Administration FAQ

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 3.0 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Administration FAQ.


Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Fragen

Wie finde ich heraus, welche Version von Moodle aktuell installiert ist?

Diese Information finden Sie auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Mitteilungen.

Ich habe mein Administrator-Kennwort vergessen

Als erstes können Sie versuchen, den Button Ja, bitte beim Login helfen auf der Login-Seite von Moodle zu benutzen. Sie bekommen dann eine E-Mail mit entsprechenden Informationen.

Kennwörter können von der Kommandozeile aus neu gesetzt werden.

Generell gilt, dass Nutzerkennwörter in der Tabelle mdl_user der Moodle-Datenbank gespeichert werden, insbesondere das Kennwort des Administrators. Für den Zugriff auf die Datenbank ist phpMyAdmin ein nützliches Werkzeug. Die Kennwörter in der Tabelle sind MD5-verschlüsselt. Kopieren Sie das verschlüsselte Kennwort (unverschlüsselt: guest) des Gast-Nutzers guest in das Kennwort-Feld des Datensatzes des Administrator-Nutzers admin, dann können Sie sich mit admin/guest wieder als Administrator anmelden und anschließend das Administrator-Kennwort im Nutzerprofil neu setzen.

Wie verhindere ich, dass Nutzer/innen sich während Wartungsarbeiten anmelden?

Moodle kann auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Server > Wartungsmos in den Wartungsmodus gesetzt werden. Dann können Nutzer/innen nicht in Moodle arbeiten.

Moodle hängt im Wartungsmodus fest

Manchmal bleibt Moodle im Wartungsmodus hängen. Beim Aktivieren des Wartusmodus wird eine Datei maintenance.html im Moodle-Datenverzeichnis moodledata erzeugt. Dabei können Fehler auftreten:

  • Prüfen Sie, ob der Webserver-Nutzer Schreibrechte im Moodle-Datenverzeichnis moodledata hat.
  • Löschen Sie die Datei maintenance.html manuell, um den Wartungsmodus aufzuheben.

Wie kann ich den Domain-Namen oder die URL meiner Moodle-Site ändern?

Die Basis-URL Ihrer Moodle-Site wird in der Moodle-Konfigurationsdatei config.php gesetz:
$CFG->wwwroot
. Alle Verlinkungen (z.B. URLs von Kursen oder Aktivitäten in Moodle) werden mit Hilfe dieser Basis-URL dynamisch beim Aufruf der entsprechenden Moodle-Seite erzeugt. (Man spricht in solchen Fällen von relativen Verlinkungen.)

Ihre Moodle-Site kann auch absolute Verlinkungen enthalten, die z.B. auf Arbeitsmaterialien verweisen und die beim Einfügen von Verlinkungen im Moodle-Texteditor entstehen.

Um solche absoluten Verlinkungen gesammelt zu ändern (z.B. beim Wechsel der Moodle.Basis-URL) stellt Moodle ein Kommandozeilen-Werkzeug bereit.

Achtung: Es wird dringend empfohlen, vor dem Suchen und Ersetzen die Moodle-Datenbank zu sichern, falls etwas schief geht!

Wenn Sie die Moodle-Domain ändern, kann es sein, dass Sie auch die Konfiguration Ihres Webservers und/oder des DNS-Servers anpassen müssen. Siehe Moodle-Migration für weitere Informationen.

Meine Logdaten-Tabelle ist verschwunden - ich finde keine Logdaten mehr!

Am wahrscheinlichsten ist, dass Ihre mdl_log Tabelle zerstört ist. Um das herauszufinden, überprüfen Sie das Datenbank-Schema.

Hinweis: Ab Moodle 2.7 gibt es ein neues Logging-System. Prüfen Sie auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Logdaten > Logdaten verwalten, ob Ihre Moodle-Site dieses neue Logging-System verwendet und stellen Sie sicher, dass die Standardlogdaten aktiviert sind.

Wie kann ich die Moodle-Datenbank reparieren?

Detaillierte Informationen dazu finden Sie im Artikel Datenbank-Schema prüfen.

Sicherheitseinstellungen

Wie funktionieren die Begrenzungen zur Dateigröße beim Hochladen von Dateien?

Die Dateigröße beim Hochladen von Dateien wird an verschiedenen Stellen begrenzt. Jede der unten aufgezählten Einstellungen begrenzt die jeweils nachfolgenden.

1. Webserver-Einstellung
LimitRequestBody
: Das ist eine Einstellung in der Konfigurationsdatei vom Apache-Webserver (je nach Linux-Distribution zu finden z.B. unter /usr/local/apache2/conf/httpd.conf oder /etc/apache2conf/httpd.conf). Die Angabe erfolgt in Byte.

2. PHP-Einstellungen: Diese stehen in der Konfigurationsdatei php.ini. Betroffen sind die Einstellungen

    upload_max_filesize 64M
    post_max_size 64M

PHP-Einstellungen können auch in einer .htaccess Datei hinterlegt sein:

 php_value upload_max_filesize 64M
 php_value post_max_size 64M

Eine .htaccess Datei wird meistens im Wurzelverzeichnis der Moodle-Installation gespeichert, d.h. die Einstellungen wirken sich auf die gesamte Moodle-Site aus. Wenn Sie die Einstellungen nur auf bestimmte Moodle-Bereiche eingrenzen wollen, dann müssen Sie eine Kopie der php.ini Datei in die entsprechenden Unterverzeichnisse der Moodle-Installation oder ins Moodle-Datenverzeichnis kopieren, z.B.

  • public_html
  • moodle/admin
  • moodle/course
  • moodle/files
  • moodle/repository
  • moodledata

Beachten Sie, dass Sie nach Änderungen in der Webserver- bzw. PHP-Konfiguration den Webserver neu starten müssen. Auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Server > PHP-Info können Sie prüfen, ob die Änderungen in Moodle wirksam geworden sind.


3. Moodle hat eine systemweite Einstellung
Maximale Dateigröße maxbytes
. Diese Einstellung legt die maximale Größe von Dateien fest, die Sie in Moodle hochladen können. Sie wird auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Sicherheit > Website-Rechte eingestellt. Die auswählbare Obergrenze wird durch die Einstellungen in der PHP-Konfigurationsdatei begrenzt. 4. Den Standardwert für den Datei-Upload in neu angelegten Kursen sollten Sie kleiner als die systemweite maximale Dateigröße wählen. Gehen Sie dazu auf die Seite Einstellungen > Website-Administration > Kurse > Grundeinstellungen und wählen Sie einen geeigneten Wert für
Maximale Dateigröße maxbytes
. In jedem Kurs kann dieser Wert in den Kurseinstellungen individuell vom Trainer angepasst werden.

5. Auf Aktivitäten-Ebene können Sie die maximale Dateigröße noch einmal einschränken, z.B. bei Foren oder Aufgaben.

Siehe auch:

Wie ändere ich die maximale Dateigröße bei einer lokalen Moodle-Installation unter Windows?

Wenn Sie Moodle lokal unter Windows installiert haben (z.B. mit Hilfe des vollständigen Installationspakets für Windows), dann können Sie den Standardwert von 16M wie folgt anpassen:

  • Öffnen Sie die Datei /php/php.ini mit einem einfachen texteditor wie Notepad oder Wordpad.
  • Suchen Sie in der Datei nach dem Parameter
    upload_max_filesize
  • Ändern Sie den Wert von 16M auf die gewünschte Größe.
  • Suchen Sie in der Datei nach dem Parameter
    post_max_filesize
  • Ändern Sie den Wert von 16M auf die gewünschte Größe.
  • Speichern Sie die Datei.
  • Starten Sie den
    xampp
    neu.

Wie ändere ich den Parameter
max execution time
für Datei-Uploads?

Wenn Sie die maximale Dateigröße für den Datei-Upload erhöhen, kann als Nebeneffekt das Hochladen länger dauern, als der PHP-Parameter
max execution time
in der Konfigurationsdatei php.ini erlaubt (standardmäßig 300 Sekunden / 5 Minuten). In diesem Fall sollten Sie den Wert des Parameters ebenfalls erhöhen, z.B. auf 600 Sekunden / 10 Minuten:
max_execution_time = 600

Wenn Sie die PHP-Einstellungen wieder in einer .htaccess Datei gespeichert haben, dann ergänzen Sie folgende Zeile:

php_value max_execution_time 600

Starten Sie den Webserver neu und prüfen Sie auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Server > PHP-Info, ob die Änderungen in Moodle wirksam geworden sind.

An- und Abmelden

Meine Moodle-Site meldet Nutzer/innen zu schnell ab

Moodle prüft in regelmäßigen Abständen die Nutzersitzungen und meldet inaktive Nutzer/innen nach einer gewissen Zeit automatisch ab. Diese Zeit können Sie auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Server > Sitzungsinformation in der Einstellung Zeitüberschreitung festlegen. Standardmäßig werden inaktive Nutzer/innen nach 2 Stunden abgemeldet.

Nutzer/innen können sich nicht anmelden, sie benötigen Cookies

Prüfen Sie, ob Ihre Moodle-Konfigurationsdatei config.php am Ende nach dem ?> weitere Zeilen enthält und löschen Sie diese gegebenenfalls. Löschen Sie auch das letzte ?>.

Warum werde ich nach Nutzung der Funktionalität "Anmelden als" von Moodle abgemeldet?

Diese Funktionalität ist genau so gewollt und implementiert. Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach Nutzung von Anmelden als automatisch von Moodle abgemeldet.

Text und Darstellung

Warum sehe ich [[missing strings]]?

Diese doppelten eckigen Klammern zeigen an, dass einzelne Sprach-Strings im Sprachpaket fehlen bzw. nicht übersetzt sind. Das kann z.B. bei Zusatz-Plugins von Drittanbietern vorkommen, wenn das Plugin noch nicht vollständig übersetzt ist.

Aktualisieren Sie zunächst Ihr Sprachpaket auf der Seite Einstellungen > Sprache > Sprachpakete.

Wenn es sich tatsächlich um Sprachelemente in einem Zusatz-Plugin handelt, aktualisieren Sie das gesamte Plugin oder leiten Sie eine Fehlermeldung an den Plugin-Verwalter weiter. Der Plugin-Verwalter ist in der Modules und Plugins Datenbank angegeben.

Wenn Sie Zugriff auf den Moodle-Server haben, können Sie auch direkt in den Sprachdateien nachsehen und gegebenefalls fehlende Übersetzungen vornehmen. Die Sprachdateien befinden sich im Unterverzeichnis lang des jeweiligen Plugins.

Beachten Sie, dass Änderungen im Sprachpaket erst wirksam werden, wenn Sie auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Entwicklung > Cache löschen den Button Cache löschen klicken.

Sprachpakete in Moodle ändern

Anpassungen im Sprachpaket können Sie auf der Seite Einstellungen > Sprache > Sprachanpassung vornehmen.

Die Anpassungen müssen in jedem einzelnen Sprachpaket gemacht werden.

Sie können die Suchfunktion verwenden und die Suche in mehreren Sprachdateien gleichzeitig starten. Die Sprachdatei moodle.php enthält z.B. alle sytemweit verwendeten Sprach-Strings und die Sprachdatei admin.php enthält alle Sprach-Strings auf den Admin-Seiten von Moodle. Wenn Sie nicht wissen, in welcher Datei ein Sprach-String steht, markieren Sie einfach alle Dateien, so dass die Suche über alle Sprachdateien erfolgt.

Änderungen überschreiben die ursprüngliche Übersetzung. Sie werden jedoch separat gespeichert, und zwar im Unterverzeichnis lang des Moodle-Datenverzeichnisses.

Meine Design-Anpassungen werden nicht wirksam

Style Sheets werden normalerweise im Browser zwischengespeichert. Deshalb müssen Sie den Browser-Cache löschen, damit die Änderungen in der Darstellung wirksam werden.

Der Moodle-Server speichert die Style Sheets ebenfalls im Cache. Diesen Cache können Sie auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Darstellung > Designs > Design wählen löschen: Klicken Sie dazu auf den Button Design-Cache löschen.

Wie kann ich einstellen, was auf der Startseite angezeigt wird?

Gehen Sie auf die Seite Einstellungen > Website-Administration > Startseite > Einstellungen.

Hier finden Sie jeweils mehrere Auswahlmenüs für die Startseite und die Startseite nach Anmeldung. Jedes Menü steht für einen Abschnitt auf der Startseite. Den angezeigten Inhalt (Nachrichtenforum, Kursliste, etc.) können Sie in den einzelnen Menüs auswählen. Die Inhalte werden genau in der Reihenfolge dargstellt, wie Sie sie in den Menüs auswählen.

Wenn Sie zusätzlich im oberen mittleren Bereich einen beliebigen Text und/oder Bilder einfügen wollen, dann stellen Sie sicher, dass die Checkbox Textabschnitt einbeziehen markiert ist. Speichern Sie alle Änderungen und gehen Sie anschließend auf die Startseite. Klicken Sie im Block Einstellungen > Einstellungen der Startseite > Bearbeiten einschalten und klicken Sie dann auf das Bearbeiten-Symbol edit.gif im oberen Textabschnitt. Fügen Sie den gewünschten Text und/oder Bilder ein und speichern Sie die Änderungen.

Wie kann ich den Text auf der Anmeldeseite von Moodle ändern?

Dazu müssen Sie das Sprachpaket anpassen:

  • Gehen Sie auf die Seite Einstellungen > Website-Administration > Sprache > Sprachanpassung.
  • Wählen Sie das deutsche Sprachpaket aus.
  • Suchen Sie in der Sprachdatei moodle.php nach den Sprach-Strings loginusing oder loginsteps oder loginstepsnone und nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor.
  • Speichern Sie die Änderungen.

Wie kann ich die Anleitung auf der Anmeldeseite von Moodle ändern?

Gehen Sie auf die Seite Einstellungen > Website-Administration > Plugins > Authentifizierung > Übersicht und tragen Sie die Anweisungen zur Anmeldung im Textbereich Anleitung ein.

Fehlerbehandlung

Wie kann ich das Debugging an- und ausschalten?

Den Debugging-Modus können Sie auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Entwicklung > Debugging]] an- und ausschalten.

Wenn ich Bearbeiten einschalten klicke, wird die Seite unvollständig angezeigt

Schalten Sie das Debugging ein und schauen Sie, ob Ihnen die Fehlermeldungen weiterhelfen.

Das Problem kann bei Zusatz-Plugins (Aktivitäten oder Blöcke) von Dritt-Anbietern auftreten. In diesem Fall können Sie das Zusatz-Plugin deinstallieren und anschließend prüfen, ob der Fehler immer noch auftritt.

Benachrichtigen Sie den Plugin-Verwalter über den Fehler. Der Plugin-Verwalter ist in der Modules und Plugins Datenbank angegeben.

Beim Hochladen von Dateien bekomme ich eine Fehlermeldung:
a required parameter (id) was missing

Diese Meldung erscheint, wenn die Datei die maximal zulässige Größe überschreitet.

Der Fehler kann auch auftreten, wenn Sie im Browser in mehreren Fenster oder Tabs mit demselben Login in Moodle angemeldet sind.

Ich bekomme die Fehlermeldung
an invalid session key error

Diese Fehlermeldung kann verschiedene Ursachen haben. Das kann z.B. der Fall sein, wenn Sie sich im Browser in mehreren Tabs oder Fenster versuchen in Moodle anzumelden. Schließen Sie die Fenster und starten Sie den Browser neu.

Wenn Sie jemandem einen Link zu einer Seite in Moodle senden, kann es passieren, dass die Session-ID als Parameter an die Link-URL angehängt ist. Löschen Sie diesen Parameter in der URL.

Eine Seite wird nicht oder unvollständig angezeigt.

Wenn Sie eine leere oder unvollständige Seite oder eine Fehlermeldung angezeigt bekommen, mit der Sie nichts anfangen können, dann kann das Debugging helfen, mehr über das Problem zu erfahren.

Wie kann ich einen Fehler beseitigen, ohne das gesamte Moodle zu aktualisieren?

Sie können nach diesem Fehler im Bug-Tracker suchen. Wenn dort eine Lösung angegeben ist und Sie sich zutrauen, den Code entsprechend anzupassen, dann können Sie den Fehler beheben, ohne die gesamte Moodle-Site zu aktualisieren.

In der Regel ist die Empfehlung, auf die nächste Version zu warten, in der der Fehler beseitigt ist und auf diese Version zu aktualisieren.

Verschiedenes

Siehe auch