Text formatieren

Wechseln zu: Navigation, Suche


Wenn Sie Texte in Moodle schreiben, können Sie zwischen verschiedenen Formatierungen wählen.

Formatierungen

Standardmäßig ist der Text-Editor in allen Text(eingabe)bereichen von Moodle aktiviert und automatisch auf HTML-Format gesetzt.

Diese Einstellung können Sie in Ihrem Nutzerprofil ändern.

  • Klicken Sie im Block Einstellungen > Mein Profil > Profil bearbeiten.
  • Setzen Sie die Einstellung Texte bearbeiten auf Standard-Web-Formulare benutzen.

Dann erscheint unterhalb eines Text(eingabe)bereichs ein Auswahlmenü mit verschiedenen Formatierungen.

HTML-Format

Wenn Sie innerhalb von Moodle HTML-Code schreiben, dann können Sie fast alle HTML-Elemente verwenden. Beachten Sie, dass die Verwendung von Javascript oder VB Script nicht erlaubt ist und automatisch entfernt wird.

Ihr Code wird normalerweise innerhalb einer Tabellenzelle ausgegeben. Das bedeutet:

  • Sie müssen keine <HEAD>- oder <BODY>-Elemente verwenden,
  • Seien Sie sorgfältig im Umgang mit - und
    -Elemente. Diese müssen immer paarweise und bei Verschachtelungen in passender Reihenfolge verwendet werden, andernfalls kann es zu falschen Ausgaben kommen.
Alles, was mit
www.
oder
http://
beginnt, wird automatisch in einen anklickbaren Hyperlink umgewandelt (vorausgesetzt, die Moodle-Adminisstration hat auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Filter > Übersicht den Filter URL als Link oder Bild anzeigen aktiviert).

Das HTML-Format interpretiert Ihre Eingabe als reines HTML. Wenn Sie den Text-Editor verwenden, ist das HTML-Format das voreingestellte Standardformat.

Moodle-Text-Format

Dieses Format eignet sich bestens, wenn Sie normale Web-Formulare verwenden (anstelle des Text-Editors). Schreiben Sie einfach ganz normal Ihren Text, so wie Sie es in einer E-Mail tun würden.

Wenn Sie den Text speichern,formatiert Moodle den Text automatisch für Sie:

  • Webseiten werden automatisch in anklickbare Links umgewandelt (vorausgesetzt, die Moodle-Administration hat auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Filter > Übersicht den Filter URL als Link oder Bild anzeigen aktiviert).
  • Emoticons werden als Grafiken dargestellt (vorausgesetzt, die Moodle-Administration hat auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Filter > Übersicht den Filter Emoticon als Bild anzeigen aktiviert.)
  • Zeilenumbrüche werden beachtet.
  • Durch Einfügen einer Leerzeile beginnen Sie einen neuen Absatz
  • Sie können sogar HTML-Code einbetten, und dieser wird richtig dargestellt.

Reines Text-Format

Dieses Format ist geeignet, wenn Sie größere Mengen von Text oder Code schreiben wollen, der exakt so angezeigt werden soll, wie Sie es geschrieben haben.

Markdown-Format

Das Markdown-Format versucht, es Ihnen so leicht wie möglich zu machen, wohlformatierte XHTML-Seiten zu erstellen. Bei diesem Format schreiben Sie mehr oder weniger so, wie Sie eine E-Mail schreiben würden.

Es eignet sich besonders für saubere Textseiten mit Überschriften und Aufzählungen, aber ohne viele Links oder Bilder.

Außerdem ist dieses Format besonders gut geeignet, wenn die Barriere-Freiheit der Seite im Vordergrund steht.

Syntax

Eine ungeordnete Liste kann z.B. mit dem Asterisks-Zeichen (*) erzeugt werden.

Eine vollständige Syntaxbeschreibung finden Sie unter http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax.

Tipps und Tricks

  • Falsche Zeichen: Wenn bei Ihnen falsche Zeichen angezeigt werden, prüfen Sie Ihre Browser-Einstellungen, insbesondere die Einstellungen für den Zeichnesatz. Die empfohlene Codierung ist UTF-8. Im Firefox finden Sie diese Einstellung unter Extras > Einstellungen > Inhalt > Schriftarten & Farben > Erweiter > Standard-Zeichenkodierung.

Wenn das nicht funktioniert, probieren Sie es mit der Installation des UTF-8 Unicode Zeichensatzes (http://titus.fkidg1.uni-frankfurt.de/unicode/tituut.asp).