Text-Editor

Wechseln zu: Navigation, Suche


Text-Editor nutzen

Der Text-Editor (manchmal auch HTML-Editor genannt) stellt verschiedene Symbole bereit, die das Eingeben und Formatieren von Texten in Moodle erleichtern und unterstützen. Viele dieser Symbole sind aus Textverarbeitungsprogrammen wie z.B. Word bekannt.

Der Text-Editor wird in Moodle überall dort verwendet, wo Text eingegeben werden muss: In Überschriften und Beschreibungen von Kursabschnitten, in Beschreibungen von Aktivitäten und Arbeitsmaterialien, in Eingabefeldern bei Forumsbeiträgen, Testfragen oder Aufgabenabgaben usw.

Der Standard-Texteditor von Moodle ist der Atto-Text-Editor - ein Text-Editor-Plugin, das speziell für Moodle entwickelt wurde. Darüber hinaus gibt es in Moodle standardmäßig den TinyMCE-Editor und einen einfachen Text-Editor, der keinerlei Formatierungsmöglichkeiten bereitstellt.

Alle Text-Editoren können von der Moodle-Administration auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Texteditoren > Übersicht aktiviert, deaktiviert oder als Standard-Editor gesetzt werden.

Wenn mehr als ein Text-Editor aktiviert ist, können Nutzer/innen in ihren Einstellungen einen bevorzugten Editor wählen: Nutzermenü > Einstellungen > Editoreinstellungen.

Atto-Text-Editor

Neue Funktionalität
in Moodle 3.5!

Trainer/innen und Kursteilnehmer/innen können an fast allen Stellen in Moodle, an denen der Atto-Text-Editor verwendet wird, Video- oder Audio-Aufzeichnungen machen.

Administrator/innen können Einstellungen für den Texteditor auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Texteditoren > Texteditor Atto vornehmen.

Symbolleiste des Atto-Text-Editors

Die folgende Abbildung zeigt die Symbolleisten des Atto-Text-Editors im Boost Design.

Attotopline1.png

Zeile 1

1. Mehr Symbole anzeigen 2. Absatzformate 3. Fett 4. Kursiv
5. Ungeordnete Liste 6. Geordnete Liste 7. Link 8. Link entfernen
9. Bild einfügen oder bearbeiten 10. Emoticon (wenn aktiviert durch Moodle-Admin) 11. Audio/Videodatei einfügen oder bearbeiten 12. Audio aufnehmen
13. Video aufnehmen 14. Dateien verwalten


Attobottomline.png

Zeile 2

1. Unterstreichen 2. Durchstreichen 3. Tiefgestellt 4. Hochgestellt
5. Linksbündig / Zentriert / Rechtsbündig 6. Ausrücken / Einrücken 7. Gleichungseditor 8. Sonderzeichen einfügen
9. Tabelle 10. Formatierung entfernen 11. Widerrufen / Erneut ausführen 12. Tests zur Barrierefreiheit
13. Hilfe für Screenreader 14. HTML

Dateien verwalten

Diese Funktionalität erlaubt es Nutzer/innen, Dateien im vorliegenden Textbereich hinzuzufügen, zu löschen oder zu überschreiben. Siehe auch Eingebettete Dateien.

Bilder per Drag&Drop einbinden

Wenn es Ihr Browser erlaubt, dann können Sie Bilddateien einfach per Drag&Drop von Ihrem Computer in den Editor einfügen.

Automatische Speicherung

Der Atto-Text-Editor führt eine automatische Sicherung durch, während Sie Ihre Texte schreiben. Standardmäßig erfolgt die automatische Sicherung alle 60 Sekunden. Administrator/innen können das Zeitintervall auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Texteditoren > Texteditor Atto > Einstellungen ändern. Wenn Sie aus Versehen die Seite während des Schreibens verlassen ohne die Änderungen zu speichern, dann wird beim nächsten Aufruf der Seite die automatische Sicherung wiederhergestellt. Wenn Sie diese automatisch wiederhergestellte Version verwerfen wollen, müssen Sie das Widerrufen-Symbol undo.jpg in der Menüleiste des Editors anklicken.

Barrierefreiheit prüfen

Der Text-Editor enthält ein Werkzeug, das den Text automatisch auf Barrierefreiheit prüft. Es werden folgende Dinge geprüft:

  • Haben alle Bilder einen alternativen Text?
  • Entspricht der Kontrast zwischen Text- und Hintergrundfarbe den WCAG AA Richtlinien?
  • Sind lange Texte durch Überschriften strukturiert?
  • Haben alle Tabellen eine Legende?
  • Enthält eine Tabelle verbundene Zellen? Das erschwert die Navigation für Screen-Reader.
  • Enthält die Tabelle Überschriften für Zeilen bzw. Spalten?

Hilfe für Screenreader

Screenreader behandeln einen editierbaren Bereich als Textbox, was eigentlich nicht korrekt ist, da ein solcher Bereich neben Text auch Bilder, Links u.v.a.m. enthalten kann.

Die Hilfe für Screenreader stellt zusätzliche Informationen über den Inhalt einer Textbox bereit und listet u.a. alle enthaltenen Bilder und Links auf.

Gleichungseditor

Wenn der MathJax-Filter oder der TeX-Filter im Kontext des Atto Text-Editors aktiviert, dann ist in der Symbolleiste des Editors der DragMath-Button dragmath.png zum Einfügen einer Formel verfügbar. Wenn Sie darauf klicken, öffnet sich ein Gleichungseditor. Mit Hilfe dieses Editors lassen sich mathematische Formeln sehr einfach erstellen, ohne dass man sich mit der TeX-Notation auskennen muss.

Es gibt jetzt Symbole für die Wurzel, für Brüche und für Vektoren.

gleichungseditor.png

Tabellen-Editor

Wenn die Moodle-Administration die entsprechenden zusätzliche Einstellungen für den Text-Editor aktiviert hat (siehe unten), dann können Sie in Tabellen die Formatierung für Ränder (Stil, Größe und Farben) vornehmen.

Systemweite Einstellungen

Als Administrator/in können Sie verschiedene Einstellungen für den Atto-Text-Editor vornehmen.

Einstellungen

Auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Texteditoren > Texteditor Atto > Einstellungen gibt es folgende Konfigurationsmöglichkeiten:

Atto Plugins

Hier werden alle Symbole aufgelistet, die in der Symbolleiste des Text-Editors Buttons bereitgestellt werden können.

Wenn Sie ein Symbol bzw. das damit verbundene Plugin nicht benötigen, klicken Sie auf den entsprechenden Link Deinstallieren.

Einstellungen der Menüleiste

Die Menüleiste des Atto-Text-Editors ist in Gruppen von Symbolen aufgeteilt. In diesem Textfeld tragen Sie ein, welche Buttons in der Symbolleiste des Atto-Text-Editors an welcher Stelle zur Verfügung gestellt werden. Die Gruppen werden nach folgendem Format formatiert:

 guppenname1 = button1, button2, button3 gruppenname2 = button1, button2, button3 

Die Liste der Buttons in einer Gruppe gibt an, zu welcher Gruppe sie gehören und in welcher Reihenfolge sie in der Menüleiste angezeigt werden. Die exakte Bezeichnung der Buttons finden Sie in der Tabelle Toolbar Plugins.

attoplugins.jpg

Die Gruppennamen haben keinen Einfluss auf die Funktionsweise der einzelnen Symbole in der Menüleiste. Sie müssen nur für jeden Button verschieden sein. Die Gruppennamen müssen eindeutig sein und sollten zeigen, was die Symbole in der jeweiligen Gruppe gemeinsam haben. Symbol- und Gruppennamen dürfen nur einmal vorkommen und nur alphanumerische Zeichen enthalten. Verwenden Sie keine Leerzeichen in den Gruppennamen.

Gruppennamen werden verwendet, um verschiedene Symbole sinnvoll zusammenzufassen. So soll vermieden werden, dass neue Symbole an zufälliger Stelle eingefügt werden.

Sie können weitere Symbole, z.B. Schriftfarbe (fontcolor) oder Emoticons (emoticon) zur Symbolleiste hinzufügen.

Frequenz der Auto-Sicherung

Hier geben Sie ein, in welchen Zeitabständen automatische Sicherungen des eingegebenen Inhalts gemacht werden.

Zusätzliche Atto Plugins

Nicht alle Symbole sind standardmäßig in der Menüzeile verfügbar. Als Administrator/in sollten Sie gut überlegen, welche zusätzlichen Symbole Sie aktivieren. Hier einige Überlegungen dazu:

Schriftfarbe / Hintergrundfarbe

Diese Plugins sind sehr populär, sie haben jedoch auch Nachteile.

Es kann passieren, dass nutzerdefinierte Farben nicht zu den Farben der Moodle-Site passen. Und auch, wenn sie momentan zu den Farben der Moodle-Site passen, kann sich das Ändern, wenn zu einem späteren Zeitpunkt Anpassungen am Design der Moodle-Site vorgenommen werden.

Wenn nutzerdefinierte Farben nicht zu den Farben der Moodle-Site passen, sieht das zum einen unschön aus, zum anderen kann es aber auch Schwierigkeiten in Bezug auf die Barrierefreiheit geben. Deshalb sollte die Auswahl der Farben den Design-Entwickler/innen vorbehalten bleiben. Nutzer/innen können anstelle von Farben andere Stilmittel (Überschriften, Hervorhebungen, usw.) verwenden, um besondere Textstellen zu kennzeichnen oder hervorzuheben.

Emoticons

Das Emoticon Plgin ermöglicht das Einbinden von Emoticons in Texte. Der zugehörige Filter Emoticon als Bild anzeigen stellt die Emoticons als Bilder dar. Dieser Filter ist standardmäßig nicht aktiviert. Aus diesem Grund ist auch das Atto Plugin standardmäßig deaktiviert.

Autoverlinkung verhindern

Allgemein gilt: Je mehr Symbole in der Menüleiste eingefügt sind, desto unübersichtlicher und schwieriger wird es, ein bestimmtes Symbol zu finden. Da die Autoverlinkung wenig verwendet wird, ist dieses Atto Plugin standardmäßig deaktiviert.

RTL/LTR

Da dieses Plugin nur in Kursen sinnvoll ist, in denen Texte sowohl "von links nach rechts" als auch von "rechts nach links" lesbar sein müssen, ist dieses Atto Plugin standardmäßig deaktiviert.

Weitere Atto Plugins

In der Moodle Plugins Datenbank finden Sie weitere Plugins für den Atto-Text-Editor, z.B.

Erste Menüzeile

Auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Texteditoren > Texteditor Atto > Erste Menüzeile können Sie festlegen, wie viele Symbolgruppen in der oberen Symbolleiste des Atto Text-Editors angezeigt werden.

Einstellungen für den Gleichungseditor

Auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Texteditoren > Texteditor Atto > Gleichungseditor können Sie festlegen, welche Befehle und Operatoren im Gleichungseditor zur Verfügung stehen.

Tabelleneinstellungen

Hier legen Sie fest, welche Formatierungsmöglichkeiten für Tabellen Sie im Text-Editor bereitstellen möchten:

  • Rahmenanpassung
  • Hintergrundfarbe
  • Breite

Siehe auch