Lernpaket FAQ: Unterschied zwischen den Versionen

Wechseln zu: Navigation, Suche
(Der Seiteninhalt wurde durch einen anderen Text ersetzt: „{{Übersetzen}} {{Lernpaket}} Dieser Artikel enthält Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Lernpaketen.“)
Zeile 3: Zeile 3:
  
 
Dieser Artikel enthält Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Lernpaketen.
 
Dieser Artikel enthält Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Lernpaketen.
 +
 +
==Was ist SCORM?==
 +
 +
SCORM wurde in Zusammenarbeit von öffentlichem und privatem Sektor entwickelt. Der ehemalige Präsident der USA, Bill Clinton, veranlasste die Gründung einer Agentur (Advanced Distributed Learning - ADL), um einen Standard für die Entwicklung und Verbreitung von Online-Learning zu schaffen.  Alle lokalen Agenturen sind verpflichtet, Programme zu verwenden, die diesen Standards genügen. SCORM ist ein Ergebnis dieser Bemühungen. Eine gute Einführung bietet dieser [http://moodle.org/mod/forum/discuss.php?d=3757#p18828
 +
Diskussionsbeitrag] auf moodle.org. Eine detailliertere Einleitung in SCORM finden Sie hier: [http://www.rusticisoftware.com/resources/whatisscorm/What%20Is%20SCORM.ht Was ist SCORM?].
 +
 +
==Soll ich meinen Moodle-Kurs als SCORM-Lernpaket entwickeln oder Moodle-Funktionalitäten nutzen?==
 +
Das hängt davon ab, wie Sie den Kurs nutzen wollen. Wenn Sie den Kurs exportieren und auch auf anderen Lernplattformen verwenden wollen, dann ist das mit SCORM einfacher. Wenn Sie etwas Schönes entwickeln wollen (mit Hilfe eines geeigneten Autorenwerkzeuges), dann kann SCORM passend sein. Berichte und Bewertungen funktionieren jedoch besser in Moodle, und für viele Lehrende leisten die Funktionalitäten von Moodle sehr gute Dienste und sie müssen nicht erst noch den Umgang mit einem Autorenwerkzeug erlernen. Die Vor- und Nachteile von Lernpaketen werden in diesem [http://moodle.org/mod/forum/discuss.php?d=200242 Forumsbeitrag] auf moodle.org diskutiert.
 +
 +
==Informationen zu SCORM==
 +
Advanced Distributed Learning (ADL) ist die Organisation, die den SCORM Standard entwickelt hat. Sie können die Dokumentation und Beispiele von der ADL Website herunterladen.
 +
 +
Philip Hutchison stellt einen AS3 und JavaScript Wrapper sowie ein Beispiel-Lernpaket zur Verfügung: http://pipwerks.com/downloads/
 +
 +
==SCORM Lernpaket Inhalte==
 +
 +
Ein SCORM Lernpaket muss in der Wurzel der .zip Datei eine Datei ''imsmanifest.xml'' enthalten. Diese Datei definiert die SCORM Kursstruktur, die Speicherorte der Kursmaterialien und viele andere Dinge. Diese Datei muss auch alle HTML-, XML-, Multimedia-, JavaScript- und soonstige Dateien auflisten, die im Lernpaket verwendet werden. Ein SCORM-kompatibles LMS wie z.B. Moodle parst die Manifest-Datei und stellt die aufgelisteten Dateien zur Laufzeit bereit.
 +
 +
==AICC Lernpaket Inhalte==
 +
 +
Ein AICC Lernpaket wird durch mehrere Dateien (4 bis 7) mit folgenden Endungen definiert:
 +
 +
* CRS - Course Description File (verpflichtend)
 +
* AU - Assignable Unit File (verpflichtend)
 +
* DES - Descriptor File (verpflichtend)
 +
* CST - Course Structure File (verpflichtend)
 +
* ORE - Objective Relationship File (optional)
 +
* PRE - Prerequisites File (optional)
 +
* CMP - Completition Requirements File (optional)
 +
 +
==Grundlegende Schritte bei Problemen==
 +
 +
* Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens Moodle 2.1 verwenden. In älteren Versionen treten bei Lernpaketen zahlreiche Fehler auf.
 +
* Stellen Sie sicher, dass Sie (und Ihre Nutzer/innen) JavaScript aktiviert haben. SCORM erfordert JavaScript.
 +
* Stellen Sie sicher, dass Ihr SCORM Objekt SCORM-komptaibel ist - testen Sie mit einem external SCORM-Player wie [https://docs.moodle.org/en/Tools_for_creating_SCORM_content#Reload Reload], ob Ihr Lernpaket dort funktioniert.
 +
* Laden Sie eine Kopie Ihres SCORM Objekts auf einem [http://en.wikipedia.org/wiki/File_hosting_service File Hosting Service] hoch und schreiben Sie einen Beitrag in einem Hilfe-Forum auf moodle.org, in dem Sie auf das Paket verlinken und beschreiben, welches Verhalten Sie erwarten und was tatsächlich passiert.
 +
* Lesen Sie diesen [http://danmarsden.com/blog/2012/08/08/scorm-doesnt-work-in-moodle Blogbeitrag]  von Dan Marsden (Entwickler des SCORM Lernpaket Plugins in Moodle)
 +
 +
==Kann ich mit Moodle SCORM Inhalte erstellen?==
 +
Nein. Moodle erzeugt keine SCORM Inhalte. Moodle stellt Inhalte eines SCORM Lernpakets dar und speichert Daten zu den Interaktionen der Kursteilnehmer/innen mit dem Lernpaket.
 +
 +
==Kann ich den Zugriff auf ein SCORM Lernpaket mit einem Passwort schützen?==
 +
Nein, aber es gibt eine Anfrage zu dieser Funktionalität: MDL-46403. Als Alternative können Sie Ihr Lernpaket in einem Kurs einfügen und in den [[Kurseinstellungen]] als ''[[Kursformate|Kursformat]]'' die Option ''Einzelaktivität'' wählen. Wenn Sie dann den Kurs mit einem Einschreibeschlüssel schützen, dann ist der Zugriff auf das Lernpaket geschützt.
 +
 +
==Unterstützte Versionen==
 +
 +
* SCORM 1.2 wird ab Moodle 2.1 unterstützt und besteht alle Tests in der ADL Conformance Test Suite 1.2.7 für SCORM 1.2.
 +
* SCORM 2004 wird in Moodle nicht unterstützt. Teile der API wurden implementiert, andere wie z.B. Navigation und Ablaufsteuerung nicht. Die Entwicklung zu nativem SCORM 2004 Support in Moodle [https://moodle.org/mod/forum/discuss.php?d=227906 wurde gestoppt]. Wenn Sie einen zertifizierten SCORM 2004 Player in Moodle benötigen, dann können Sie das [https://moodle.org/plugins/mod_scormcloud Moodle Plugin] von [https://rusticisoftware.com Rustici Software] nutzen, die zu ihrem kommerziellen [https://rusticisoftware.com/products/scorm-cloud SCORM Cloud Service] verbinden und damit Moodle zu einem SCORM 2004 kompatiblen Lernmanagementsystem machen.
 +
* AICC Objekte werden ab Moodle 2.1 unterstützt.
 +
* Tin Can wird durch eine Reihe von Zusatz-Plugins unterstützt, z.B. [https://moodle.org/plugins/logstore_xapi logstore xAPI] und [https://moodle.org/plugins/mod_tincanlaunch mod_tincanlaunch].
 +
 +
==Wie nutze ich das SCORM Forum?==
 +
Wenn Sie die Unterstützung der Community bei einem Problem mit einem SCORM Lernpaket in Anspruch nehmen wollen, beachten Sie folgende einfache Richtlinien:
 +
* Beginnen Sie Ihren Beitrag immer mit der Angabe Ihrer System-Version. Sie finden diese auf der Seite ''Einstellungen > Website-Administration > Server > Serverkonfiguration''. Dann wird klar, auf welcher Plattform Sie Moodle betreiben und in welcher Version.Damit lassen sich schnell Probleme erkennen, die durch eine Aktualisierung einfach gelöst werden können.
 +
* Stellen Sie das SCORM Lernpaket zur Verfügung, das Ihnen Probleme bereitet. Wenn das nicht möglich ist, dann wird es schwierig, die Probleme und Fehler Ihres Lernpaketes zu reproduzieren und Hilfe zu geben.
 +
* '''Screenshots''' sind sehr hilfreich. Stellen Sie einen Screenshot mit allen Fehlermeldungen zur Verfügung.
 +
* Designs, die nicht zum Standardpaket von Moodle gehören, können in Lernpaketen Probleme bereiten. Geben Sie an, welches Design Sie verwenden.
 +
* Wenn Sie Administrator-Rechte haben und Zugriff auf eine Testinstallation haben, dann aktivieren Sie dort das [[Debugging]] auf der Seite ''Einstellungen > Website-Administration > Entwicklung > Debugging'' und stellen Sie die ''Debug-Mitteilungen'' auf ''DEVELOPER: PHP-Mitteilungen für Entwickler anzeiegn'' und markieren Sie die Checkbox ''Debug-Mitteilungen anzeigen''. Klicken Sie das Lernpaket an. Wenn Fehlermeldungen angezeigt werden, geben Sie diese in Ihrem Forumsbeitrag an.
 +
* Nutzen Sie die [https://developers.google.com/chrome-developer-tools/docs/console Chrome's JavaScript Konsole] oder die [https://developer.mozilla.org/en-US/docs/Tools/Web_Console Firebug's JavaScript Konsole], um zu prüfen, dass keine JavaScript Fehler angezeigt werden, wenn die Inhalte des Lernpakets geladen werden.
 +
* Lassen Sie Ihr Lernpaket das '''API Debugging''' durchlaufen (siehe unten) und geben Sie den API-Bericht in Ihrem Forumsbeitrag an. So können wir sehen, ob die richtigen Funktionen aufgerufen werden oder nicht.
 +
* Wenn Sie ein Autorenwerkzeug wie Articulate, Captivate, Lectora, LessonBuilder, Udutu oder andere Systeme verwenden, dann geben Sie diese Information auch mit an. Jedes Tool hat seine Macken und wahrscheinlich hat jemand anderes schon einmal dasselbe Problem gehabt und kann weiterhelfen. Beachten Sie jedoch, dass das SCORM Forum nicht als Hilfe-Forum für Autorenwerkzeuge gedacht ist.
 +
 +
==Debugging ==
 +
 +
* Die Debugging-Einstellungen für Lernpakete nehemn Sie auf der Seite ''Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Aktivitäten > Lernpaket'' vor.
 +
* Markieren Sie die Checkbox ''API debug und tracing aktivieren'' unten auf dieser Seite.
 +
* Im Textfeld ''API Debug Capture Mask'' targen Sie eine API Maske ein. Damit können Sie das Debugging unter bestimmten Bedingungen aktivieren. Wenn Sie z.B. als Administrator/in mit dem Anmeldenamen '''admin''' angemeldet sind, können Sie in der Maske <cite>admin.*</cite> eintragen. Dann sehen nur Sie als '''admin''' die Debug-Mitteilungen. Die Standard-Maske ist <cite>.*</cite>
 +
 +
==Was bedeuten die Debug-Mitteilungen?==
 +
Das SCO sendet normalerweise folgende Kommunikation über die API:
 +
* '''LMSInitialize();''' öffnet eine Verbindung zwischen dem SCO und Moodle
 +
* '''LMSGetValue( 'valuename' );''' bekommt einen Wert von Moodle
 +
* '''LMSSetValue( 'valuename' , 'value' );''' sendet einen Wert an Moodle
 +
* '''LMSCommit();''' speichert Werte, die an Moodle via LMSSetValue() gesendet wurden, und sollte jedem Aufruf von LMSSetValue() ausgeführt werden
 +
* '''LMSFinish()''' speichert Werte, die an Moodle gesendet wurden und schließt die Verbindung zwischen dem SCO und Moodle
 +
 +
Rote Zeilen in den Debug-Mitteilungen bedeuten, dass ein Fehler bei der Kommunikation über die API aufgetreten ist.
 +
 +
Wenn LMSInitialize() fehlschlägt und einen Fehler meldet, dann werden keine danach an Moodle gesendeten Werte gespeichert.
 +
 +
Klicken Sie durch das Lernpaket. Schauen Sie sich anschließend den SCORM-Bericht für Ihren Versuch an und vergleichen Sie die in den Debug-Mitteilungen gespeicherten Werte mit dem Moodle-Bericht des Versuchs. Wenn die Werte in den Debug-Mitteilungen nicht mit den in Moodle gespeicherten Werten übereinstimmen, dann gibt es ein Problem mit Moodle. Andernfalls liegt das Problem eher beim SCO oder den Einstellungen des Lernpakets, die nicht die Funktionalitäten bieten, die Sie brauchen.
 +
 +
==SCORM und Bewertungen==
 +
Siehe auch [[#Mehrfachversuche|Mehrfachversuche]]
 +
 +
Einige SCORM Pakete generieren sowohl den Wert '''cmi.core.lesson_status''' als auch den Wert '''cmi.core.score.raw'''. Andere SCORM Pakete generieren nur den einen oder den anderen Wert. Others report only cmi.core.lesson_status, or only cmi.core.score.raw. Die Bewertungsmethode, die für SCORM Objekte konfiguriert wird, muss das berücksichtigen.
 +
 +
Wenn Sie als ''Bewertungsmethode'' die Optionen ''Höchstnote'', ''Durchschnittsnote'' oder ''Summe der Bewertungen'' gewählt haben und Ihr Lernobjekt keine Bewertung generiert, sondern nur den Wert '''cmi.core.lesson_status''', dann wird keine Bewertung in die Bewertungen des Kurses übertragen. 
 +
 +
Wenn Ihr Lernobjekt keinen Wert '''cmi.core.score.raw''' liefert, dann ist die beste ''Bewertungsmethode'' die Option ''Zahl der Lernobjekte''. Sie liefert entweder 0 oder 1 als Bewertung für jedes Lernobjekt. Der Wert, der in die Bewertungen des Kurses übertragen wird, ist der prozentuale Anteil der Lernobjekte, die mit 1 bewertet wurden, bezogen auf die Gesamtzahl der Lernobjekte im Lernpaket.
 +
 +
Wenn Ihre SCOs keinen Wert '''lesson_status''' liefern, dann wählen Sie als ''Bewertungsmethode'' die Optionen ''Höchstnote'', ''Durchschnittsnote'' oder ''Summe der Bewertungen'', und nicht ''Zahl der Lernobjekte''.
 +
 +
Wenn Sie nicht wissen, welche werte Ihre SCOs generieren, dann starten Sie einen Durchlauf des Lernpakets mit aktivierten Debug-Mitteilungen.
 +
 +
Die Art und Weise, wie SCORM OBjekte bewertet werden, wird größtenteils im Prozess der Erstellung im Autorenwerkzeug gesteuert, bevor aus den Lerninhalten ein Lernpaket für ein Lernmanagementsystem wie Moodle generiert wird. Stellen Sie sicher, dasa alle Bewertungseinstellungen richtig gesetzt sind.
 +
 +
==SCORM Einstellungen==
 +
 +
Siehe [[Lernpaket konfigurieren]]

Version vom 12. März 2019, 08:15 Uhr

Baustelle.png Diese Seite muss übersetzt werden. Greif zu!
Wenn du dich um diesen Artikel kümmern willst, dann kennzeichne das, indem du die Vorlage {{Übersetzen}} durch die Vorlage {{ÜbersetzenVergeben}} ersetzt.
Wenn du mit deiner Arbeit fertig bist, dann entferne die Vorlage aus dem Artikel.
Danke für deine Mitarbeit!



Dieser Artikel enthält Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Lernpaketen.

Was ist SCORM?

SCORM wurde in Zusammenarbeit von öffentlichem und privatem Sektor entwickelt. Der ehemalige Präsident der USA, Bill Clinton, veranlasste die Gründung einer Agentur (Advanced Distributed Learning - ADL), um einen Standard für die Entwicklung und Verbreitung von Online-Learning zu schaffen. Alle lokalen Agenturen sind verpflichtet, Programme zu verwenden, die diesen Standards genügen. SCORM ist ein Ergebnis dieser Bemühungen. Eine gute Einführung bietet dieser [http://moodle.org/mod/forum/discuss.php?d=3757#p18828 Diskussionsbeitrag] auf moodle.org. Eine detailliertere Einleitung in SCORM finden Sie hier: Was ist SCORM?.

Soll ich meinen Moodle-Kurs als SCORM-Lernpaket entwickeln oder Moodle-Funktionalitäten nutzen?

Das hängt davon ab, wie Sie den Kurs nutzen wollen. Wenn Sie den Kurs exportieren und auch auf anderen Lernplattformen verwenden wollen, dann ist das mit SCORM einfacher. Wenn Sie etwas Schönes entwickeln wollen (mit Hilfe eines geeigneten Autorenwerkzeuges), dann kann SCORM passend sein. Berichte und Bewertungen funktionieren jedoch besser in Moodle, und für viele Lehrende leisten die Funktionalitäten von Moodle sehr gute Dienste und sie müssen nicht erst noch den Umgang mit einem Autorenwerkzeug erlernen. Die Vor- und Nachteile von Lernpaketen werden in diesem Forumsbeitrag auf moodle.org diskutiert.

Informationen zu SCORM

Advanced Distributed Learning (ADL) ist die Organisation, die den SCORM Standard entwickelt hat. Sie können die Dokumentation und Beispiele von der ADL Website herunterladen.

Philip Hutchison stellt einen AS3 und JavaScript Wrapper sowie ein Beispiel-Lernpaket zur Verfügung: http://pipwerks.com/downloads/

SCORM Lernpaket Inhalte

Ein SCORM Lernpaket muss in der Wurzel der .zip Datei eine Datei imsmanifest.xml enthalten. Diese Datei definiert die SCORM Kursstruktur, die Speicherorte der Kursmaterialien und viele andere Dinge. Diese Datei muss auch alle HTML-, XML-, Multimedia-, JavaScript- und soonstige Dateien auflisten, die im Lernpaket verwendet werden. Ein SCORM-kompatibles LMS wie z.B. Moodle parst die Manifest-Datei und stellt die aufgelisteten Dateien zur Laufzeit bereit.

AICC Lernpaket Inhalte

Ein AICC Lernpaket wird durch mehrere Dateien (4 bis 7) mit folgenden Endungen definiert:

  • CRS - Course Description File (verpflichtend)
  • AU - Assignable Unit File (verpflichtend)
  • DES - Descriptor File (verpflichtend)
  • CST - Course Structure File (verpflichtend)
  • ORE - Objective Relationship File (optional)
  • PRE - Prerequisites File (optional)
  • CMP - Completition Requirements File (optional)

Grundlegende Schritte bei Problemen

  • Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens Moodle 2.1 verwenden. In älteren Versionen treten bei Lernpaketen zahlreiche Fehler auf.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie (und Ihre Nutzer/innen) JavaScript aktiviert haben. SCORM erfordert JavaScript.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr SCORM Objekt SCORM-komptaibel ist - testen Sie mit einem external SCORM-Player wie Reload, ob Ihr Lernpaket dort funktioniert.
  • Laden Sie eine Kopie Ihres SCORM Objekts auf einem File Hosting Service hoch und schreiben Sie einen Beitrag in einem Hilfe-Forum auf moodle.org, in dem Sie auf das Paket verlinken und beschreiben, welches Verhalten Sie erwarten und was tatsächlich passiert.
  • Lesen Sie diesen Blogbeitrag von Dan Marsden (Entwickler des SCORM Lernpaket Plugins in Moodle)

Kann ich mit Moodle SCORM Inhalte erstellen?

Nein. Moodle erzeugt keine SCORM Inhalte. Moodle stellt Inhalte eines SCORM Lernpakets dar und speichert Daten zu den Interaktionen der Kursteilnehmer/innen mit dem Lernpaket.

Kann ich den Zugriff auf ein SCORM Lernpaket mit einem Passwort schützen?

Nein, aber es gibt eine Anfrage zu dieser Funktionalität: MDL-46403. Als Alternative können Sie Ihr Lernpaket in einem Kurs einfügen und in den Kurseinstellungen als Kursformat die Option Einzelaktivität wählen. Wenn Sie dann den Kurs mit einem Einschreibeschlüssel schützen, dann ist der Zugriff auf das Lernpaket geschützt.

Unterstützte Versionen

  • SCORM 1.2 wird ab Moodle 2.1 unterstützt und besteht alle Tests in der ADL Conformance Test Suite 1.2.7 für SCORM 1.2.
  • SCORM 2004 wird in Moodle nicht unterstützt. Teile der API wurden implementiert, andere wie z.B. Navigation und Ablaufsteuerung nicht. Die Entwicklung zu nativem SCORM 2004 Support in Moodle wurde gestoppt. Wenn Sie einen zertifizierten SCORM 2004 Player in Moodle benötigen, dann können Sie das Moodle Plugin von Rustici Software nutzen, die zu ihrem kommerziellen SCORM Cloud Service verbinden und damit Moodle zu einem SCORM 2004 kompatiblen Lernmanagementsystem machen.
  • AICC Objekte werden ab Moodle 2.1 unterstützt.
  • Tin Can wird durch eine Reihe von Zusatz-Plugins unterstützt, z.B. logstore xAPI und mod_tincanlaunch.

Wie nutze ich das SCORM Forum?

Wenn Sie die Unterstützung der Community bei einem Problem mit einem SCORM Lernpaket in Anspruch nehmen wollen, beachten Sie folgende einfache Richtlinien:

  • Beginnen Sie Ihren Beitrag immer mit der Angabe Ihrer System-Version. Sie finden diese auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Server > Serverkonfiguration. Dann wird klar, auf welcher Plattform Sie Moodle betreiben und in welcher Version.Damit lassen sich schnell Probleme erkennen, die durch eine Aktualisierung einfach gelöst werden können.
  • Stellen Sie das SCORM Lernpaket zur Verfügung, das Ihnen Probleme bereitet. Wenn das nicht möglich ist, dann wird es schwierig, die Probleme und Fehler Ihres Lernpaketes zu reproduzieren und Hilfe zu geben.
  • Screenshots sind sehr hilfreich. Stellen Sie einen Screenshot mit allen Fehlermeldungen zur Verfügung.
  • Designs, die nicht zum Standardpaket von Moodle gehören, können in Lernpaketen Probleme bereiten. Geben Sie an, welches Design Sie verwenden.
  • Wenn Sie Administrator-Rechte haben und Zugriff auf eine Testinstallation haben, dann aktivieren Sie dort das Debugging auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Entwicklung > Debugging und stellen Sie die Debug-Mitteilungen auf DEVELOPER: PHP-Mitteilungen für Entwickler anzeiegn und markieren Sie die Checkbox Debug-Mitteilungen anzeigen. Klicken Sie das Lernpaket an. Wenn Fehlermeldungen angezeigt werden, geben Sie diese in Ihrem Forumsbeitrag an.
  • Nutzen Sie die Chrome's JavaScript Konsole oder die Firebug's JavaScript Konsole, um zu prüfen, dass keine JavaScript Fehler angezeigt werden, wenn die Inhalte des Lernpakets geladen werden.
  • Lassen Sie Ihr Lernpaket das API Debugging durchlaufen (siehe unten) und geben Sie den API-Bericht in Ihrem Forumsbeitrag an. So können wir sehen, ob die richtigen Funktionen aufgerufen werden oder nicht.
  • Wenn Sie ein Autorenwerkzeug wie Articulate, Captivate, Lectora, LessonBuilder, Udutu oder andere Systeme verwenden, dann geben Sie diese Information auch mit an. Jedes Tool hat seine Macken und wahrscheinlich hat jemand anderes schon einmal dasselbe Problem gehabt und kann weiterhelfen. Beachten Sie jedoch, dass das SCORM Forum nicht als Hilfe-Forum für Autorenwerkzeuge gedacht ist.

Debugging

  • Die Debugging-Einstellungen für Lernpakete nehemn Sie auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Aktivitäten > Lernpaket vor.
  • Markieren Sie die Checkbox API debug und tracing aktivieren unten auf dieser Seite.
  • Im Textfeld API Debug Capture Mask targen Sie eine API Maske ein. Damit können Sie das Debugging unter bestimmten Bedingungen aktivieren. Wenn Sie z.B. als Administrator/in mit dem Anmeldenamen admin angemeldet sind, können Sie in der Maske admin.* eintragen. Dann sehen nur Sie als admin die Debug-Mitteilungen. Die Standard-Maske ist .*

Was bedeuten die Debug-Mitteilungen?

Das SCO sendet normalerweise folgende Kommunikation über die API:

  • LMSInitialize(); öffnet eine Verbindung zwischen dem SCO und Moodle
  • LMSGetValue( 'valuename' ); bekommt einen Wert von Moodle
  • LMSSetValue( 'valuename' , 'value' ); sendet einen Wert an Moodle
  • LMSCommit(); speichert Werte, die an Moodle via LMSSetValue() gesendet wurden, und sollte jedem Aufruf von LMSSetValue() ausgeführt werden
  • LMSFinish() speichert Werte, die an Moodle gesendet wurden und schließt die Verbindung zwischen dem SCO und Moodle

Rote Zeilen in den Debug-Mitteilungen bedeuten, dass ein Fehler bei der Kommunikation über die API aufgetreten ist.

Wenn LMSInitialize() fehlschlägt und einen Fehler meldet, dann werden keine danach an Moodle gesendeten Werte gespeichert.

Klicken Sie durch das Lernpaket. Schauen Sie sich anschließend den SCORM-Bericht für Ihren Versuch an und vergleichen Sie die in den Debug-Mitteilungen gespeicherten Werte mit dem Moodle-Bericht des Versuchs. Wenn die Werte in den Debug-Mitteilungen nicht mit den in Moodle gespeicherten Werten übereinstimmen, dann gibt es ein Problem mit Moodle. Andernfalls liegt das Problem eher beim SCO oder den Einstellungen des Lernpakets, die nicht die Funktionalitäten bieten, die Sie brauchen.

SCORM und Bewertungen

Siehe auch Mehrfachversuche

Einige SCORM Pakete generieren sowohl den Wert cmi.core.lesson_status als auch den Wert cmi.core.score.raw. Andere SCORM Pakete generieren nur den einen oder den anderen Wert. Others report only cmi.core.lesson_status, or only cmi.core.score.raw. Die Bewertungsmethode, die für SCORM Objekte konfiguriert wird, muss das berücksichtigen.

Wenn Sie als Bewertungsmethode die Optionen Höchstnote, Durchschnittsnote oder Summe der Bewertungen gewählt haben und Ihr Lernobjekt keine Bewertung generiert, sondern nur den Wert cmi.core.lesson_status, dann wird keine Bewertung in die Bewertungen des Kurses übertragen.

Wenn Ihr Lernobjekt keinen Wert cmi.core.score.raw liefert, dann ist die beste Bewertungsmethode die Option Zahl der Lernobjekte. Sie liefert entweder 0 oder 1 als Bewertung für jedes Lernobjekt. Der Wert, der in die Bewertungen des Kurses übertragen wird, ist der prozentuale Anteil der Lernobjekte, die mit 1 bewertet wurden, bezogen auf die Gesamtzahl der Lernobjekte im Lernpaket.

Wenn Ihre SCOs keinen Wert lesson_status liefern, dann wählen Sie als Bewertungsmethode die Optionen Höchstnote, Durchschnittsnote oder Summe der Bewertungen, und nicht Zahl der Lernobjekte.

Wenn Sie nicht wissen, welche werte Ihre SCOs generieren, dann starten Sie einen Durchlauf des Lernpakets mit aktivierten Debug-Mitteilungen.

Die Art und Weise, wie SCORM OBjekte bewertet werden, wird größtenteils im Prozess der Erstellung im Autorenwerkzeug gesteuert, bevor aus den Lerninhalten ein Lernpaket für ein Lernmanagementsystem wie Moodle generiert wird. Stellen Sie sicher, dasa alle Bewertungseinstellungen richtig gesetzt sind.

SCORM Einstellungen

Siehe Lernpaket konfigurieren