Auto-Verlinkung zu Datenbanken

Version vom 14. Februar 2012, 10:23 Uhr von Gisela Hillenbrand (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Filter}} Der Filter Auto-Verlinkung zu Datenbanken scannt Texte nach Namen von Datenbankeinträgen im selben Kurs und erzeugt einen Link zum Eintrag. Der …“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 3.3 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Auto-Verlinkung zu Datenbanken.

Der Filter Auto-Verlinkung zu Datenbanken scannt Texte nach Namen von Datenbankeinträgen im selben Kurs und erzeugt einen Link zum Eintrag.

Der Filter muss von der Moodle-Administration auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Filter > Übersicht systemweit aktiviert werden:

  • An - bedeutet, dass alle Datenbankeinträge in der ganzen Moodle-Site automatisch verlinkt werden.
  • Aus (verfügbar) - bedeutet, dass Trainer/innen den Filter in der Datenbank-Aktivität aktivieren können.

Database auto-linking must be enabled by an administrator via Settings > Site Administration > Plugins> Filters. This Filter can be enabled by selecting either On (where database entries will be by default auto-linked) or Off but available (where the option to use auto-linking is provided in the database activity settings).

Note: If entries are required before viewing, the database auto-linking filter should be disabled. This is because the database auto-linking filter can't determine whether a user has submitted the required number of entries.

In addition, you can apply this filter to Content or to Content and headings within a course. Please note applying filters to headings as well as content can greatly increase the load on your server. It is recommended to use the 'Apply to' settings sparingly. The main use is with the multilang filter.

Using the up/down arrows in the Order column you can specify the order in which each of the enabled Filters are applied.