Datenbank-Felder

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 1.9 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Datenbank-Felder.


Ein Feld ist eine benannte Einheit an Information. Jeder Eintrag in einer Datenbank kann mehrere Felder unterschiedlicher Typen beinhalten, z.B. ein Textfeld mit der Bezeichnung "Lieblingsfarbe" (in das können Sie Ihre Lieblingsfarbe eintragen) oder ein Auswahlmenü "Staaten" welches Ihnen erlaubt aus einer vorgegebenen Liste aller europäischen Staaten einen auszuwählen (vorausgesetzt, Sie haben diese Liste einmal angelegt). Durch die Kombination mehrerer Felder mit geeigneten Namen und Typen sollte es Ihnen möglich sein, alle notwendigen Informationen über ein beliebiges Thema in der Datenbank zu erfassen.

Benutzung

Anlegen von Feldern

Klicken Sie auf der Ansichtsseite der Datenbank-Aktivität auf den Reiter Felder. Sie sehen hier eine Übersicht aller derzeit verwendeten Felder. Sie können die einzelnen Felder bearbeiten oder löschen, in dem Sie das jeweilige Symbol in der Spalte Aktion wählen.

Anlegen eines Feldes

Um ein neues Feld anzulegen, wählen Sie unter Ein neues Feld erstellen aus dem Auswahlmenü eine der unten stehenden Feldtypen.

Standard-Sortierfeld

Wählen Sie hier, nach welchem Feld die Einträge standardmäßig sortiert werden sollen. Wählen Sie dazu im ersten Schritt aus der Auswahlliste, welches Feld sortiert werden soll und anschließend im zweiten Auswahlfeld, wie (aufsteigend, absteigend) sortiert werden soll. Klicken Sie anschließend auf Speichern.

Feldname und Beschreibung

Alle Felder werden bei ihrer Erstellung mit einem Namen und einer Beschreibung versehen. Der Name muss eindeutig sein und sollte kurz und prägnant sein.

Feldtypen

Bild

Nutzen Sie dieses Feld, wenn Nutzer der Datenbank Bilddateien hochladen sollen. Neben dem Feldnamen und der -beschreibung können Sie hier auch jeweils definieren, welche Größe das Bild (Breite / Höhe) in der Einzel- und der Listenansicht haben soll. Sie können auch eine maximale Bilddateigröße festlegen.

Wenn der Nutzer eine Bilddatei hinzufügen möchte, wird ihm in Folge nicht nur die Möglichkeit zur Auswahl der Datei gegeben, sondern auch ein Eigabefeld für eine Bildbeschriftung.

Datei

Hier haben Nutzer die Möglichkeit, eine beliebige Datei hochzuladen und in die Datenbank einzufügen. Sollte es eine Bilddatei sein, eignet sich das Feld Bild besser.

Datum

Hier stellen Sie den Datenbanknutzern die Möglichkeit zur Verfügung, ein bestimmtes Datum aus einzelnen Auswahllisten wählen zu lassen. (Diese Funktionalität spiegelt sich bei allen Eingabefeldern, die nach einem Datum verlangen, in Moodle wieder.)

Einfachauswahl

Stellen Sie den Nutzern die Möglichkeit zur Verfügung, genau eine Auswahl unter mehreren Optionen zu treffen. Wenn der Nutzer keine Möglichkeit wählt, wird er auf diesen Umstand hingewiesen und kann erst dann den Eintrag speichern, wenn er eine Auswahl getroffen hat. Wenn Sie nur zwei gegenteilige Optionen haben (Wahr/Falsch, Ja/Nein), können Sie auch eine einzelne Mehrfachauswahl (Checkbox) nutzen. Checkboxen sind standardmäßig nicht ausgewählt, und so können Nutzer ihren Eintrag speichern, ohne aktiv eine der Möglichkeiten zu wählen. Dieser Weg ist aber nicht immer der praktikabelste und sinnvollste.

Geografische Breite und Länge

Moodle1.7

Nutzer können eine geografische Angabe, spezifiziert durch die geografische Breite und Länge des Ortes, in der Datenbank erfassen. Zum Beispiel befindet sich das Moodle HQ bei -31.9545 Breite, 115.877 Länge. Wenn der Eintrag in der Datenbank betrachtet wird, werden diese Angaben automatisch mit geografischen Services wie Google Earth, OpenStreetMap, GeaBios,Mapstars und anderen verlinkt. Der Trainer kann wählen, welcher dieser Links zum Einsatz kommt.

Mehrfachauswahl

Hier können Sie eine oder beliebig viele Checkboxen für eine Mehrfachauswahl hinzufügen. Jede Zeile in der Textbox repräsentiert eine mögliche Checkbox. Der Text, den Sie hier eingeben, erscheint neben der Checkbox und repräsentiert anschließend auch ihren Wert, z.B. "gültig" für etwas das gültig oder ungültig sein kann. Dieses Wort erscheint neben der Checkbox des Eintrages und dann bei Ansicht des Eintrages, wenn dieser Wert gewählt wurde. Wenn Sie sicher stellen möchten, dass Nutzer nur eine Option aus mehreren wählen, dann nutzen Sie stattdessen die Einfachauswahl (Radiobutton).

Mehrfach-Auswahl kann beispielsweise in Filmdatenbanken genutzt werden, wenn Sie aus Horror, Komödie, Western etc. auswählen möchten und Sie gleichzeitig die Möglichkeit zur Verfügung stellen wollen, dass eine Kombination möglich ist, z.B. Western-Komödie. Das Menü mit Mehrfachauswahl stellt die gleiche Funktionalität dar, aber das Klicken auf mehrere Checkboxen ist für viele Nutzer der intuitivere Weg.

Menü

Die Texte, die Sie in das Optionen-Feld eingeben, werden als Auswahlliste zur Verfügung gestellt, aus der der Nutzer wählen kann. Jede Zeile wird zu einer Auswahlmöglichkeit.

Menü (Mehrfachauswahl)

Die Texte, die Sie in das Optionen-Feld eingeben, werden als Auswahlliste zur Verfügung gestellt, aus der der Nutzer wählen kann. Jede Zeile wird zu einer Auswahlmöglichkeit. Wenn der Nutzer während der Auswahl gleichzeitig die STRG-Taste oder Shift-Taste auf der Tastatur betätigt, wird eine Mehrfachauswahl ermöglicht. Diese Möglichkeit kennen aber nur wenige Endbenutzer von Software, daher ist es in diesen Fällen oft ratsamer, Checkboxen (Mehrfachauswahl) zu nutzen.

Hinweis: Die STRG-Taste ermöglicht, dass nur die von Ihnen ausgewählten Werte übernommen werden. Möchten Sie jedoch mehrere hintereinander stehende Werte auswählen, klicken Sie auf den ersten Eintrag, betätigen dann die Shift-Taste und klicken auf den letzten relevanten Eintrag. Dann werden alle gewünschten Einträge markiert.

Text

Nutzer können in dieses Feld Text bis zu einer Länge von 60 Zeichen eingeben. Für längeren Text oder Text, der mit Formatierungen (Aufzählungszeichen etc.) versehen werden soll, nutzen Sie bitte das Feld Textbereich.

Textbereich

Hier können Nutzer formatierten Text eingeben. Die Funktionsweise ähnelt sehr stark der, wenn man einen Beitrag in einem Forum verfasst.

URL

Hier können Links zu Webseiten (URLs) erfasst und gespeichert werden. Wenn Sie die Option Automatische Verlinkung der URL wählen, werden die Einträge automatisch in einen anklickbaren Link umgewandelt. Wenn Sie im Eingabefeld Namenseintrag für den Link erzwingen einen Titel vergeben, wird dieser statt dem reinen URL-Text für die Linkgenerierung verwendet.

Anwendungsbeispiel: Sie möchten eine Datenbank über Autoren erstellen und bitten Ihre Nutzer, zu jedem Autor einen Eintrag zu verfassen. Gleichzeitig soll auch die URL zur Webseite des Autors erfasst werden. Wenn Sie nun in das Feld Namenseintrag für den Link erzwingen den Begriff "Homepage" eintragen, werden einheitlich alle Links bei den Autoren mit dem Titel "Homepage" angezeigt, und ein Klick darauf führt zur Webseite des jeweiligen Autors.

Zahl

Dieses Feld speichert eine beliebige Komma-Zahl.

Beispiele:

  • -1000
  • 0
  • 0.123

Siehe auch