Übersetzung

Wechseln zu: Navigation, Suche


Sie wollen bei der Übersetzung von Moodle mithelfen?

Großartig! :-) Im Artikel Translation credits finden Sie, wer für die Übersetzung des deutschen Sprachpakets verantwortlich ist. Wenn Sie uns bei der Übersetzung unterstützen möchten, nehmen Sie Kontakt mit den dort genannten Ansprechpartner/innen auf.

Die ersten Schritte

Das Moodle Sprachportal http://lang.moodle.org/ ermöglicht es Übersetzer/innen, gemeinsam an der Übersetzung eines Sprachpakets zu arbeiten und fertige Übersetzungen mit Hilfe des Moodle Übersetzungs-Tools AMOS einzureichen.

Wenn Sie bei der Übersetzung von Moodle mithelfen wollen:

  1. Legen Sie sich ein Nutzerkonto im Moodle Sprachportal an. Geben Sie Ihren vollständigen Namen an (damit Sie im Artikel Translation credits erwähnt werden können) und eine E-Mail-Adresse.
  2. Beachten Sie die Informationen unter Hilfe für Neulinge (englisch).
  3. Über den Link AMOS im Navigationsblock gelangen Sie zum AMOS Übersetzungs-Tool.

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie sich in den Kurs Translating Moodle course ein und beteiligen Sie sich an den Diskussionen in diesem Kurs.

Hintergrundinformation: Struktur eines Moodle-Sprachpakets

Die Standarddistribution von Moodle enthält nur das englische Sprachpaket. Alle anderen Sprachpakete müssen extra installiert werden. Die englischen Sprachdateien für den Kern von Moodle liegen im Verzeichnis moodle/lang/en. Z.B. liegen alle Texte zu Bewertungen in der Datei moodle/lang/en/grades.php. Alle anderen Moodle-Plugins(z.B. Aktivitäten, Blöcke, Einschreibungs-Plugins usw.) haben in ihrem Plugin-Verzeichnis ein Unterverzeichnis lang/en/, in dem die Sprachdateien liegen. Z.B. liegen die Texte der Aktivität Forum in der Sprachdatei mod/forum/lang/en/forum.php.

Die anderen Sprachpakete liegen im Moodle-Datenverzeichnis unter moodledata/lang/xx/, wobei xx die Abkürzung für die jeweilige Sprache ist z.B. de für das deutsche Sprachpaket. In diesem Verzeichnis liegen sowohl die Sprachdateien des Kerns von Moodle, als auch die Sprachdateien aller Moodle-Plugins, d.h. die deutschen Texte für die Bewertungen liegen unter moodledata/lang/de/grades.php und die Texte für die Aktivität Forum liegen unter moodledata/lang/de/forum.php (beachten Sie den Unterschied zu den Verzeichnissen beim englischen Sprachpaket!).

Alle Sprachdateien haben die Endung *.php (z.B. moodle.php oder forum.php). Die Sprachdateien enthalten kurze Bezeichner, die sogenannten Strings. Diese Strings können Platzhalter für Variablen enthalten. Diese werden bei der Anzeige der entsprechenden Moodle-Seite durch die jeweiligen Werte ersetzt, z.B. den Namen des/der angemeldeten Nutzers/in. Alle Strings werden in einem PHP-Array
$string
gespeichert. Der Schlüssel des Arrays ist der String-Name.

Beispiele:

$string['addnewcourse'] = 'Neuen Kurs anlegen';
$string['hidesection'] = 'Hide section {$a}';
$string['uploadedfileto'] = 'Uploaded {$a->file} to {$a->directory}';
Diese String-Definitionen werden von der Funktion
function get_string()
aus der Datei moodle/lib/moodlelib.php) verarbeitet und die entsprechenden Texte der aktuellen Sprache ausgegeben. Wenn ein String in einem Sprachpaket nicht existiert, sucht Moodle im Eltern-Sprachpaket. Wenn kein Eltern-Sprachpaket definiert ist, wird automatisch der englische Text verwendet.

Die Sprachdateien für den Installationsprozess liegen im Verzeichnis moodle/install/lang. Diese Sprachdateien enthalten nur die Strings, die für den Installationsprozess von Moodle benötigt werden. Diese Dateien dürfen nicht verändert werden.

Zusammenfassung der Änderungen seit Moodle 1.9

  • Übersetzungen stehen nicht mehr im CVS, sondern in der Datenbank unter http://lang.moodle.org.
  • Es gibt eine Web-Schnittstelle für die Übersetzung der Strings.
  • Alle Plugins haben ihre Sprachdateien jetzt in ihrem Plugin-Verzeichnis.
  • Die Sprachcodes haben kein _utf8 Suffix mehr.
  • Die *.html Hilfe-Dateien wurdfen ersetzt durch Strings in den Sprachdateien mit einem _helpSuffix, siehe strings with a _help suffix.
  • Platzhalter für Variablen in Strings müssen in geschweifte Klammern eingeschlossen werden.
  • Doppelte Anführungszeichen in Strings müssen nicht mehr "escaped" werden.

Siehe auch