keine Einträge anderer bearbeiten, während Trainer/innen alle Datenbankeinträge freigeben, bearbeiten und löschen dürfen.

Die Konfiguration von Rollen und Rechten wird systemweit von der Moodle-Administration vorgenommen.

In Bezug auf die Aktivität Datenbank können für folgende Fähigkeiten Rechte vergeben werden: