Boost Design: Unterschied zwischen den Versionen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Designs}}
 
{{Designs}}
 +
{{Zum Überarbeiten}}
  
  

Version vom 16. November 2017, 09:39 Uhr

Baustelle.png Diese Seite muss überarbeitet werden. Greif zu!
Wenn du dich um diesen Artikel kümmern willst, dann kennzeichne das, indem du die Vorlage {{Überarbeiten}} durch die Vorlage {{ÜberarbeitenVergeben}} ersetzt.
Wenn du mit deiner Arbeit fertig bist, dann entferne die Vorlage aus dem Artikel.
Danke für deine Mitarbeit!



  • Boost ist ein neues Standard-Design, das Moodle ein modernes Aussehen verleiht. Die Screencasts Boost für Admins und Boost für Trainer/innen zeigen die Besonderheiten dieses neuen Designs.
  • Boost erleichtert die Navigation im Kurs und zwischen verschiedenen Kursen.
  • Mit Boost ist das Konfigurieren von zentralen Seiten in Moodle konsistent möglich, insbesondere die Konfigurationsseiten von Kursen und Aktivitäten wurden vereinheitlicht.
  • Boost bietet mehr Platz für Inhalte.
  • Boost lässt sich leicht mit Hilfe von standardisierten Bootstrap-Voreinstellungen anpassen.
  • Sie können jederzeit auf die alte Benutzeroberfläche und ihre eigenen Designs umschalten.
  • Für Entwickler/innen: Boost ist eine hervorragende Ausgangsbasis, um eigene Designs zu entwickeln - mit Bootstrap 4, eingebautem SASS-Compiler, automatischer RTL-Unterstützung, dateibasierten Voreinstellungen und neuen Vorlagen, die die Anpassung und Neuentwicklung eines Designs erleichtern. Sie können Ihre Vorlagen im Moodle Presets Repository teilen.
  • Mit Boost wird erreicht, dass sich das Aussehen von Moodle und der Moodle Mobile App angleichen.

boost3.png