Unerwartete Installationsabbrüche

Wechseln zu: Navigation, Suche

Manchmal bleibt der Installationsprozess beim Anlegen der Datenbanktabellen hängen und es wird nur eine unvolständige Seite im Brwoser angezeigt und/oder andere Ausgaben werden gelöscht. Beispiele und Ursachen sind:

Abgeschnittene MySQL-Befehle

(mysql): SET NAMES 'utf8'
--------------------------------------------------------------------------------
(mysql): SHOW LOCAL VARIABLES LIKE 'character_set_database'
...
...
(keine weiteren Befehle angezeigt)   

Fehlender Button Weiter

Es wird der Scroll-Link angezeigt, aber unten auf der Seite wird kein Button Weiter angezeigt.

Hinweis: Es gibt eine Ausnahme; nämlich wenn eine bestehende Datenbank aktualisiert wird und die Installation während der Rollengenerierung zu hängen scheint. Dieser Prozess kann sehr lange dauern - bitte haben Sie Geduld!

Im Folgenden werden einige Lösungsvorschläge für diese Probleme vorgestellt:

  • Prüfen Sie Ihre .htaccess Dateien. Wenn die Installation auf einem Web-Host liegt, dann löst folgende Zeile, die Sie in der .htaccess Datei im Moodle-Installationsverzeichnis ergänzen, häufig das Problem:
AddType x-mapp-php5 .php
Versuchen Sie auch, die .htaccess Datei umzubennen, so dass sie deaktiviert ist.

Codeanpassungen

Sie können prüfen, ob Sie eigene Codeanpassungen haben. Schauen Sie sich die Tabelle an, die als Letztes erfolgreich angelegt wurde und schauen Sie dann in den Code, der zu dieser Tabelle gehört. Wenn Ihre Installation z.B. hängen bleibt und die letzte Nachricht besagt, dass die Forum-Tabellen erfolgreich angelegt wurden, dann suchen Sie im Verzeichnis mod/forum/ nach Codeanpassungen. Wenn Sie solche Codeanpassungen haben, sichern Sie die Dateien und ersetzen Sie sie durch die Original-Dateien. Starten Sie dann den Installationsprozess erneut, indem Sie die Moodle-Konfigurationsdatei config.php umbenennen oder eine neue Moodle-Datenbank aus dem Backup aufsetzen. Wenn die Installation dann erfolgreich ist, dann übertragen Sie Ihre Codeanpassungen zurück in den Moodle-Code.

Speicherlimit prüfen

Es kann auch sein, das die Variable 'memory_limit in der PHP-Konfigurationsdatei php.ini zu klein ist. Prüfen Sie die Variable und erhöhen Sie gegebenenfalls den Wert (siehe Systemanforderungen von Moodle). Es werden mindestens 40 MB empfohlen.

Aktualisieren Sie nicht inkrementell

Es wird empfohlen, in folgenden Schritten zu aktualisieren:

1.x -> 1.9.19+ -> 2.2.11 -> 2.7.14 -> 3.1

Als Work-around können Sie ein funktionierendes Moodle-System unter Verwendung der Moodle Packages lokal auf Ihrem PC oder Server aufsetzen. Sobald Sie ein laufendes Moodle haben, sichern Sie die Moodle-Datenbank und importieren Sie diese in Ihren Web-Host. Danach sichern Sie den Moodle-Code (d.h. das Moodle-Verezeichnis Ihrer lokalen Installation) und kopieren es auf den Web-Host (z.B. mit Hilfe von FTP). Schließlich passen Sie die Moodle-Konfigurationsdatei config.php auf dem Web-Host an.

Einige Nutzer/innen fanden die Vorschläge in diesem Forumsbeitrag nützlich.

Databank-Konfigurationsprobleme

Wenn die Installation hängen bleibt, nachdem Sie Ihre Datenbank-Parameter eingegeben haben, dann liegt das Problem wahrscheinlich an diesen Angaben. Wenn Ihre Datenbank z.B. unter Port 3309 statt unter dem Standard-Port 3306 läuft, stellen Sie sicher, dass die Datenbank-URL als "http://localhost:3309" statt "http://localhost" angegeben wird.

Siehe auch