Einsatzszenarien für bedingte Aktivitäten

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 2.5 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Einsatzszenarien für bedingte Aktivitäten.


In diesem Artikel finden Sie Anregungen, wie Sie bedingte Aktivitäten einsetzen können.

Einsatzszenarien

Mit ein bisschen Kreativität können Sie bedingte Aktivitäten nutzen, um interessante Lernszenarien zu realisieren. Einige Beispiele haben wir für Sie zusammengestellt:

Projektvergabe

Stellen Sie sich vor, Ihre Lernenden sollen eins von zwei möglichen Projekten auswählen. Jedes Projekt hat seine eigenen Aktivitäten (ein Diskussionsforum für alle Projektmitglieder, Informationsmaterial zum Projekt, usw.). Sie möchten erreichen, das jeder nur die für sein Projekt relevanten Arbeitsmaterialien und Aktivitäten sieht und nutzen kann.

Vor Moodle 2.0 konnte man dieses Szenario mit Gruppierungen umsetzen. Eine neue Möglichkeit für diesen Zweck ist die Verwendung von bedingten Aktivitäten, und zwar wie folgt:

  1. Legen Sie zwei Foren an: Projekt 1 - Anmeldeforum und Projekt 2 - Anmeldeforum.
  2. Konfigurieren Sie beide Foren so, dass sie als abgeschlossen markiert werden, wenn jemand einen Forumsbeitrag veröffentlicht hat.
  3. Setzen Sie jedes der beiden Foren als bedingt verfügbar, solange das andere Forum nicht abgeschlossen ist.
  4. Legen Sie projektspezifische Arbeitsmaterialien und Aktivitäten für jedes der beiden Projekte an. Setzen Sie alle Arbeitsmaterialien und Aktivitäten für das Projekt 1 als bedingt verfügbar, sobald das Anmeldeforum zu Projekt 1 als als abgeschlossen markiert ist. Analog setzen Sie alle Arbeitsmaterialien und Aktivitäten für das Projekt 2 als bedingt verfügbar, sobald das Anmeldeforum zu Projekt 2 als als abgeschlossen markiert ist.

Wenn Ihre Lernenden erstmalig die Kursseite aufrufen, sehen sie nur die beiden Anmeldeforen, jedoch keine projektspezifischen Arbeitsmaterialien und Aktivitäten. Sobald sie in einem der beiden Foren einen Beitrag schreiben (und sich damit für das zugehörige Projekt anmelden), verschwindet das andere Anmeldeforum und erscheinen alle Arbeitsmaterialien und Aktivitäten des gewählten Projekts auf der Kursseite. Wenn jemand seine Meinung ändert und seinen Beitrag im Anmeldeforum löscht (das geht allerdings nur für eine begrenzte Zeit!), ist das Forum nicht mehr abgeschlossen, beide Anmeldeforen werden wieder angezeigt und die projektspezifischen Arbeitsmaterialien und Aktivitäten verschwinden - die Projektvergabe beginnt also wieder von vorn.

Diskussion: Ist die Verwendung von bedingten Aktivitäten sinnvoll?

Bedingte Aktivitäten sind ein geeignetes Mittel, um zu erzwingen, dass die Lernenden einen Kurs auf einem vorgegebenen Lernpfad durchlaufen. Wollen Sie das? Die Antwort auf diese Frage hängt von den konkreten Rahmenbedingungen ab. Es lohnt sich, einen Moment darüber nachzudenken, in welchem Maße bedingte Aktivitäten angemessen sind für Ihren Kurs.

Was sollten Sie bedenken?

Es gehört sicherlich zu einem guten Kurskonzept, den Lernenden präzise mitzuteilen, was von ihnen als Nächstes im Kurs erwartet wird. Oder anders gesagt: Die Lernenden sollten zu jedem Zeitpunkt eine klare Vorstellung davon haben: Wo bin ich im Kurs, was muss ich als Nächstes tun und bis wann?

Die Frage ist, ob Trainer/innen für diese "Führungsaufgabe" Zwang nutzen wollen und mit Hilfe von bedingten Aktivitäten und Festlegung von Lernpfaden eine sehr starke Kontrolle und Führung ausüben, oder ob sie den Lernenden die Verantwortung für ihren Lernprozess übertragen und lediglich durch übersichtliche Kursgestaltung mit geeigneten Texten, Überschriften, Kursfahrplänen usw. Orientierung gibt.

Die Antwort auf diese Frage hängt davon ab, wie Sie Ihre Rolle als Lehrender im konkreten Kurs sehen und welche Zielgruppe Sie haben, wie erfahren Ihre Lernenden sind und wie viel Führung sie benötigen.

Adaptive Lernpfade

Adaptive Lernpfade ermöglichen es Inhen als Lehrender, ihre Lernenden wissensstands- und leistungsabhängig auf unterschiedlichen Wegen durch den Kurs zu führen. Zum Beispiel könnten Sie den Lernenden nach einem Test je nach Testergebnis drei verschiedene Lektionen (auf unterschiedlichem Niveau - leicht für niedrige Punktzahl, mittel für mittlere Punktzahl und schwer für hohe Punktzahl) angebieten. Oder Sie machen eine kleine Umfrage und bieten je nach Ergebnis unterschiedliche Aktivitäten und Arbeitsmaterialien an (wer sich für Frösche interssiert bekommt alle Froschmaterialien und -aktivitäten, wer sich lieber mit Elefanten befasst, erhält Elefantenmaterial)

Wenn Sie einen Kurs gestalten, in dem die Lernenden ein Zertifikat erwerben und dafür bestimmte Leistungen erbringen müssen, dann können Sie dafür bedingte Aktivitäten nutzen: Sie stellen sicher, dass die Lernenden alle Materialien angezeigt bekommen, in einer bestimmten Reihenfolge, von Zeit zu Zeit gibt es Lernkontrollen und erst bei einem bestimmten Ergebnis darf der Kurs weiter bearbeitet werden.

Ein Beispiel

Im folgenden beschreiben wir ein ausführliches Standardbeispiel. Die Lernenden sollen vier Aufgaben in einer festgelegten Reihenfolge bearbeiten:

  • eine Textseite ansehen, die den Kursablauf erklärt
  • einen Begrüßungsbeitrag in einem Forum veröffentlichen
  • einen Test absolvieren
  • eine von zwei Lektionen bearbeiten: eine Basis-Lektion bei niedriger Test-Punktzahl oder eine Lektion mit umfangreicherem Inhalt bei hoher Test-Punktzahl

Das folgende Bild zeigt die entsprechende Kursseite aus Trainersicht:

bedingteactivitaeten.gif

Die Lernenden sehen nur die erste Aufgabe (Textseite ansehen) und das Forum (grau mit Sperrhinweis), die nachfolgenden Aufgaben erscheinen erst, wenn die jeweiligen Bedingungen erfüllt sind.

Welche Einstellungen müssen Sie für dieses Szenario vornehmen?

1. Aufgabe - Textseite lesen

Die Seite muss aufgerufen werden, bevor das Forum sichtbar wird. D.h. in dieser Aufgabe werden also die Einstellungen zum Aktivitätsabschluss bei der Textseite wie folgt gesetzt:

  • Abschlussverfolgung: Abschluss, wenn alle Bedingungen erfüllt sind
  • Ansicht notwendig: Häkchen setzen

usermustviewactivity.gif

2. Aufgabe - Forumsbeitrag schreiben

Im Forum werden die Einstellungen zur bedingten Verfügbarkeit wie folgt gesetzt:

  • Aktivitätsabschlussbedingung: Lesen Sie zuerst! auswählen und auf muss als abgeschlossen markiert sein setzen
  • Vor der Verfügbarkeit: Aktivität grau mit Sperrhinweis zeigen

abschlussbedingung.gif

Im Forum muss ein Beitrag geschrieben werden, bevor der nachfolgende Test durchgeführt werden kann. Also werden die Einstellungen zum Aktivitätsabschluss im Forum wie folgt gesetzt:

  • Abschlussverfolgung: Abschluss, wenn alle Bedingungen erfüllt sind
  • Forumsbeiträge erforderlich: Häkchen setzen und Teilnehmer/in muss Diskussionen oder Antworten verfassen auf 1 setzen

beitragschreiben.gif

3. Aufgabe - Test absolvieren

Im Test werden die Einstellungen zur bedingten Verfügbarkeit wie folgt gesetzt:

  • Aktivitätsabschlussbeding: Stellen Sie sich vor! auswählen und auf muss als abgeschlossen markiert sein setzen
  • Vor der Verfügbarkeit: Aktivität vollständig verbergen

abschlussbedingungtest.gif


4. Aufgabe - eine von zwei Lektionen bearbeiten

Wenn im Test weniger als 50% der Punkte erreicht werden, dann soll die Lektion 1 (Basislektion) bearbeitet werden, andernfalls die Lektion 2 (mit umfangreicherem Inhalt).

In Lektion 1 werden die Einstellungen zur bedingten Verfügbarkeit wie folgt gesetzt:

  • Bedingung: Machen Sie den Test! auswählen und weniger als auf 50% setzen
  • Vor der Verfügbarkeit: Aktivität vollständig verbergen

lektion1bedingung.gif

In Lektion 2 werden die Einstellungen zur bedingten Verfügbarkeit wie folgt gesetzt:

  • Bedingung: Machen Sie den Test! auswählen und mehr als auf 50% setzen
  • Vor der Verfügbarkeit: Aktivität vollständig verbergen

lektion2bedingung.gif