Antivirus

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 2.7 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Antivirus.


Auf der Seite Einstellungen > Website-Administration > Sicherheit > AntiViruskönnen Sie den Open Source Virenscanner ClamAV aktivieren und konfigurieren. Voraussetzung dafür ist, dass der Virenscanner auf Ihrem Moodle-Server installiert ist.


ClamAV auf hochgeladene Dateien anwenden

Standardeinstellung: Nein

Wenn Sie diese Option aktivieren, dann wird der auf dem Moodle-Server installierte Virenscanner ClamAV benutzt, um hochgeladene Dateien auf Viren zu untersuchen.

Pfad zu ClamAV

Standardeinstellung: leer

Hier geben Sie den Pfad von ClamAV auf Ihrem Moodle-Server an, z.B. usr/bin/clamscan oder user/bin/clamdscan.

Quarantäne-Verzeichnis

Standardeinstellung: leer

Hier geben Sie den Pfad zum Quarantäne-Verzeichnis an, in dem infizierte Dateien abgelegt werden sollen. Wenn Sie den Eintrag leerlassen, der Pfad ungültig ist oder der Webserver keine Schreibrechte auf diesem Verzeichnis hat, dann werden infizierte Dateien gelöscht.

Fehlermeldung bei ClamAV

Standardeinstellung: Dateien als ok behandeln

Mit dieser Einstellung legen Sie fest, was passiert, wenn bei der Virenprüfung ein Fehler auftritt. Wenn Sie die Option Behandle Dateien wie virenhaltige Dateien auswählen, werden diese ins Quarantäne-Verzeichnis verschoben oder gelöscht. Wenn Sie die Option Dateien als ok behandeln wählen, werden die Dateien ohne Prüfung auf den Server hochgeladen. In jedem Fall werden die Administrator/innen benachrichtigt, dass ein Problem aufgetreten ist.

Siehe auch