Einschreibung über IMS Enterprise Datei

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wir arbeiten aktuell daran, die neuen Funktionalitäten von Moodle 3.7. zu dokumentieren.

IMS Enterprise ist ein internationales Standard-XML-Datei-Format, das verwendet werden kann, um Einschreibungen und Abmeldungen in Kursen sowie Kurs- und Nutzerinformationen zu beschreiben. Die Einschreibung über IMS Enterprise Datei muss von der Moodle-Administration systemweit aktiviert werden: auf der Seite Website-Administration (oder im Block Einstellungen) > Website-Administration) > Plugins > Einschreibung > Übersicht (siehe Einschreibungs-Plugins verwalten).


Format-Übersicht

Im folgenden finden Sie eine Beschreibung der Grundstruktur einer IMS Enterprise Datei. Ausführliche Informationen gibt es auf der IMS Enterprise Website.

Informationen darüber, welche IMS-Daten-Elemente dieses Plugin verarbeiten kann, finden Sie hier.

Grundstruktur einer IMS Enterprise Datei

Für die IMS-Einschreibung benötigen Sie folgende Elemente:

  • ein
    <
    group>
    -Element, das den Kurs spezifiziert
  • ein
    <
    person>
    -Element, das ein Nutzerkonto spezifiziert und
  • ein
    <
    membership>
    -Element, das
    <
    member>
    -Elemente enthält, die die Rolle einer Person in einem Kurs spezifitzieren.

Hinweis: Beachten Sie, dass die IDs, die in der Moodle-Datenbank verwendet werden, nicht genutzt werden können: Ein externes System kann nie im Voraus wissen, dass Max Müller der 20. Nutzer in der Moodle-Datenbank ist!

Typischerweise wird ein Kurs einen Referenzcode und einen Namen haben. Der Referenzcode sei z.B. MOODLE101. In der IMS Enterprise Datei wird dieser Kurs wie folgt beschrieben:

 <group>
   <sourcedid>
     <source>MeinDatenSystem</source>
     <id>MOODLE101</id>
   </sourcedid>
   <description>
     <short>Moodle 101</short>
   </description>
 </group>

Das Einschreibungs-Skript wird nach einem Kurs mit dem Refrenzcode MOODLE101 suchen und diesen Kurs anlegen, falls er noch nicht in Ihrem Moodle-System existiert.

Die Beschreibung einer Person, z.B. "jmoodle" lautet in der IMS Enterprise Datei wie folgt:

<person>
   <sourcedid>
     <source>MeinDatenSystem</source>
     <id>jmoodle</id>
   </sourcedid>
   <userid>jmoodle</userid>
   <name>
     <fn>Joe Moodle</fn>
     <n>
       <family>MOODLE</family>
       <given>JOE</given>
     </n>
   </name>
 </person>

Wenn Joe noch kein Moodle-Nutzerkonto hat, wird das Einschreibungs-Skript dieses anlegen.

Die Zugehörigkeit einer Person in einem Kurs wird in der IMS Enterprise Datei wie folgt beschrieben:

 <membership>
   <sourcedid>
     <source>MeinDatenSystem</source>
     <id>MOODLE101</id>
   </sourcedid>
   <member>
     <sourcedid>
       <source>MeinDatenSystem</source>
       <id>jmoodle</id>
     </sourcedid>
     <role roletype="01">
       <status>1</status>
       <extension><cohort>unit 2</cohort></extension>
     </role>
   </member>
 </membership>
Die IMS Enterprise Specifikation bietet die Möglichkeit, Start- und Enddaten für die Einschreibedauer in einem Kurs anzugeben, diese Daten sind in einem
<timeframe>
-Element anzugeben.

Neue Kurse automatisch anlegen

Bei Bedarf kann das IMS Enterprise Einschreibungs-Plugin neue Kurse anlegen, wenn in der IMS Enterprise Datei Kurse spezifiziert sind, die es in der Moodle-Datenbank noch nicht gibt.

Kurse werden über die "idnumber" referenziert - ein Datenfeld in der Tabelle
mdl_course
in der Moodle-Datenbank, das verwendet wird, um den Kurs im externen Nutzerverwaltungssystem zu identifizieren. Wenn dieses Feld nicht gefunden wird, dann wird nach der Kurzbezeichnung des Kurses gesucht. Nur wenn ein Kurs dann immer noch nicht in der Moodle-Datenbank gefunden wurde, wird ein neuer Moodle-Kurs angelegt.

Auf diese Weise neu angelegte Kurse werden grundsätzlich VERBORGEN angezeigt. Auf diese Weise wird verhindet, dass Nutzer/innen Zugang zu inhaltlich leeren Kursen erhalten, die von den Trainer/innen erst noch mit Inhalten befüllt werden müssen.

Teilnehmer/innen und Trainer/innen abmelden

Bei Bedarf kann die IMS Enterprise Datei auch dazu verwendet werden, um Nutzer/innen aus einem Kurs abzumelden. Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten:

  • ein
    <
    member>
    -Element, das eine Person und einen Kurs spezifiziert und dessen
    <
    recstatus
    -Attribut des
    <
    role>
    -Elements auf 3 (d.h. "löschen") gesetzt ist. DAS IST DERZEIT NOCH NICHT IMPLEMENTIERT.
  • ein
    <
    member
    -Element, das eine Person und einen Kurs spezifiziert und bei dem das
    <
    status>
    -Element auf 0 gesetzt ist (d.h. "inaktiv").

Die dritte Methode kann verwendet werden, ohne dass in den Einstellungen zur IMS ENterprise Einschreibung die Abmeldung von Nutzer/innen aktiviert werden muss:

  • ein
    <
    member>
    -Element mit einem ein
    <
    timeframe>
    -Element für Beginn und Ende des Einschreibezeitraums. Wenn diese Einträge vorhanden sind, werden die Daten in der Moodle-Datenbank abgespeichert, und nach Ende des Abmeldezeitraums sorgt Moodle automatisch dafür, dass die Nutzer/innen aus dem Kurs abgemeldet werden.

Siehe auch