Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 3.3 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: PAM.

PAM

Aus MoodleDocs
Wechseln zu:Navigation, Suche
The printable version is no longer supported and may have rendering errors. Please update your browser bookmarks and please use the default browser print function instead.


Diese Authentifizierungsmethode verwendet PAM (Pluggable Authentication Modules), um direkt auf die Nutzerkonten auf dem Moodle-Server zuzugreifen. Dazu müssen Sie auf Ihrem Moodle-Server das PHP4 Modul pam_auth installieren.

Aktivierung

Die Aktivierung der Authentifizierung über PAM erfolgt auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Authentifizierung > Übersicht. Klicken Sie in der Liste auf das geschlossene Auge-Symbol show.gif in der Zeile PAM Authentifizierung.

Spezifische Einstellungen

Spezifische Einstellungen für die Authentifizierung über PAM nehmen Sie auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Authentifizierung > PAM Authentifizierung vor.

Im einzelnen können Sie folgendes konfigurieren:

Nutzerdatenfelder sperren

Mit diesen Einstellungen legen Sie fest, ob ein Nutzer das entsprechende Datenfeld in seinem Nutzerprofil in Moodle bearbeiten kann. Mögliche Optionen sind:

  • Bearbeitbar - der Nutzer kann dieses Datenfeld jederzeit bearbeiten.
  • Bearbeitbar, wenn Feld leer - der Nutzer kann dieses Datenfeld bearbeiten, wenn es leer ist.
  • Gesperrt - der Nutzer kann dieses Datenfeld nicht bearbeiten. Diese Einstellung ist sinnvoll, wenn die Nutzerdaten zentral gepflegt werden.