APC User Cache

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wir arbeiten aktuell daran, die neuen Funktionalitäten von Moodle 3.7. zu dokumentieren.


APC User Cache in Moodle

APC ist ein Anwendungs-Cache, der normalerweise sehr begrenzt in der Größe ist, aber eine exzellente Geschwindigkeit hat. Der APC User Cache bietet keine Möglichkeit, mehrer Instanzen von sich zu konfigurieren, so dass Sie in Moodle nur eine Instanz anlegen können. Wegen der hohen Geschwindigkeit, aber geringen Größe empfehlen wir, nur kleine kritische Caches in den APC auszulagern.

Ein weiterer wichtiger Punkt beim APC ist, dass er kein Garbage Cleaning und kein Storage Reclamation hat. D.h. gespeicherte Daten verbleiben im Cache, bis der APC neu gestartet oder der Speicher gelöscht wird. Obendrein werden Anfragen zum Speichern von Informationen nicht bearbeitet, sobald der Cache voll ist. Aus diesem Grund müssen Sie den APC regelmäßig neu starten oder den Speicher löschen. Außerdem empfiehlt es sich, einen weiteren Anwendungs-Cache bereitzustellen, der Anfragen entgegen nehmen kann, wenn der APC voll ist.

APC installieren

Wir empfehlen, die APC Dokumentation http://www.php.net/manual/en/book.apc.php zu lesen, bevor Sie das Plugin verwenden. Diese Dokumentation empfiehlt, die PECL APC Erweiterung zu installieren. Die Erweiterung finden Sie auf der Webseitee http://pecl.php.net/package/apc. Informationen zur Installation der PECL Erweiterungen finden Sie auf der Seite http://www.php.net/manual/en/install.pecl.php.

Wenn Sie Linux verwenden, können Sie das php5-apc Paket installieren. Wenn Sie PHP unter Linux mit Hilfe eines Paket-Managers installiert haben, dann geht das sehr einfach.

Vergessen Sie nicht, nach der Installation den Webserver neu zu starten.

APC in Moodle bereitstellen

Als erstes müssen Sie eine APC Cache Speicher-Instanz anlegen.

  • Melden Sie sich als Administrator/in in Moodle an und gehen Sie auf die Seite Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Caching > Konfiguration.
  • In der Tabelle Installierte Cache-Speicher suchen Sie die APC und klicken Sie dort auf den Link Instanz hinzufügen. Sollte der Link nicht angezeigt werden, dann haben Sie den APC User Cache bzw. die Erweiterungen nicht richtig installiert.
  • Geben Sie der Instanz einen Namen und klicken Sie auf den Button Änderungen speichern. Sie gelangen zurück auf die Konfigurationsseite.
  • In der Tabelle Speicher-Instanzen konfigurieren prüfen Sie, dass die neue APC Instanz mit einem grünen Häkchen angezeigt wird.

Jetzt ist eine APC Cache-Instanz verfügbar. Im nächsten Schritt müssen Sie definieren, wie die Instanz verwendet werden soll.

  • In der Tabelle Bekannte Cachedefinitionen suchen Sie nach dem Cache, den Sie mit der APC-Instanz verknüpfen möchten. Klicken Sie in der entsprechenden Zeile auf den Link Bearbeiten.
  • Auf der nächsten Seite wählen Sie die APC-Instanz als Primären Speicher. Klicken Sie dann auf den Button Änderungen speichern. Sie gelangen zurück auf die Konfigurationsseite.
  • In der Tabelle Bekannte Cachedefinitionen sollte jetzt in der entsprechenden Zeile die APC-Instanz angezeigt werden. Sie können auf diese Weise mehrere Caches mit der APC-Instanz verknüpfen.

Nun können Sie den APC User Cache in Moodle verwenden.

Siehe auch