Einstellungen für den HTML-Editor

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 1.9 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Einstellungen für den HTML-Editor.

Admineditor.png
Sie finden diese Einstellungen unter Website-Administration > Darstellung > HTML-Editor

Der Administrator der Lernplattform kann den HTML-Editor anpassen. Die Hintergrundfarbe, Schriftarten und -größen können angepasst werden, ebenso können gezielt Schaltflächen des Editors ausgeblendet werden. Der HTML-Editor ist eine Textverarbeitungsschnittstelle zur Textformatierung, zum Einfügen von Grafiken, Tabellen, Links und Smileys, welche Trainer im Allgemeinen als sinnvoll erachten.

Der erste Teil der verfügbaren Einstellungen

HTML-Editor benutzen

Mit dieser Checkbox kann auf administrativer Ebene plattformweit die Verwendung des Editors unterbunden werden.

Hintergrundfarbe

Mit diesem Feld läßt sich die Hintergrundfarbe des Editorfeldes verändern. Zulässig sind Hexadezimalcodes im Format #ffffff, sowie die standardisierten HTML-Farbbezeichnungen (siehe hierzu auch SelfHTML).

Schrifteinstellungen

Eine gewünschte Schriftart muss im Browser des Anwenders verfügbar sein und auf dessen Rechner installiert sein, damit sie verwendet werden kann. Soll bspw. eine Schriftart mit Hieroglyphen verwendet im HTML-Editor verwendet werden, müssten die Teilnehmer diese herunterladen und lokal installieren, um diese Schriftart adäquat nutzen zu können, d.h. sie anzeigen zu lassen.

Zeichensatzart

In diesem Feld definieren Sie die im Editor verfügbaren Schriftarten bzw. Schriftartfamilien. Bei Mehrfachnennung wird ein Komma als Trennzeichen verwendet.

Schriftgröße

Der Inhalt dieses Feldes definiert die voreingestellte Schriftgröße für den HTML-Editor. Es können sowohl absolute Werte (z.B. 12px, 10pt...) als auch relative Werte (z.B. medium, small, smaller, large, ...) verwendet werden.

Der zweite Teil der verfügbaren Einstellungen -Schriftartenliste und Word-Filter

Schriftartenliste

Geben Sie in beiden Spalten den Namen der Schriftart ein, die in der Auswahlliste des Editors erscheinen soll. Die erste Spalte beinhaltet den angezeigten Namen, die zweite Spalte sollte die entsprechende Bezeichnung der Schriftart beinhalten. In der zweiten Spalte sind Mehrfachnennungen möglich, wenn ein Komma als Trennzeichen verwendet wird. Es wird dann die erste, im System verfügbare Schriftart verwendet. Geben Sie zum Beispiel in der ersten Spalte "Garmond" ein und "garmond" in der zweiten Spalte. Danach steht ihnen im Auswahlmenü Garmond zur Verfügung.

Word-Format-Filter

Neben der Möglichkeit, per Schaltfläche im HTML-Editor den eingebenen Text auf MS Word-spezifische Tags zu filtern, können Sie mit dieser Einstellung die Filterung automatisch aktivieren. Besonders sinnvoll ist das, wenn Sie Texte aus MS Word-Dokumenten per Kopieren und Einfügen in den Editor übernehmen. Im Word-Dokument befinden sich oftmals für den Benutzer unsichtbare Steuerzeichen, die zu Irritationen des Browsers (und des Betrachters) führen, wenn sie im HTML-Code eingebettet sind.

Der dritte Teil der verfügbaren Einstellungen - Verborgene Schaltflächen

Verborgene Tasten

Alle Tasten des HTML-Editors, deren Checkboxen hier markiert sind, stehen dem Anwender nicht zur Verfügung. Dies betrifft im Übrigen auch die Darstellung des Editors für Administratoren, denen oftmals auch versteckte Items angezeigt werden - das ist hier nicht der Fall! Sinnvoll mag dies bspw. sein, wenn Sie als Administrator die Eingabe von Quellcode unterbinden wollen.Admineditordetail3a.png

Emoticons

Moodle1.9
Der vierte Teil der verfügbaren Einstellungen - Emoticons

Auch genannt Smileys. Sie können diese Symbole zur Anzeige in Moodle 1.9 ändern, löschen und hinzufügen. Um ein Emoticon zu löschen, genügt es, die Zeichenkombination als auch den Dateinamen einer Zeile zu löschen. Die Zeichenkombination können Sie beliebig anpassen, sie wird nach dem Speichern der Einstellung von Moodle verwendet.

Um ein neues Emoticon hinzuzufügen, müssen Sie eine Grafik (üblicherweise .gif) nach moodle/pix/s hochladen. Sollten Sie ein Theme verwenden, welches ein eigenes Icon-Set unterstützt, müssen Sie hingegen die Grafiken nach moodle/theme/Name_Ihres_Themes/pix/s hochladen. Sobald das vollbracht ist, legen Sie einfach eine neue Zeichenkombination in der linken Spalte an und verweisen in der rechten Spalte auf den Dateinamen der soeben hochgeladenen Grafikdatei - Achtung: Geben Sie den Dateinamen ohne die Endung .gif an. Ein Beispiel: Sie möchten das Moodle-"M" als Emoticon hinterlegen. Moodlem.gifDie Datei heißt "moodlem.gif". Laden Sie also diese Grafikdatei in das entsprechende Verzeichnis hoch. Gehen Sie nun zu der Einstellungsseite, die dieser Artikel behandelt. Nun geben Sie in die linke Spalte z.B. die Zeichenkombination [m] ein, in die rechte Spalte geben Sie moodlem ein - ohne ".gif". Speichern Sie und von nun an können Sie das Moodle-M überall auf Ihrer Lernplattform mittels der Zeichenkombination [m] einbinden

Rechtschreibung - Schaltfläche

Wenn Sie möchten, dass der HTML-Editor eine Schaltfläche mit der Funktion der Rechtschreibungsüberprüfung anzeigt, müssen Sie aspell (Version 0.50 oder höher) auf Ihrem Server installiert haben. Ausserdem müssen Sie im System den korrekten Pfad zu aspell hinterlegen - diese Einstellung ist unter "Website-Administration -> Server -> Systemprogramme" zu treffen.

Siehe auch