Auf Moodle 1.8 aktualisieren

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Sie sind auf den Seiten der Moodle 1.9 Dokumentation. Die Dokumentation der aktuellsten Moodle-Version finden Sie hier: Auf Moodle 1.8 aktualisieren.

Moodle1.8 Dieser Artikel beschreibt, was bei der Aktualisierung von Moodle auf die Version 1.8 im speziellen zu berücksichtigen ist. Bitte beachten Sie auch die generellen Instruktionen im Artikel Aktualisierung von Moodle.


Bevor Sie aktualisieren

  • Prüfen Sie unter Website-Administration > Server > Serverinformationen, dass Ihr Server allen Voraussetzung für Moodle 1.8 entspricht.
  • Falls Sie Zusatzmodule installiert haben, die nicht zur Standardinstallation gehören, prüfen Sie in der Datenbank Modules and plugins auf moodle.org, dass diese Zusatzmodule mit Moodle 1.8 kompatibel sind.
  • Sichern Sie Ihre aktuelle Moodle-Datenbank
  • Falls Sie einen PHP Accelerator nutzen, denken Sie daran, den PHP Cache zu löschen.
  • Lesen Sie diesen englischen Artikel, falls Sie von Moodle 1.6 auf Moodle 1.8 aktualisieren.
  • Falls Sie bisher eine noch ältere Moodle-Version verwenden, verweisen wir ebenfalls auf die entsprechende englische Dokumentation.

UTF-8 Datenbank-Kodierung

Um die UTF-8 Datenbank-Kodierung als Voraussetzung für eine Aktualisierung auf Moodle 1.8 verstehen zu können, muss man einen Blick zurück auf die Moodle-Historie werfen. Vor der Version 1.6 unterstützte Moodle UTF-8 nicht durchgängig in allen Sprachpaketen, und die Kodierung von Daten, die in der Moodle-Datenbank gespeichert wurden, hing von der Spracheinstellung des jeweiligen Kurses ab. Ab Moodle 1.6 sind alle Sprachpakete nach UTF-8 konvertiert, und Sie können mehrere Sprachen gleichzeitig auf Ihrer Moodle-Installation verwenden. Moodle 1.6 und 1.7 enthalten ein Dienstprogramm zur Migration der Moodle-Datenbank von einer beliebigen Kodierung nach UTF-8.

Ab Moodle 1.8 ist dieses Dienstprogramm zur Datenbankmigration nicht mehr in der Standardinstallation enthalten, da man annimmt, dass Sie bereits eine UTF-8-kodierte Datenbank haben (d.h. dass Sie mindestens Moodle 1.6 verwenden und nun auf Moodle 1.8 aktualisieren wollen). Sollten Sie doch noch Moodle 1.5 oder eine ältere Version verwenden und nun auf Moodle 1.8 aktualisieren wollen, dann müssen Sie auf jeden Fall erst in einem Zwischenschritt auf Moodle 1.6 oder 1.7 aktualisieren (siehe auch die entsprechende englische Dokumentation).

Rollen und Rechte

Neben zahlreichen Verbesserungen und Fehlerbehebungen im Rollensystem (eine vollständige Liste finden Sie unter Roles improvements im Bug-Tracker), wurde in Moodle 1.8 der System-Kontext vom Site-Kontext getrennt.

Ab Moodle 1.8 ist der Site-Kontext der Kontext der Startseite (also des Kurses mit der ID=1 und dessen Aktivitäten). Sie können im Site-Kontext (also im Kontext der Startseite) Rollen zuweisen, und zwar unter Website-Administration > Startseite > Rollen für Startseite.

Nach der Aktualisierung empfehlen wir, alle sogenannten Legacy-Rollen auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen, da einige Standardrechte geändert wurden. Dazu gehen Sie auf Website-Administration > Nutzer/innen > Zugriffsrechte > Rollen verwalten. Dort klicken Sie jede einzelne Legacy-Rolle an und prüfen die empfohlenen Rechte (dunkler Hintergrund) oder setzen die Rechte auf die Standardeinstellungen zurück, indem Sie auf den Button Grundeinstellungen wiederherstellen klicken.

Wenn Sie möchten, dass Ihre angemeldeten Nutzer die Nachrichten der Startseite lesen können, halten Sie sich an die entsprechende Anleitung in der Rollen FAQ.

Mehrfach-Authentifizierung

Wenn sich Nutzer nach der Aktualisierung auf 1.8 nicht mehr in Moodle anmelden können, dann muss wahrscheinlich deren Authentifizierungsmethode aktiviert werden.

Früher waren alle Nutzerkonten aktiviert. Jetzt können sich nur diejenigen Nutzer anmelden, deren Authentifizierungsmethode aktiviert ist. Wenn Sie z.B. als Authentifizierungsmethode nur Manuelle Zugänge verwenden, dann können sich Nutzer, die sich per E-Mail registriert haben, nicht mehr anmelden - ihre Nutzerkonten sind deaktiviert. Um dieses Problem zu lösen, gehen Sie auf Website-Administration > Nutzer/innen > Authentifizierung und aktivieren die E-Mail-basierte Authentifizierung (durch Klick auf das Closed.gif Auge-Symbol), aber setzen die Einstellung im Auswahlmenü Selbstregistrierung im Abschnitt Gemeinsame Einstellungen weiter unten auf der Seite auf Ausschalten.

Die Methode Ohne Authentifizierung sollte auf produktiven Servern niemals aktiviert werden. Sie können die Webschnittstelle phpMyAdmin verwenden, um direkt in der Nutzertabelle der Moodle-Datenbank in allen bestehenden Nutzerkonten mit der Authentifizierungsmethode none (ohne Authentifizierung) diesen Wert auf manual (Manuelle Zugänge) zu ändern. Als Administrator können Sie diese Änderung natürlich auch direkt im Nutzerprofil der entsprechenden Nutzer vornehmen.

Designs

In Moodle 1.8 wurden umfangreiche Änderungen in Bezug auf Barrierefreiheit und XHTML-Konformität durchgeführt. Deshalb müssen die Desings von Dritten aktualisiert werden, damit sie richtig funktionieren. Bevor Sie Fehler im Bug Tracker melden, schalten Sie bitte auf das Standard-Design um und versuchen Sie, den Fehler dort zu reproduzieren.

Siehe auch Aktualisierung von Designs in Moodle 1.8.

Mehrere Versionen bei der Aktualisierung überspringen

Im allgemeinen empfehlen wir, bei der Aktualisierung keine Version zu überspringen, sondern jede Version "mitzunehmen" (z.B. 1.7 > 1.8 > 1.9). Eine Ausnahme ist folgende: Wenn Sie von Moodle 1.5 oder 1.6 aktualisieren, sollten Sie die Version 1.7 auslassen (weil die Standardrolleneinstellungen in dieser Version nicht optimal für Moodle 1.8 usw. sind), d.h. 1.5 > 1.6 > 1.8.

Siehe auch